Bernhard von Grünberg
SPD
Profil öffnen

Frage von Znk Ruyref an Bernhard von Grünberg bezüglich Integration

# Integration 22. Nov. 2011 - 12:31

Sehr geehrter Herr von Grünberg,

1. Wie verträgt sich das Vorhaben der Landesregierung, den Vorrang von Bekenntniskindern an öffentlichen Bekenntnisgrundschulen in der AO-GS festzuschreiben, mit der folgenden Forderung aus dem Wahlprogramm der Grünen: "Bei der Aufnahme an den Grundschulen dürfen Kinder nicht aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit diskriminiert werden" ?

2. Wie bewerten Sie die Aussage von Norbert Müller, stellv. Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft: "Die Bekenntnisschule steht im Widerspruch zur arteienübergreifend unstrittigen Integrationsaufgabe der Schule. Die gilt gleichermaßen für Lernende wie Lehrende.” ?

3. Wie Sie als Bonner vielleicht mitbekommen haben, stimmten die Eltern an der Buschdorfer KGS zwei Jahre in Folge für eine Umwandlung in eine Gemeinschaftsgrundschule. Beide Male scheiterten sie an der hohen Hürde von 2/3 ALLER Stimmen, obwohl jeweils eine überwältigende Mehrheit der abgegebenen Stimmen für eine Umwandlung stimmten. Wie stehen Sie dazu, die Umwandlung von Bekenntnisschulen zu Gemeinschaftsgrundschulen zu erleichtern?

Mit freundlichen Grüßen
Max Ehlers

Von: Znk Ruyref

Antwort von Bernhard von Grünberg (SPD)

Sehr geehrter Herr Ehlers,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne möchte ich Ihre Fragen beantworten:

Zu 1. Der von Ihnen angesprochene Passus wurde gestrichen.

Zu 2. Die Antwort darauf ist auch für mich persönlich unbefriedigend: Fragen, die das Konkordat betreffen (und die nach der Bekenntnisschule "im Prinzip" ist eine solche), sind im Schulkonsens völlig ausgeklammert worden.

Zu 3. Das Quorum soll in der Tat gesenkt werden - und dies halte ich auch für richtig. Wie und auf welche Höhe steht derzeit noch nicht fest. Der Punkt steht aber auf der Agenda und soll zeitnah aufgegriffen werden.

Mit den besten Grüßen,
Bernhard "Felix" von Grünberg

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.