Abgeordnetenhauswahl Berlin 2011
Abgeordnetenhauswahl Berlin 2011 Vorläufiges Ergebnis:

SPD: 28,3%
CDU: 23,4%
GRÜNE: 17,6%
LINKE: 11,7%
PIRATEN: 8,9%
FDP: 1,8%
Sonstige: 8,4 %

Detaillierte Übersicht und absolute Stimmenanzahl unter wahlrecht.de sowie auf wahlen-berlin.de.

Finden Sie Ihre Kandidierenden
Berlin
Berlin: Geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um zu Ihren Kandidierenden zu gelangen oder gehen Sie direkt zur Übersicht der Kandidierenden.
Postleitzahl:
Kandidaten-Check
Vergleichen Sie Ihre Positionen mit denen Ihrer Kandidaten! Wir haben alle Kandidierenden nach ihren Standpunkten zu verschiedenen politischen Thesen befragt. Finden Sie jetzt heraus, mit welchen Kandidierenden Sie inhaltlich übereinstimmen.

Aktuelle Antworten auf Bürgerfragen
Martin Delius
8 Fragen bekommen, 8 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 13.09.2011
Der Lärmschutz an Bahnlinien gehorcht den Lärmschutzverordnungen von Bund und Ländern und wird von der Deutschen Bahn AG umgesetzt. (...) So kann z.B. eine bessere Lärmschutzinstallation oder eine Fahrplanänderung erwirkt werden um den Lärmschutzkriterien wieder zu entsprechen, sollten diese inzwischen überschritten worden sein. (...)
Martin Delius
8 Fragen bekommen, 8 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 07.09.2011
Auf der betreffenden Landesmitgliederversammlung 2011 haben wir ein so genanntes Präferenzwahlverfahren benutzt, dass in seiner Ausprägung nach Schulze sehr viel Komplexer als bei herkömmlichen Einzel- und Stichwahlen ist. Dieses Verfahren wird nur nach entsprechender Änderung der Wahlordnung angewandt, die natürlich vorab rechtlich geprüft wird. (...)
Ole Kreins
2 Fragen bekommen, 2 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 14.09.2011
(...) Die SPD Lichtenberg und die Fraktion der SPD in der BVV Lichtenberg haben die geplante Entwicklung des Standorts Klingenberg durch Vattenfall in den letzten Jahren stets kritisch begleitet. Ich werde dies auch in meiner Beauftragung im Sinne der Bürgerschaft als Mitglied des Abgeordnetenhauses weiterhin tun. (...)
Jessica Zinn
5 Fragen bekommen, 5 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 13.09.2011
Die Piratenpartei hat das Volksbegehren des Berliner Wassertisches im Vorfeld unterstützt. Meine Ansichten und Bestrebungen stimmen mit denen des Berliner Wassertisches überein. (...)
Marianne Burkert-Eulitz
7 Fragen bekommen, 7 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 11.09.2011
(...) Ich darf auch darauf hinweisen, dass wir Grünen im Abgeordnetenhaus die einzige Fraktion sind, die seit Bekanntwerden der Senatspläne gegen dieses Projekt konsequent aufgetreten sind. Die LINKE hat sich hier durch die SPD bei Koalitionsverhandlungen "weichkochen" lassen und auf der bezirklichen Ebene unterschieden sich teilweise auch die Positionen der betroffenen Kreisverbände. (...)
Renate Künast
89 Fragen bekommen, 45 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 29.08.2011
(...) Allzu oft werden Tiere an Personen veräußert, die nicht in der Lage oder nicht willens sind, dem Tier einen artgerechten Lebensraum zu ermöglichen. Ziel von Bündnis 90/DieGrünen ist es, dieser Problematik Herr zu werden und einen besseren Schutz für die Tiere zu gewährleisten. (...)
Dr. Uwe Lehmann-Brauns
6 Fragen bekommen, 4 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 02.09.2011
(...) Die Union ist der Auffassung, dass das jahrgangsübergreifende Lernen nur dann und dort stattfinden sollte, wo es die Eltern wünschen. Für die CDU, für mich, ist der Elternwille generell entscheidend.
Georg Zenker
17 Fragen bekommen, 17 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 24.08.2011
(...) Die Regierungen wünschen keinen Bürgerdialog, sondern lediglich einseitige
Propaganda

www.spiegel.de Auch diese wird mit dem Einzug der Piraten in das Abgeordnetenhaus und ihrer
liquid democracy zukünftig schwieriger werden und der echte Bürgerdialog und
die Mitbestimmung der Bürger werden zunehmen news.piratenpartei.de (...)
Carsten Engelmann
8 Fragen bekommen, 5 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 12.09.2011
(...) Aber auch die Grünfläche am Savignyplatz und der Bereich der Fußgängerzone WilmersdorferStr./ Pestalozzistr. sind leider noch viel zu häufig Drogenumschlagplätze.
Ich plädiere daher für eine Erweiterung des Angebots zur kostenfreien und hygienischen Zurverfügungstellung von Druckräumen, z.B. im Drogenbus mit einem konkreten Therapieangebot an die Abhängigen. Polizeikontrollen, die notwendig sind, sorgen aber nur für einen Verdrängungsprozeß in andere Wohnbereiche. (...)
Carsten Engelmann
8 Fragen bekommen, 5 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 07.09.2011
(...) Ein Rauchverbot in Speiserestaurants unterstütze ich nachhaltig, dafür bin ich gegen ein Verbot in den sogenannten Kneipen. (...)
Neuerscheinung:
"Demokratie einfach machen!"
In "Demokratie einfach machen" gibt abgeordnetenwatch.de-Mitgründer Gregor Hackmack eine Anleitung für ein Politik-Update. Warum er das Buch geschrieben hat und wie Sie es beziehen können, erfahren Sie in unserem Blog.
Mit einer Spende unterstützen

Ihre Spende sichert die Unabhängigkeit von abgeordnetenwatch.de

Zum Spenden können Sie auch PayPal oder Flattr nutzen.

Schirmherr von abgeordnetenwatch.de Berlin

GRUSSWORT
Die Macher des Projekts können deshalb stolz darauf sein, mit abgeordnetenwatch.de der Demokratie weitere neue Impulse zu geben.
Ihr Landesparlament
Starten Sie abgeordnetenwatch.de für Ihr Bundesland. Sobald 10.000 € erreicht sind, geht es los!
Aktuelle Top 3
Antwortverhalten

SPD (78 Kandidierende)
507 Fragen / 438 Antworten
86,39 % beantwortet

DIE LINKE (78 Kandidierende)
453 Fragen / 391 Antworten
86,31 % beantwortet

CDU (78 Kandidierende)
518 Fragen / 437 Antworten
84,36 % beantwortet

DIE GRÜNEN (79 Kandidierende)
445 Fragen / 359 Antworten
80,67 % beantwortet

FDP (63 Kandidierende)
162 Fragen / 122 Antworten
75,31 % beantwortet

APPD (1 Kandidierender)
1 Frage / 0 Antworten
0,00 % beantwortet

Bergpartei (5 Kandidierende)
2 Fragen / 1 Antwort
50,00 % beantwortet

BIG (13 Kandidierende)
0 Fragen / 0 Antworten
-/- beantwortet

BÜRGERBESTIMMTES BERLIN (5 Kandidierende)
18 Fragen / 18 Antworten
100,00 % beantwortet

BüSo (21 Kandidierende)
14 Fragen / 1 Antwort
7,14 % beantwortet

ddp (2 Kandidierende)
2 Fragen / 1 Antwort
50,00 % beantwortet

Deutsche Konservative (4 Kandidierende)
0 Fragen / 0 Antworten
-/- beantwortet

DIE FREIHEIT (30 Kandidierende)
96 Fragen / 72 Antworten
75,00 % beantwortet

Die PARTEI (16 Kandidierende)
33 Fragen / 22 Antworten
66,67 % beantwortet

DKP (1 Kandidierender)
11 Fragen / 11 Antworten
100,00 % beantwortet

DL (1 Kandidierender)
0 Fragen / 0 Antworten
-/- beantwortet

Einzelbewerber (7 Kandidierende)
5 Fragen / 5 Antworten
100,00 % beantwortet

FAMILIEN-PARTEI (1 Kandidierender)
3 Fragen / 0 Antworten
0,00 % beantwortet

Freie Union (1 Kandidierender)
0 Fragen / 0 Antworten
-/- beantwortet

FREIE WÄHLER (2 Kandidierende)
0 Fragen / 0 Antworten
-/- beantwortet

FWD (1 Kandidierender)
2 Fragen / 1 Antwort
50,00 % beantwortet

NPD (17 Kandidierende)
0 Fragen / 0 Antworten
-/- beantwortet

ÖDP (1 Kandidierender)
8 Fragen / 8 Antworten
100,00 % beantwortet

PIRATEN (39 Kandidierende)
149 Fragen / 138 Antworten
92,62 % beantwortet

pro Deutschland (77 Kandidierende)
58 Fragen / 35 Antworten
60,34 % beantwortet

PsMD (1 Kandidierender)
0 Fragen / 0 Antworten
-/- beantwortet

Tierschutzpartei (1 Kandidierender)
3 Fragen / 1 Antwort
33,33 % beantwortet

Unabhängige für bürgernahe Demokratie (6 Kandidierende)
4 Fragen / 4 Antworten
100,00 % beantwortet