Stefan Karstens

| Kandidat Schleswig-Holstein
Stefan Karstens
Frage stellen
Jahrgang
1981
Wohnort
Kiel
Berufliche Qualifikation
Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Selbstständiger Webentwickler
Wahlkreis

Wahlkreis 9: Rendsburg-Ost

Wahlkreisergebnis: 3,0 %

Liste
Landesliste, Platz 4
Parlament
Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein

Es sollte mehr Kameras an öffentlichen Plätzen geben.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Lehne ab
Überwachung des öffentlichen Raumes erzeugt ein trügerisches Gefühl von "simulierter" Sicherheit, bewirkt aber keine Verhinderung von Straftaten. Der Ruf nach "Mehr Überwachung!" ist ein billige Ausrede von Politikerinnen und Politikern, die nicht in Kriminalitätsprävention und echte Sicherheit investieren wollen.
G9 soll G8 auch an Gymnasien komplett ersetzen.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
DIE LINKE hat sich schon für den Erhalt von G9 eingesetzt, als die CDU in Schleswig-Holstein G8 eingeführt hat. Mehr Zeit auf dem Weg zur Hochschulreife bringt mehr Freiräume, um individuelle Neigungen und Fähigkeiten zu stärken sowie besser auf das (Berufs-)Leben vorbereitet zu sein. Wer sich gegenwärtig auf dem zwölfjährigen Weg zu Abitur befindet, soll dieses allerdings in Ruhe so zu Ende bringen können.
Aufklärung über sexuelle Vielfalt im schulischen Rahmen sollte fest im Lehrplan verankert sein.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
Das Leben ist bunt und vielfältig. Toleranz und gegenseitiger Respekt sollen in der Schule gefördert werden. Auch im schulischen Rahmen müssen verschiedene Lebensentwürfe diskutiert werden können. Dieses ist wichtig, um Vorurteilen und Ausgrenzungen schon frühzeitig etwas entgegenzusetzen.
Windkraftanlagen sollen nur mit Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger gebaut werden dürfen.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Neutral
Grundsätzlich müssen die Bürgerinnen und Bürger stärker in sie betreffende Entscheidungen verbindlich eingebunden werden. Allerdings ist hier eine Abwägung zugunsten des Gemeinwohls notwendig: Eine Verhinderung des dringend notwendigen beschleunigten Ausbaues erneuerbarer Energieerzeugung darf nicht durch Partikularinteressen blockiert werden. Zielführend für die Akzeptanz wäre es, Kommunen bzw. die Einwohner direkt an den Erträgen von Windkraftanlagen in ihren Heimatorten zu beteiligen.
Das Land sollte ausreisepflichtige Personen nach Afghanistan abschieben.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Lehne ab
In Afghanistan herrschen Krieg und Terror. Menschen, die vor Hunger, Krieg und Terror, vor politischer oder geschlechtsspezifischer Verfolgung, aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Religion fliehen, muss Schutz gewährt werden. Dieses ist eine humanitäre und völkerrechtliche Verpflichtung.
Die Hürden für Volksentscheide auf Landesebene sollen deutlich herabgesetzt werden.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
Die formellen Hürden für Volksentscheide sind in Schleswig-Holstein bereits vergleichsweise niedrig. Allerdings müssen auch materielle Hürden abgebaut werden: Beide Seiten müssen etwa über die gleichen finanziellen Mittel für Werbung und Kampagnen verfügen. Hierzu sind Ausgaben der öffentlichen Hand sowie der Wirtschaft -wenn diese eine der Seiten vertreten- auf die Höhe der der anderen Seite zur Verfügung stehenden Mittel zu begrenzen.
Die Landesregierung soll wichtige Dokumente wie zum Beispiel Verträge der öffentlichen Hand und Gutachten im Internet veröffentlichen (Transparenzgesetz).
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
Grundsätzlich sind alle Dokumente der öffentlichen Hand, welche keine schützenswerte personenbezogene Belange Dritter beinhalten, kostenfrei der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieses gilt insbesondere auch für Verträge mit privatwirtschaftlichen Unternehmen: Wer mit dem Staat Geschäfte machen will, darf keine Geheimnisse vor der Öffentlichkeit haben.
Landtagsabgeordnete sollen ihre Nebeneinkünfte auf Euro und Cent genau veröffentlichen müssen.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
Die Abgeordneten der LINKEN werden ihre Steuererklärungen veröffentlichen. Nur durch eine vollständige Transparenz ist gewährleistet, dass jeder Mensch weiß, woher Abgeordnete sonst noch Einkünfte beziehen.
Eltern, die ihre Kinder zuhause erziehen, sollen ein Betreuungsgeld erhalten.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Lehne ab
Das Betreuungsgeld (alias "Herdprämie") ist ein Fehlanreiz welcher insbesondere Erziehungsberechtigte von Kindern, die im Sinne frühkindlicher Bildung am meisten von einem Kita-Besuch profitieren würden, davon abhält, ihre Kinder dort anzumelden. Es muss eine existenzsichernde Kindergrundsicherung eingeführt werden, welche dem Kind als Individualanspruch zusteht - unabhängig davon, wie die Erziehungsvorstellungen der Eltern sind.
Das Land soll langfristig kostenlose Kita-Plätze anbieten.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
Die beitragsfreie Kinderbetreuung in Kita & Kindergarten muss zeitnah realisiert werden, und nicht erst in ferner Zukunft. Diese kann in Schleswig-Holstein bis spätestens 2020 realisiert werden und ist ein zentrales Ziel der LINKEN. Die nötigen Mittel in Höhe von ca. 160 Mio. Euro sind bereits heute vorhanden: Es braucht den politischen Druck einer starken LINKEN im Landtag, um eine tatsächliche Realisierung durchzusetzen.
Das Schließen von Schwimmbädern oder Museen darf bei schwieriger Finanzlage kein Tabu sein.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Lehne ab
Erst kürzlich hat die DLRG e. V. nach Vorlage ihres jährlichen "Badeunfallberichtes" die Landesregierung dazu aufgerufen, mehr Schwimmhallen zur Verfügung zu stellen. Ansonsten sei immer weniger gewährleistet, dass Kinder die Möglichkeit erhalten schwimmen zu lernen. Über die vergangenen Jahre hat die Zahl tödlicher Badeunfälle von Kindern & Jugendlichen stark zugenommen, was insbesondere an den mangelhaften Möglichkeiten, Schwimmunterricht zu erteilen, liegt.
Der Ausbau der Fehmarnbelt-Querung soll schnellstmöglich umgesetzt werden.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Lehne ab
Die feste Fehmarnbelt-Querung ist ein potenzielles Milliarden-Grab. Aktuelle Verkehrsprognosen ergeben, dass sich dieses Bauwerk niemals rechnen wird. Weitere Planungen sind einzustellen, das verkehrspolitisch unnötige Mega-Projekt einzustellen. Es besteht bereits eine feste Eisenbahnverbindung von und nach Skandinavien, die es zu ertüchtigen gilt ("Nadelöhr Rendsburg"). Auto und Lkw fahren mit den Fähren deutlich günstiger, als es mit der veranschlagten Brücken-Maut der Fall wäre.
Finanzschwache Menschen sollen ein kostenloses ÖPNV-Ticket erhalten.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
Ein kostenfreier ÖPNV für alle würde ca. 320 Millionen Euro im Jahr kosten, und ist damit perspektivisch realisierbar. Als Einstiegsprojekt will DIE LINKE die landesweite Kostenfreiheit für Kinder, Schülerinnen und Schüler, Azubis und Studierende kurzfristig realisieren. Die Kommunen müssen zusätzliche Mittel erhalten, um Sozial-Tickets für einkommensschwache Menschen anbieten zu können.
Politiker sollten keine Posten in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sender besetzen dürfen.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
DIE LINKE will, dass zukünftig die Rundfunkräte direkt von den Einwohnerinnen und Einwohnern im jeweiligen Sendegebiet demokratisch gewählt werden.
Der Zugang zu den Stränden in Schleswig-Holstein soll kostenlos sein.
Stefan Karstens
Position von Stefan Karstens: Stimme zu
Strände, Küsten, Gewässer sind gemeinsames Erbe, und müssen allen Menschen zugänglich sein. Notwendige Ausgaben - etwa für Küstenschutz und ökologische Reparaturmaßnahmen - sind aus allgemeinen Steuermitteln (also von allen gemeinsam) zu finanzieren.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.