Portrait von Karl Richter
Karl Richter
NPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Karl Richter zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Karl Richter von Petra M. bezüglich Umwelt

Sehr geehrter Herr Richter,

im Heft UMWELT & AKTIV Ausgabe 2/2008 wurde Herrn Wolfram Bednarski, Mitbegründer der GRÜNEN, Ex-Landesvorsitzender der ÖDP und heute Mitglied bei den "Unabhängigen Ökologen Deutschlands (UÖD)" folgende Frage gestellt:

"Welche Partei kann ich als umweltbewußter Heimattreuer oder Konservativer heute wählen, wenn ich meine Stimme nicht Multikulti-Auslandseinsätzen-Grünen geben möchte"

Seine Antwort:

"Es bleibt nur die Wahlenthaltung oder die Suche nach einzelnen Kandidaten mit ökologischem Bewußtsein..."

Daran anknüpfend meine Frage:

Warum sollte ein umweltbewußter Heimattreuer oder Konservativer Sie (oder die NPD) wählen?

Mit freundlichen Grüßen

Petra Mayershofer

PS: Kandidieren Mitglieder der UÖD oder Ex-Mitglieder der ÖDP für die NPD?

Frage von Petra M. am
Thema
Portrait von Karl Richter
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 16 Stunden 58 Minuten

Sehr geehrte Frau Meyershofer,

Ihre grundsätzliche Frage zuerst: wir Nationaldemokraten sehen uns in konsequenter Verantwortung vor der Schöpfung und gegenüber den nachfolgenden Generationen. Von daher lehnen wir beispielsweise die Nutzung der Kernkraft konsequent ab - fordern aber ebenso konsequent und anders als die etablierten Parteien die Entwicklung und den konsequenten Einsatz alternativer Technologien, um das Energieproblem zu lösen. Den: diese Technologien gibt es längst, auch wenn Sie in den Massenmedien davon nicht allzu viel mitbekomen.
Und: anders als die sogenannten "Konservativen" etwa von der CSU oder der ÖDP ist für uns der Umwelt- und Heimatschutz nicht losgelöst vom Schutz des eigenen Volkstums und seiner gewachsenen Identität zu sehen. Wir wollen unser Land nicht nur als Naturraum, sondern auch als Lebensraum für die angestammte einheimische Bevölkerung schützen. Von diesem Konnex zwischen Natur- und Heimatschutz haben sich alle anderen Parteien leider längst verabschiedet; die einzige konsequente Heimatpartei ist derzeit die NPD.
Zu Ihrer zweiten Frage: inwieweit auf unserer Liste auch frühere ÖDP- bzw. UÖD-Mitglieder kandidieren, entzieht sich meiner Kenntnis. Allerdings sind für uns frühere Mitgliedschaften generell nicht so wichtig wie das gegenwärtige Engagement für eine gute Sache.

Über Ihr Vertrauen am morgigen Wahlsonntag würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße
Ihr
Karl Richter