Thüringen Sachsen-Anhalt Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Mecklenburg-Vorpommern Hessen Hamburg Bremen Berlin Sachsen Brandenburg Baden-Württemberg Bayern Niedersachsen Schleswig-Holstein
Ihre Abgeordneten im Bundestag

Postleitzahl eingeben und direkt zu den Bundestagsabgeordneten Ihres Wahlkreises weitergeleitet werden.

Aktuelles aus unserem Blog
St. Pauli-Fan, Ehren-Bambi-Gewinner oder eine Tätigkeit als Salsa-DJ: Auf der Bundestagshomepage dürfen Abgeordnete allerlei Triviales über sich mitteilen. Doch eines dürfen sie nicht: ganz transparent ihre exakten Nebeneinkünfte nennen. Dies sei nicht möglich, behauptet die Parlamentsverwaltung. (...)

Oberbürgermeisterwahl in NRW: Zu den Kandidierenden
Finden Sie Ihre Ansprechpartner in weiteren Parlamenten
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg: Befragen Sie Ihre Abgeordneten öffentlich. Checken Sie Abstimmungsverhalten und Nebeneinkünfte. Einfach Ihre Postleitzahl eingeben oder direkt zur Übersicht der Abgeordneten.
Postleitzahl:
Aktuelle Antworten auf Bürgerfragen
Ursula Hammann
6 Fragen bekommen, 6 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 10.08.2015
(...) Aus unserer grünen Sicht ist die mechanische Unkrautbekämpfung durch Jäten und Hacken natürlich die beste Methode. Allerdings bildet die thermische Vernichtung der Unkräuter an Wegrändern etc. immerhin eine bessere Alternative zu den giftigen und teils noch schwerer zu kontrollierenden Pflanzenvernichtungsmittel wie bspw. dem glyphosathaltigen Unkrautvernichter Round up. (...)
Clemens Binninger
103 Fragen bekommen, 99 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 06.08.2015
(...) Solche Änderungen könnten auf Landesebene vorgenommen werden. Ich halte das für einen guten Vorschlag, wobei klar ist: es muss auch dann eine sichere und menschenwürdige Unterbringung der Asylbewerber gewährleistet sein! (...)
Jutta Krellmann
4 Fragen bekommen, 3 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 06.03.2015
(...) Es ist ein generelles Problem, dass so wichtige Berufe nicht ordentlich vergütet werden. Es bedarf meiner Meinung nach einer generellen Aufwertung sozialer Berufe. Angefangen bei der Ausbildung bis hin zur guten Bezahlung. (...)
Ernst Kopp
11 Fragen bekommen, 9 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 28.08.2015
(...) Gerne beantworte ich Ihre Anfrage zum Entwurf des Landesinformationsfreiheitsgesetzes in Baden-Württemberg.
Das Landesinformationsfreiheitsgesetz (LIFG) gibt den Bürgerinnen und Bürgern ein umfassendes Recht auf Zugang zu amtlichen Informationen außerhalb eines Verwaltungsverfahrens und ohne ein berechtigtes Informationsinteresse. Damit verfolgen wir die Stärkung der Transparenz als wesentliches Element demokratischer Meinungs- und Willensbildung, selbstverständlich unter Beachtung des Datenschutzes. (...)
Dr. Dietmar Bartsch
25 Fragen bekommen, 23 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 16.08.2015
(...) Russland aber wird, davon bin ich überzeugt, so auch zu Haltungen in anderen politischen Fragen (Syrien, Iran) gedrängt, an denen niemanden gelegen sein kann. Ich bin zuversichtlich, dass da Ende der Sanktionspolitik gegenüber Russland nahe ist. (...)
Dr. Birgit Malecha-Nissen
11 Fragen bekommen, 10 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 21.08.2015
(...) Auch mich schockiert die hohe Zahl an Verkehrsunfällen. Obwohl die Zahlen tendenziell rückläufig sind, ereigneten sich an den Bahnübergängen der Deutschen Bahn im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Unfälle. Auch den von Ihnen erwähnten tragischen Fall habe ich in den Medien verfolgt. (...)
Gerold Reichenbach
9 Fragen bekommen, 9 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 28.08.2015
(...) Peer Steinrück ist nicht der einzige Abgeordnete mit ökonomischem Sachverstand in der SPD-Bundestagsfraktion. (...) Wer rassistische Vorurteile pflegt, schürt oder hoffähig macht, bewegt sich außerhalb der Werte der Sozialdemokratie und der deutschen Aufklärung. (...)
Dr. Sabine Sütterlin-Waack
17 Fragen bekommen, 16 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 18.08.2015
(...) Einen "Grexit" schätze ich als die schlechtere, teurere und letztendlich mit größeren Unsicherheiten verbundene Alternative ein. Abgesehen von der Tatsache, dass es keine rechtliche Grundlage dafür gibt, einen Staat aus der Eurozone auszuschließen, können wir uns auch keinen "gescheiterten Staat" innerhalb des europäischen Gebildes leisten. (...)
Dr. Sabine Sütterlin-Waack
17 Fragen bekommen, 16 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 18.08.2015
(...) Trotzdem habe ich dem 3. Hilfspaket für Griechenland zugestimmt, weil ich überzeugt bin, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in den Verhandlungen erheblich mehr erreichen konnten, als zu erwarten war. Wir fordern für unser neuerliches Vertrauen erhebliche Gegenleistungen ein. (...)
Josef Göppel
37 Fragen bekommen, 37 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 31.08.2015
(...) Viele haben sich bei den Revolutionen des arabischen Frühlings für eine Umbau ihrer Heimatländer nach dem Vorbild europäischer, säkularer Demokratien eingesetzt. (...) Diese Menschen haben ein Recht auf ein faires Asylverfahren. Die Möglichkeiten der deutschen Politik in den Herkunftsländern ist sehr begrenzt: Der Augenmerk muss darauf liegen, Finanzierungsquellen für diese Regime auszutrocknen. (...)
Mit einer Spende unterstützen

Ihre Spende sichert die Unabhängigkeit von abgeordnetenwatch.de

Zum Spenden können Sie auch PayPal oder Flattr nutzen.

Schirmherrin von abgeordnetenwatch.de

GRUSSWORT
Initiativen wie diese machen Politiker empfänglicher für gesellschaftliche Probleme und Bedürfnisse.
Ihr Landesparlament
Starten Sie abgeordnetenwatch.de für Ihr Bundesland. Sobald 10.000 € erreicht sind, geht es los!
Aktuelle Top 3
Medienpartner
www.spiegel.de
www.sueddeutsche.de
www.welt.de
nachrichten.t-online.de