Hansjörg Schmidt (SPD)
Abgeordneter Hamburg

Angaben zur Person
Geburtstag
-
Berufliche Qualifikation
-
Ausgeübte Tätigkeit
MdHB
Wohnort
-
Wahlkreis
Hamburg - Mitte über Wahlkreis eingezogen
Landeslistenplatz
keinen
(...) Der in dem von Ihnen verlinkten Artikel erzeugte Eindruck - " Bei etwa 700 Eingaben pro Jahr sind die Demirovics nur ein juristischer Fall von vielen." - ist schlichtweg falsch. Aus meiner Zeit im Eingabenausschuss kann ich Ihnen versichern, dass jeder Fall sorgfältig bearbeitet wird und sich die Mitglieder intensiv mit den Fällen beschäftigen. Dies gilt für sämtliche Kolleginnen und Kollegen aus allen Fraktionen. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Hansjörg Schmidt
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Verkehr und Infrastruktur
15.01.2015
Von:

Durch die Baumaßnahmen im Bereich Hammer Straße (Bahn-Unterführung), die kostenpflichtigen P&C-Plätze im Nahverkehr und aufgrund der verkehrsgünstigen Lage verkommt das nördliche Hamm / Eilbek - im Einzugsbereich der S-Bahn Station Hasselbrook - immer mehr zum kostenfreien Pendlerparkplatz; leider mit erheblichen Nachteilen für die dortigen Anwohner.

Inwieweit würden Sie sich hier für diese, Ihre Wähler, einsetzen? Denkbar wäre eine Bewohner - Parkzone oder zumindest aber eine regelmäßige und konsequente Parkraumüberwachung.
Antwort von Hansjörg Schmidt
bisher keineEmpfehlungen
29.01.2015
Hansjörg Schmidt
Hallo Herr ,

die Situation im nördlichen Hamm ist bereits im Regionalausschuss Hamm, Horn, Borgfelde und Rothenburgsort (dessen Vorsitzender ich bin) mit der Polizei besprochen worden. Die Polizei hat sich damals gegen eine Bewohner-Parkzone ausgesprochen. Wir werden das Thema der Parkraumüberwachung aber weiterhin mit der Polizei besprechen. Ebenso könnte man überprüfen, ob zum Beispiel durch Schrägparken weiterer Parkraum geschaffen werden könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Hansjörg Schmidt
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Hansjörg Schmidt
Die Fragefunktion für das Parlament wurde inzwischen geschlossen! Sie können aber die aktuellen Kandidierenden zu den Wahlen 2015 befragen.