Portrait von Alexander Gauland
Alexander Gauland
AfD

Frage an Alexander Gauland von Xrefgva Fpueöqre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

09. September 2014 - 14:19

Sehr geehrter Herr Dr. Gauland,

ich bin eine Frau und arbeite in meinem Beruf, bezahle Steuern. Nun gibt es in NRW eine neue salafistische Scharia Polizei, die von jungen, arbeitslosen Männern betrieben wird. Das ist ja noch harmlos gegenüber den IS Kriegsteilnehmern, die sich ebenfalls aus dem Kreis der deutschen Salafisten rekrutieren. Ich habe Angst davor bedrängt zu werden, Angst um meine Freiheiten als Frau. Offensichtlich wissen diese jungen Männer nichts Sinnvolles mit sich anzufangen.
Sollte nicht mehr dafür getan werden, die jungen Männer auf die richtige Bahn zu bringen? Eventuell sollten sich Jobvermittler verstärkt darum kümmern, das die "Scharia Polizisten" sich sinnvoll beschäftigen entweder in einem Beruf oder in einem sozialem Engagement (z.B. soziales Jahr).
Welche Konzepte haben Sie um das Abdriften junger Männer in die Radikalität abzuwenden?
Wie möchten Sie Frauen im Beruf vor Übergriffen schützen?
Dürfen deutsche IS-Kriegsteilnehmer ungehindert nach Deutschland zurück kehren (und sich z.B. der Scharia-Polizei anschliessen) - oder - werden die IS-Kriegsteilnehmer für ihre Kriegsverbrechen belangt bzw. ausgeliefert?

mit besten Grüßen,

Schröder

Frage von Xrefgva Fpueöqre

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, kannst Du Dich leider auch nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.