Frage an Markus Gießler von Rpxneg Unaf bezüglich Umwelt

20. August 2014 - 08:44

Die Spree ist ein für Bautzen prägender Fluß. Er wird zunehmend durch die Abwasser der Bergbauindustrie belastet, das unter anderen dazu führt dass der sogenannte Eisenschlamm schon ab Klix den Fluß belastet und das Leben im Fluß immer mehr einschränkt. das ist nur eine der Folgen des Braunkohletagebaus.

Wie stellen Sie sich den weiteren Ausbau der Kohle als Brückentechnologie vor? Heißt dass, das weitere Tagebaue erschlossen werden? Mit den bekannten Folgen, dass Orte abgebaggert werden, dass die Umwelt belastet wird?

Teil 2: Wärend Barndenburg intensiv in eine Folgenbegränzung investiert und sich damit auseinandersetzt (Einbung des Landesumweltamtes, Vortrage zur Aufklärung der Bevölkerung) habe ich den Eindruck dass sich Sachsen auf den Rückhalt im Stausee Spremberg verlässt. Wie sehen Sie da Sachsen in der Verantwortung?

Frage von Rpxneg Unaf