Christoph de Vries (CDU)
Abgeordneter Hamburg

Angaben zur Person
Jahrgang
1974
Berufliche Qualifikation
Diplom-Soziologe
Ausgeübte Tätigkeit
MdHB, Grundsatzreferent Haushalt Finanzbehörde
Wohnort
Hamburg
Wahlkreis
Hamburg - Mitte
Landeslistenplatz
8, über Liste eingezogen
(...) Diese für die Kinder belastende Situation zu verkürzen, ist mein Ziel. Diese Forderung ist also, wie Sie sehen, eine politische Reaktion auf zunehmendes Versagen mancher Eltern in der Trennungssituation und kein aktives Eingreifen in familiäre Angelegenheiten. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Christoph de Vries
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Kinder und Jugend
20.12.2014
Von:

Sehr geehrter Herr de Vries

ich bin immer wieder erstaunt, wie Politiker das Elend der Bürger für Wahlkämpfe instrumentalisieren.
Sie fordern Rücktritte innerhalb der SPD wegen des Todesfalls von Yagmur. Warum?
www.taz.de

Was ist mit der Verantwortung für Jessica. Damals war die CDU an der Macht. Wer trat damals zurück?
de.wikipedia.org
Bürgermeister v. Beust hatte sich in der Arche sehen lassen.

Was passiere wegen Chantal?
Harburg war bis Anfang 2008 für Wilhelmsburg zuständig. Wer ist dort zurückgetreten? Bezirksamtsleiter Schreiber (Mitte) übernahm die Verantwortung, obwohl diese beim Bezirk Harburg lag, wo schließlich die Pflegestelle eingerichtet wurde. Wilhelmsburg gehört erst ab 1.3.2008 zu Mitte.
2008 regierte Schwarz/Grün. de.wikipedia.org
Wer trat da von diesen Verantwortlichen zurück?

Warum können sich nicht ALLE Politiker in der Bürgerschaft zusammensetzen, egal ob in der Opposition oder in der Regierung, um ein parteiübergreifendes Konzept zu entwickeln, wie wir alle unsere Kinder (besser) schützen können.

Gibt es für die Oppositionsparteien keine Kontrollmöglichkeiten in den Bezirksversammlungen? Warum wird die Kontrollfunktion von den Oppositionsparteien nicht wahrgenommen?

Kann man nicht auch gegen Nachbarn ein Verfahren wegen Verdacht der unterlassenen Hilfeleistung einleiten?
Antwort von Christoph de Vries
bisher keineEmpfehlungen
21.12.2014
Christoph de Vries
Sehr geehrte Frau ,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
 
Ihr Wunsch entspricht genau unserem Handeln. Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss hat fraktionsübergreifend sehr gründlich und umfassend die Ursachen aufgeklärt, die zu Yagmurs Tod geführt haben.

Man muss dabei immer betonen, dass es sich um ein Mädchen handelte, das seit seiner Geburt unter staatlicher Beobachtung stand. Als Konsequenz wurde 33 Empfehlungen für Bundes- und Landesebene gemeinsam von den Fraktionen beschlossen, die nach meiner Überzeugung den Kinderschutz in Hamburg verbessern und wirksamer machen werden.

Zur Wahrheit gehört aber auch dazu, dass Senatoren und Bezirksamtsleiter in der parlamentarischen Demokratie Verantwortung tragen für das Handeln ihrer Behörden und Ämter. Und Senator Scheele hat, nachdem ein von ihm selbst in Auftrag gegebenes Gutachten ergeben hatte, dass die Arbeitsfähigkeit einiger Jugendämter und damit die Sicherstellung des Kindeswohls nicht gewährleistet sei, zwei Jahre lang keine Personalverstärkungen der Jugendämter vorgenommen. Erst als mit Yagmur ein weiteres Kind zu Tode gekommen war, ist er tätig geworden. Dies ist ein schweres und folgenreiches Versäumnis, das aus unserer Sicht nur den Rücktritt zur Folge haben kann. Ähnliches gilt für Herrn Grote, in dessen Verantwortung Dokumentationspflichten gelockert und reduziert wurden, obwohl in allen vorangegangenen Todesfällen von Kindern in der Zuständigkeit des Jugendamtes Mitte stets schlechte Aktenführung und mangelhafte Falldokumentation kritisiert worden war. Dies hätte niemals passieren dürfen und deshalb ist auch sein Rücktritt unausweichlich.

Man muss in diesem hochsensiblen Bereich, in dem es zum Teil um Leib und Leben von Kindern geht, erwarten können, dass die Verantwortlichen alles Mögliche unternehmen, damit gut ausgestattete Jugendämter ihre wichtigen Aufgaben auch gewissenhaft und sorgfältig wahrnehmen können. Dies war bei den beiden Personen leider erkennbar nicht der Fall.

Besten Gruß

Christoph de Vries
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Christoph de Vries
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.