Robert Heinemann
CDU

Frage an Robert Heinemann von Ivbyn Tvrgmryg-Syrvfpuunhre bezüglich Bildung und Erziehung

25. November 2014 - 12:02

Sehr geehrter Herr Heinemann,

ich würde Ihnen als schulpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion gerne folgende drei Fragen stellen:

Wie viele Gymnasiasten aus den Hamburger Vier- und Marschlanden pendeln täglich zu den Gymnasien in Hamburg?

Warum wurde bei den Neubauplanungen zur Stadtteilschule Kirchwerder nicht auch der Bau eines Gymnasiums für die Vier- und Marschlande an demselben Standort am Kirchenheerweg eingeplant?

Welche schulpolitischen Planungen verfolgt die CDU für die Hamburger Vier- und Marschlande?

Erläuterung meiner Fragen:
Die HHer Vier- und Marschlande (V+M) stellen für mich das Gebiet südlich der A 25 dar, obwohl dies historisch betrachtet nicht korrekt ist. Da mir bekannt ist, dass Gymnasiasten aus den V+M nicht nur Gymnasien in Bergedorf ansteuern, sollte zur Beantwortung der ersten Frage ganz Hamburg in die Betrachtung einbezogen werden.

Der Bezirk Bergedorf hat insgesamt 5 Gymnasien (Gym) und 5 Stadtteilschulen (StS). Im Stadtteil Lohbrügge gibt es 2 Gym und 2 StS, im Stadtteil Neuallermöhe 1 Gym und 1 StS und im Stadtteil Bergedorf 2 Gym und 1 StS. In den Hamburger V+M, also dem von mir definierten Gebiet südlich der A 25, gibt es lediglich eine weiterführende Schule (StS Kirchwerder) und kein Gymnasium. Die V+M umfassen laut meiner Definition die HH Stadtteile Moorfleet, Allermöhe, Tatenberg, Spadenland, Ochsenwerder, Kirchwerder, Neuengamme, Altengamme, Curslack und Reitbrook.

Die Stadtteile nördlich der A 25 sind hinsichtlich der schulischen Versorgung besser aufgestellt, trotz unwesentlicher Unterschiede in der Anzahl der unter 18jährigen. Die Anzahl der unter 18jährigen aus dem Stadtteil Billwerder habe ich in den Daten nicht berücksichtigt:

Anzahl der unter 18jährigen in

1. Neuallermöhe: 5815
2. Bergedorf: 5299
3. Lohbrügge: 6149
4. Vier- und Marschlande: 4555

(Quelle: Regionaler Bildungsatlas der Stadt Hamburg)

Vielen Dank für die Beantwortung meiner drei Fragen.

Mit freundlichen Grüßen
Viola Gietzelt-Fleischhauer

Frage von Ivbyn Tvrgmryg-Syrvfpuunhre
Antwort von Robert Heinemann
15. Dezember 2014 - 20:23
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 6 Tage

Sehr geehrte Frau Gietzelt-Fleischhauer,

vielen Dank für Ihre Fragen, für deren Beantwortung wir zum Teil jedoch zunächst Daten vom Senat einholen müssen. Meine Kollegin, unsere schulpolitische Sprecherin Karin Prien, bereitet hierzu gerade eine Anfrage an den Senat vor. Sobald uns die Antwort vorliegt, werde ich Sie entsprechend informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Heinemann

Antwort von Robert Heinemann
18. Januar 2015 - 21:29
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 3 Wochen

Sehr geehrte Frau Gietzelt-Fleischhauer,

der Senat hat auf die Frage meiner Abgeordnetenkollegen Karin Prien und Dennis Gladiator geantwortet. Da ich hier leider keine Anlagen beifügen kann, finden Sie die Antwort unter http://www.buergerschaft-hh.de/parldok/ bei der Suche nach der "Dokumentennummer" und der Eingabe von 14078. Leider ist die Antwort nicht sehr ergiebig - offenbar fehlen der Behörde hier wichtige Daten. Für weitere sich hieraus ergebende Fragen zu den Vier- und Marschlanden steht Ihnen Dennis Gladiator gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Heinemann