Klaus Gräber
FDP

Frage an Klaus Gräber von Xynhf Jrvuhfra bezüglich Umwelt

12. Mai 2017 - 14:27

Sie haben auf die Meinungsfrage: "Für die Folgekosten des Braunkohleabbaus sollen die Konzerne aufkommen." (Zustimmen, Ablehnen, Neutral) geantwortet:
"Ich bin für das Verursacherprinzip. Das bedeutet, dass wenn ein Unternehmen z.B. eine Umweltbelastung verursacht, muss genau dieses Unternehmen auch dafür aufkommen bzw. einstehen."

Gilt diese Aussage auch vollständig für Nuklearanlagen, Mineralölindustrie, chemische Industrie, Steinkohleabbau, etc. ??

Frage von Xynhf Jrvuhfra
Antwort von Klaus Gräber
12. Mai 2017 - 14:50
Zeit bis zur Antwort: 22 Minuten 31 Sekunden

Sehr geehrter Leser auf der Abgeordnetenwatch Internetseite,

vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin generell für das Verursacherprinzip, sofern es sich eindeutig auf diese Anlagenbetreiber oder Industriebetriebe zurückführen läßt und wenn es durch diese Betriebe auch geschultert werden kann.

Alles das was politisch beschlossen wird, muss auch bezahl- bzw. finanzierbar sein.

Gerne können Sie Ihre Frage konkretisieren.

Denken Sie bitte daran und gehen am Sonntag wählen. Geben Sie den freien Demokraten (FDP) Ihre Erst- und Zweitstimme.

Vielen Dank

Mit liberalen Grüßen aus Essen

Klaus Gräber