Stefan Albanesi
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Cnhy Oretre an Stefan Albanesi bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 20. Sep. 2013 - 20:51

Sehr geehrter Herr Albanesi,

das Parteiprogramm hebt sich erfreulich von dem der anderen Parteien (Waffenexporte, soziale Gerechtigkeit, Mindestlohn usw.) ab. Es würde mir also am ehesten zusagen.
Allerdings habe ich ein Problem dabei. Wenn ich an die Linke denke, denke ich zugleich an PDS, wenn ich an PDS denke denke ich an SED, wenn ich an SED denke denke ich an Hohenschönhausen, Bautzen, Stasi, Repression und kollektive Geiselnahme.
Wie kann ich sicher sein, dass die Linke zwischenzeitlich demokratisch ist und nicht nur als Rattenfänger wie die konkurrierenden Parteien unterwegs ist?

Von: Cnhy Oretre

Antwort von Stefan Albanesi (LINKE) 22. Sep. 2013 - 15:42
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 18 Stunden

Am besten lernen Sie mich kennen - denn wer mich persönlich kennt weiss, dass ich niemals für Unfreiheit, Gängelung oder Überwachung etc. stehen werde - Ich bin ein solch freiheitsliebender Mensch und könnte mich gar nicht für die Linke engagieren, wenn diese meinen Prinzipien widersprechen würde! Wenn ich in dieser Partei nur annähernd etwas von diesen hässlichen Dingen wie von Ihnen oben geschrieben, erkennen würde, wäre ich nicht Mitglied. Die Linke ist die liberalste und freieste Partei die wir auf dem politischen Parkett haben - wir sind kosequent gegen Überwachung, Repressionen und Krieg. Wir sind z.B. auch die einzigen die gegen die NSA Praktiken wirklichen Einspruch und Protest erheben. Z.B. habe ich die NSA, Friedrich und Merkel in der Angelegenheit wg Verstoß gg Artikel 10 unseres Grundgesetzes angezeigt und Strafantrag gestellt - weil hier ein wirklich wichtiges und freiheitliches Gut von Millionen von Bundesbürgern verletzt wird! Mit der Stasi - der SED oder anderen Dingen, mit der die etablierten Parteien versuchen uns zu verunglimpfen und in eine Ecke zu stellen haben wir rein gar nichts zu tun. Leider glauben viel zu viele Menschen den Parolen. Die Neoliberalen wollen uns eben klein halten, weil unser soziales Denken eben eine Gefahr für für diese wirtschaftshörigen Parteien ist. Bei uns steht der Mensch, seine Individualität und seine Freiheit im Vordergrund - auch seine Existenzielle deshalb fordere ich auch das Bedingungslose Grundeinkommen - auch das gehört für mich z.B. zur Freiheit und Selbstbestimmung!

Mit freundlichen Gruß

Stefan Albanesi