Doris Dörnhöfer
DIE LINKE

Frage an Doris Dörnhöfer von Nfgevq Fhpunarx bezüglich Umwelt

19. August 2013 - 09:40

Sehr geehrte Frau Dörnhöfer,

da der Kampf gegen das Aushungern der Tauben seit Jahrzehnten den Tierschutz und vom Tierschutz per se nicht berührte Menschen - ganz einfach mit dem Elend der Tauben mitfühlende Bürger - beschäftigt, ist es nicht zu verstehen, daß die Linken sich erst jetzt mit dem Thema beschäftigen. Freilich gilt es, außerdem viele andere drängende Verbrechen an den Tieren zu beseitigen (Schächten, sog. Tierversuche usw. usw.).

Innerparteiliche Debatten führen nicht weiter, die Zeit dafür ist lange vorbei. Leider ist die Linke im Bundestag in der Minderheit. Das würde sich sicher ändern, wenn die Linken den Tierschutz „entdecken“ würden, denn viele Tierfreunde sind von den Grünen in der Hinsicht enttäuscht und stehen wie ich unabhängig davon links. Sehen Sie eine Möglichkeit, daß das Taubenfütterungsverbot als Verstoß gegen das TSchG u. in bezug auf die Fütterer gegen das GG republikweit beendet wird, das Verbot des „Taubensports“ als Ursache der Taubenpräsenz erlassen u. das Konzept des Tierschutzes per republikgültigem Gesetz in der Republik installiert wird?

Anfragen in Vielzahl wurden von den Grünen an die Bundesregierung u. an Länderregierungen, zumindest von BW, herangetragen. Ich habe nicht erfahren, ob und was sie bewirkt hätten. Wie können die MdB, die Linken die Regierung in die Pflicht nehmen? Nicht per Anfragen, sondern per Forderung u. Bürgerauftrag?

Für Ihre Antwort vielen Dank.

mit freundlichem Gruß
astrid suchanek

Frage von Nfgevq Fhpunarx
Antwort von Doris Dörnhöfer
23. August 2013 - 04:56
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 19 Stunden

Sehr geehrte Frau Suchanek!

Leider bin ich keine Prophetin und kann Ihnen deshalb die Frage nicht beantworten, ob und wann sich der Bundestag mit dem Thema Tauben beschäftigen wird. Ich habe auch nicht die Möglichkeit, alle jemals gestellten Große und Kleine Anfragen aller Parteien an den Bundestag nachzulesen, dafür reicht meine Zeit nicht. Die Linkspartei sieht sehr wohl die Problematik in einigen Gesetzen und Verordnungen rund um den Tierschutz, aber die innerparteiliche Meinungsbildung dürfte noch einige Zeit dauern. Es gibt in der LINKEN  bereits Arbeitskreise zum Thema Tierschutz, die Ihre Fragen sicher besser beantworten können als ich. 

Mit freundlichen Grüßen, Doris Dörnhöfer