Ludwig Spaenle
CSU

Frage an Ludwig Spaenle von Naan Ervaqy bezüglich Frauen

16. Dezember 2012 - 14:32

Sehr geehrter Herr Spänle,
Ich interessiere mich persönlich sehr für Ihre Arbeit. Für mich und meinen Freundeskreis ist die Frage der Frauenquote für die kommende Wahl entscheidend.
Gerne würde ich daher Ihre Meinung zu diesem Thema erfahren und wie Sie im Falle einer Abstimmung über die Frauenquote votieren würden.
Über eine baldige und ausführliche Antwort freue ich mich!
Mit freundlichen Grüßen,
Anna Reindl

Frage von Naan Ervaqy
Antwort von Ludwig Spaenle
25. Januar 2013 - 08:29
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 1 Woche

Sehr geehrte Frau Reindl,

die Frauenquote ist wichtiges gesellschaftliches Thema und auch nicht ganz unumstritten. Fakt ist: die Beteiligung von Frauen an Führungspositionen in Politik und Wirtschaft ist zu gering. Dies entspricht nicht einer modernen Gleichberechtigungspolitik, noch einer gerechten Gesellschaft. Gleichzeitig sind Quoten ein schwieriges und heikles Instrument. Sie sollten eigentlich das letzte Mittel oder eine Hilfe für einen Übergang darstellen, solange die eigentlichen Ursachen nicht behoben wurden oder temporäre Blockaden bestehen. Für Parteien, wie die CSU, trete ich deshalb für fixe Quoten für Frauen in Leitungsgremien der Parteiorganisation ein. Sie sind die Keimzellen unseres demokratischen Systems. Eine faire rasche Beteiligung der Geschlechter ist gesellschaftspolitisch deshalb unabdingbar. In der Wirtschaft muss man dies schon differenzierter aus den jeweiligen internen und externen Rahmenbedingungen betrachten und deshalb trete ich dort für eine flexible Quote ein mit klaren, begründbaren und transparenten Vorgaben.

Mit freundlichen Grüßen