Dr. Walter Frölich

| Kandidat Baden-Württemberg 2011-2016
Dr. Walter Frölich
Frage stellen
Jahrgang
1948
Wohnort
Sachsenheim
Berufliche Qualifikation
Diplom-Agrarbiologe
Ausgeübte Tätigkeit
International Consultant
Wahlkreis

Wahlkreis 44: Enz

Parlament
Baden-Württemberg 2011-2016

Die politischen Ziele von Dr. Walter Frölich

  • SICHERSTELLUNG DER NAHRUNGSMITTELPRODUKTION & VERSORGUNG

  • FÖRDERUNG EINER NACHHALTIGEN BÄUERLICHEN LANDWIRTSCHAFT

  • GENTECHNIKFREIES SAAT- UND PFLANZGUT

  • ALTERNATIVE ENERGIEPFLANZEN

  • BEIBEHALTUNG DER NORMALZEIT

Über Dr. Walter Frölich

Frölich, Dr., Walter
geb. 12.08.1948 in Großsachsenheim jetzt Sachsenheim/Württ.
verheiratet mit Elisabeth Wanjura seit 2003
drei Kinder (geb. 1988, 1991, 1992) aus 1. Ehe mit Fawzia geb. Amadu t 1997
STUDIUM
1967-1971 Agrarbiologie, Pflanzenproduktion, Univ. Hohenheim, Stuttgart
PROMOTION
1971-1975 Doktorand im Fachgebiet "Spezielle Pflanzenzüchtung"
Institut für Pflanzenzüchtung, Saatgutforschung und Populationsgenetik
Univ. Stuttgart-Hohenheim, Maiszuchtstation Eckartsweier
Dissertation "Untersuchungen über den Einfluss von Formen mit
aufrechter Blatthaltung auf das Ertragspotential von Mais (Zea mays L.)"
INLAND
1973-1980 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Maiszüchtung) Univ. Hohenheim
2010-2011 Biologie-Unterricht (Abitur) Fr. Waldorfschule Vaihingen/Enz
2011-2012 BioEnergie Region H-O-T (Hohenlohe-Odenwald-Tauber)
AUSLAND
1980-1986 CHILE
Gastdozent an der Univ. Austral de Chile - Integrierte CIM-Fachkraft
1987-1992 GHANA
Entsandte GTZ-Fachkraft im Projekt "Landwirtschaftliche Versuchsstation Nyankpala" bei Tamale N/R, Ghana Leiter der Sektion "Sorghum and Millet Improvement" [Hirsezüchtung] 1987-1992 stellv. Projektleiter/Teamleiter
1995 – 1998 ÄTHIOPIEN
Intermittierende Einsätze als Kurzzeit-Experte für den Bereich Maiszüchtung im EU Projekt "Central Highlands Rural Development Project" (CERUDEP)
2000-2005 ÄGYPTEN
Entsandte GTZ-Fachkraft im CASC-GTZ Projekt "Saatgutzertifizierung", Kairo/Ägypten: 2000-2002 Fachkraft für Sortenprüfung und Sortenschutz 2002-2005 Projekt-Teamleiter

GUTACHTER-EINSÄTZE

China 1994 (Ernährungssicherung) Bolivien 1995 (Agroökologie) Niger 1995 (Sorghum/Millet-Saatgut) Äthiopien 1995 (Maiszüchtung) Niger 1996 (Gemüsesaatgut) Äthiopien 1996 (Maiszüchtung) Ghana 1996 Sorghum) Äthiopien 1997 (Maiszüchtung) Äthiopien 1998 (Maiszüchtung) Moçambique 1998 (Mais/Sorghum) Äthiopien 1998 (Maiszüchtung) Sibirien 1999 (Saatgutwesen) Uganda 2000 (Sorghum-Anbau) Sibirien 2000 (Pflanzenproduktion) Sibirien 2000 (Silomaisanbau) Ägypten 2000 (Sortenprüfung) Bulgarien 2001 (Saatgutgesetze) Serbien 2005 (EU Projekt) Bulgarien 2006 (Sortenprüfung) Rumänien 2007 (Bio-Energie) Äthiopien 2007 (Weizen, Kaffee) DVR Korea 2007 (Saatmais) Äthiopien 2009 (Tierernährung) China 2009 (Ökologische Kompensation) DVR Korea 2009 (Saatgut) Äthiopien 2010 (Bioenergie; Tierernährung) Prag CZ 2010 (EU Projekt-Eval.) China 2010-11 (Ökologische Kompensation)

FACHLICHE SCHWERPUNKTE

Pflanzenzüchtung/Sortenprüfung/Feldversuchswesen
Saatgutproduktion/Saatgutzertifizierung
Pflanzenbau/Pflanzenernährung/Pflanzenschutz
Bodenfruchtbarkeit/Bodenanalysen/Pflanzenanalysen
Organische Landwirtschaft / Öko-Funktionalität
Tropische/Subtropische Landwirtschaft
Pflanzengenetische Ressourcen - Biodiversität
Nachwachsende Rohstoffe – Biomasse & Bioenergie
Öl- und Faserpflanzen, Körner- und Futterlegumnosen
Obst-, Wein- und Gemüsebau
Gewürz-, Heil- und Aromapflanzen
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Dr. Frölich,

Mühlacker ist der Standort der Johann-Christoph-Blumhardt-Schule. Diese Schule wird laut Selbsbeschreibung...

Von: Yhgm Ubea

Antwort von Dr. Walter Frölich
ÖDP

(...) Vorab : auch die Evolutionstheorien bedürfen wie jede wissenschaftliche Hypothese von Zeit zu Zeit einer kritischen Überprüfung. Der Unterricht in einer Abiturklasse scheint mir hierfür besonders geeignet. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.