Johannes Singhammer
CSU
Profil öffnen

Frage von Cuvyvcc Fpueöqre an Johannes Singhammer bezüglich Innere Sicherheit und Justiz

# Innere Sicherheit und Justiz 11. Sep. 2009 - 23:38

Sehr geehrter Herr Singhammer,

sind Sie für mehr Zuwanderung?

Bitte begründen Sie Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
P. Schröder

Von: Cuvyvcc Fpueöqre

Antwort von Johannes Singhammer (CSU) 14. Sep. 2009 - 16:56
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 17 Stunden

Sehr geehrter Herr Schröder,

herzlichen Dank für Ihr E-Mail und Ihre Frage.

Die von der Union durchgesetzte Begrenzung und Steuerung der Zuwanderung hat einen Konsens über Integration in Deutschland möglich gemacht. Die meisten Menschen, die aus anderen Ländern nach Deutschland gekommen sind, wünschen sich eine gute Integration und tragen zu unserem Wohlstand bei. Deutschland ist ein weltoffenes und tolerantes Land - und soll es bleiben! Wir wollen, dass unser Zusammenleben von Respekt, gegenseitigem Vertrauen, Zusammengehörigkeitsgefühl und gemeinsamer Verantwortung geprägt ist. Erfolgreiche Integration erfordert Identifikation mit unserem Land, gleichberechtigte Teilhabe und Verantwortung. Die Bildung von Parallelgesellschaften schadet dem Zusammenhalt und befördert Intoleranz.

Gelungene Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Wir fördern sie - zugleich fordern wir sie. Integration ist vor allem eine Aufgabe der Betroffenen selbst. Es muss Konsens bestehen, dass die Werte des Grundgesetzes und unsere Rechtsordnung verbindliche Grundlage des Zusammenlebens in Deutschland sind. Toleranz gegenüber anderen Kulturen kann nicht heißen, dass Zwangsverheiratungen oder gewaltsam ausgetragene Familienstreitigkeiten bis hin zu sog. ‚Ehrenmorden‘ geduldet werden können. Eine als Liberalität missverstandene Gleichgültigkeit gegenüber grundlegenden Rechtsgütern verbietet sich.

Eine generelle Hinnahme doppelter Staatsbürgerschaften lehne ich weiter ab. Sie schafft Loyalitätskonflikte und schadet so einer erfolgreichen Integration.

Eine Rückkehr zu einer Politik der ungesteuerter Zuwanderung, wie sie die linken Parteien verfolgen, lehne ich ab.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Singhammer