Nadja Lüders (SPD)
Abgeordnete Nordrhein-Westfalen

Angaben zur Person
Nadja Lüders
Geburtstag
15.10.1970
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wohnort
Dortmund
Wahlkreis
Dortmund III über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
52,7%
Landeslistenplatz
-
(...) Dazu ist es aber nach hiesigem Kenntnisstand nicht gekommen, da der Passus aus der Vorlage bereits im Vorfeld aufgrund massiven Widerstandes aus einigen Ländern gestrichen wurde. Nach unserer Auffassung sind ehrenamtliche Richter wertvoller Bestandteil der Judikative, da sie u. a. durch ihren Erfahrungsschatz aus der Praxis zum Rechtsfrieden in unserem Land beitragen. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Nadja Lüders
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Inneres und Justiz
05.07.2012
Von:

Guten Tag Frau Lüders,

als Mitglied des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) erfuhr ich aus der Mitlgiederzeitung, daß die Landesjustizminister auf der Konferenz am 13. + 14. Juni beschlossen haben, der Bundesregierung Einschnitte beim Prozeßrecht vor den Sozialgerichten vorzuschlagen.

So soll u. a. die Mitwirkung der ehrenamtlichen Richter, welche aus dem Kreis der Versicherten bzw. den betroffenen Klägerkreisen stammen, eingeschränkt werden.

Da ich bereits seite 1994 als ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Dortmund tätig bin, werden Sie verstehen, daß mich dieses Reformvorhaben besonders interessiert. Als Vorstandsmitglied in unserem Verein der ehrenamtlichen Sozialrichter hätte ich die Möglichkeit, unseren Mitgliedern Ihre Stellungnahme zu diesem Thema zu transportieren.

Ich würde mich freuen, von Ihnen einen ausfürhlichen Bescheid zu bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Nadja Lüders
bisher keineEmpfehlungen
20.07.2012
Nadja Lüders
Sehr geehrter Herr ,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Die späte Beantwortung bitte ich zu entschuldigen.

Richtig ist, dass zunächst beabsichtigt war, die Mitwirkung von ehrenamtlichen Richtern einzuschränken. Herr Justizminister Thomas Kutschaty des Landes NRW hätte sich dagegen ausgesprochen. Dazu ist es aber nach hiesigem Kenntnisstand nicht gekommen, da der Passus aus der Vorlage bereits im Vorfeld aufgrund massiven Widerstandes aus einigen Ländern gestrichen wurde. Nach unserer Auffassung sind ehrenamtliche Richter wertvoller Bestandteil der Judikative, da sie u. a. durch ihren Erfahrungsschatz aus der Praxis zum Rechtsfrieden in unserem Land beitragen. Und so soll es auch bleiben!

Mit freundlichen Grüßen,
Nadja Lüders
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Verkehr und Infrastruktur
19.08.2012
Von:

Guten Tag Frau Lüders,

vorab möchte ich mich bei Ihnen für die Stellungnahme zur den geplanten Änderungen in der Sozialgerichtsbarkeit für NRW recht herzlich bedanken. Bei der nächsten Mitgliederversammlung unseres Vereins der ehrenamtlichen Sozialrichter am Sozialgericht Dortmund werde ich gem. Ihrer Mitteilung von dem Scheitern der beabsichtigten Reformvorlagen berichten.

Der Grund meines heutigen Schreibens ist die Ampelanlage an der neugeschaffenen Kreuzung der Brackeler Straße - einschl. Abbiegemöglichkeit zur Minna-Sattler-Str.(Neubaugebiet Hohenbuschei) - in Richtung Borsigplatz. Aus Richtung Asseln bzw Kurl kommend ist bis zur Ampelanlage eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Km/Std eingerichtet. Bereits Ende letzten Jahres sollte gem. Beschluß der Bezirksvertretung Brackel zusätzlich eine "Vor"-Ampel aufgestellt werden. Befindet man sich mit seinem PKW unmittelbar vor der Ampelanlage ist es bei einem Tempo von 70 Km/Std nahezu unmöglich, bei dem Wechsel von "Gelb auf Rot" noch ordnungsgemäß zu halten. Aus dem Grund ist es eigentlich unerläßlich hier schnellstens eine entspr. Vorwarnanlage zu errichten. Am letzten Wochenende hatte ich die Gelegenheit an einem Info-Stand der SPD-Asseln mit Mitgliedern der Bezirksvertretung über dieses Problem zu sprechen. Man teilte mir mit, daß dieses Problem im Bezirk bekannt ist sowie wegen der Wichtigkeit mit den zuständigen Stellen in Düsseldorf mehrmals Kontakt aufgenommen wurde. Auf meine Frage, ob diese "Wichtigkeit" erst noch mit mehreren Verkehrsunfällen "untermauert" werden muß, hatte man mir nicht widersprochen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich in diese Angelegenheit einschalten und vor Ort mit den entsprechenden Stellen Kontakt aufnehmen. Vielleicht trägt dieses Schreiben mit dazu bei, diesen potentiellen Unfallschwerpunkt zu entschärfen.

Mit freundlichen Grüßen


Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

Auf diese Antwort warten bisher 2 Interessierte
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Arbeit
17.04.2013
Von:

Sehr geehrte frau Lüders,

Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, hat zugesagt, den Tarifabschluss teilweise für die Landesbeamten zu übernehmen. Meine Frage wann wird der Abschluss gesetzlich übertragen und wann ist mit der Auszahlung zu rechnen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Nadja Lüders
2Empfehlungen
21.04.2013
Nadja Lüders
Sehr geehrter Herr ,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Nach dem jetzigen Kenntnisstand wird die Landesregierung Anfang Mai den Gesetzentwurf beraten, so dass der Entwurf die parlamentarische Beratung zur 1. Lesung im Mai - Plenum und zur 2. Lesung im Juli erreichen kann. Das Gesetz soll rückwirkend zum 01.01.2013 gelten; die Auszahlung könnte nach der jetzigen Planung dann zum 01.08.2013 erfolgen. Sobald etwaige Änderungen im Zeitplan bekannt werden, werde ich Ihnen diese mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen,
Nadja Lüders
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Bildung und Forschung
04.12.2013
Von:

Sehr geehrte Frau Lüders,

ich bin verwandt mit Gerd Lohne, welcher im Ortsverein Scharnhorst tätig ist und mir geraten hat mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.
Zur Zeit studiere ich an der Universität in Bielefeld Anglistik an welcher jetzt Dozentkürzungen vorgenommen werden sollen, aufgrund des Mangels an finanziellen Mitteln. Die Abgabe von Dozenten in unserer Fakultät hätte zur Folge, dass viele Kurse im Anglistikstudium einfach wegfallen würden. Somit hätten wir, als Studenten, nicht mehr genügend Kurse zur Auswahl und können davon ausgehen unsere Regelstudienzeit von sechs Semestern nicht einhalten zu können.
Ich wende mich an Sie in der Hoffnung, dass Sie mir bei diesem Problem helfen können.

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Demokratie und Bürgerrechte
28.09.2014
Von:

Guten Tag Frau Lüders,

ich habe einige Fragen zum Demokratieverständnis der Dortmunder SPD.

Mit Empörung habe ich zur Kenntnis genommen, dass die SPD daran mitgewirkt haben, eine CDU-Beziksbügermeiterin abzuwählen. Diese hatte sich kritisch zu Kopftüchern von Muslimas geäußert sowie ein Urteil eines Arbeitsgerichtes begrüßt, das Arbeitgebern das Recht einräumt, Kopftücher zu verbieten.

www1.wdr.de

Ich vertrete die Ansicht, dass die Demokratie von Pluralität lebt. Verschiende Meinungen (unter anderem Pro und Contra Kopftuch) leben nebeneinander und sind von allen zu akzeptieren. So meine Sicht der Dinge.

Die Dortmunder SPD sieht dies offenbar anders. Bei Ihnen sind offenbar alle Menschen verpflichtet, Kopftücher super zu finden.

Meine Fragen lauten:

Warum sind Sie nicht tolerant genug, eine andere Meinung als Ihre eigene zu akzeptieren?

Warum darf jemand, der Kopftücher nicht gut findet, kein öffentliches Amt bekleiden?

Diese Fragen werde ich auch den anderen an der Abwahl beteiligten Parteien stellen.

An die SPD habe ich eine weitere Frage:

Sie nennen die Meinung Frau Horitzky "Islamfeindlichkeit höchster Qualität". So weit, so schlecht.

Die NRW-SPD, oder zumindest Teile, davon wollen christliche Grundschulen abzuschaffen.

www1.wdr.de

Aus meiner Sicht ist das Christenfeindlichkeit von höchster Qualität. Wie sehen Sie das?

Ihrer Anwort sehe ich mit Spannung entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Ihre Frage an Nadja Lüders
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.