René Schneider (SPD)
Abgeordneter Nordrhein-Westfalen

Angaben zur Person
René Schneider
Geburtstag
18.07.1976
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Journalist und Redakteur
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Marketing Referent
Wohnort
Kamp-Lintfort
Wahlkreis
Wesel II über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
44,8%
Landeslistenplatz
-
weitere Profile
(...) Herzlichen Dank für Ihre Anfrage über Abgeordnetenwatch. Sie äußern darin Ihre Unzufriedenheit über Ihre bisher nicht erfolgte Beförderung, die u.a. auch mit dem noch nicht verabschiedeten Landeshaushalt NRW zusammenhängt. Ich bedaure sehr, dass nunmehr seit über 18 Monaten Ihre zustehende Beförderung unterblieben ist. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an René Schneider
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Finanzen
01.08.2012
Von:
Uwe

Sehr geehrter Herr Schneider,

ich bin seit nunmehr 40 Jahren Kriminalbeamter in NRW und stehe seit ca. 18 Monaten auf Platz 1 einer internen Beförderungsliste. Nachdem zwei Konkurrenten vor mir befördert wurden, die auf Platz 9 und Platz 2 hinter mir rangierten, habe ich mich nunmehr auf eine landesweite Stellenausschreibung beworben. Für das Jahr 2012 war für diese Stelle auch eine Beförderung avisiert worden, die abhängig von der Verabschiedung des Landeshaushalts gemacht wurde. Durch die Neuwahlen hat sich die Verabschiedung des Haushalts und dadurch auch die in Aussicht gestellte Beförderung verschoben. So wie mir geht es einer Vielzahl von Polizeibeamten im Land. Das Wirtschaften in Zeiten einer vorläufigen Haushaltsführung trägt auch nicht gerade zur Zufriedenheit in der Beamtenschaft bei. Viele Anschaffungen müssen verschoben werden. Nunmehr habe ich gehört, dass vielleicht im Dezember 2012 der Haushalt verabschiedet werden soll. Ich kann diese Entscheidung beim besten Willen nicht nachvollziehen. Haben Sie Erkenntnisse, warum die Verabschiedung des Haushalts zum Jahresende verschoben werden soll bzw. wann er verabschiedet wird?
Antwort von René Schneider
bisher keineEmpfehlungen
15.08.2012
René Schneider
Sehr geehrter Herr ,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage über Abgeordnetenwatch. Sie äußern darin Ihre Unzufriedenheit über Ihre bisher nicht erfolgte Beförderung, die u.a. auch mit dem noch nicht verabschiedeten Landeshaushalt NRW zusammenhängt. Ich bedaure sehr, dass nunmehr seit über 18 Monaten Ihre zustehende Beförderung unterblieben ist. Wie Sie wissen wurde der Haushaltsentwurf NRW von der damaligen Opposition abgelehnt, was zu Neuwahlen in NRW geführt hat, die im Mai dieses Jahres zu einer stabilen Regierungsmehrheit von rot-grün geführt hat. Der Gesetzgebungsentwurf konnte daher in der ersten Jahreshälfte nicht mehr verabschiedet werden. Nun gilt es – nach der parlamentarischen Sommerpause – den Haushaltsentwurf erneut einzubringen, zu beraten und zu verabschieden. Seien Sie hierbei versichert, dass die rot-grüne Landesregierung und alle rot-grünen Abgeordneten ein sehr großes Interesse haben, den Haushalt schnellstmöglich zu verabschieden, damit z.B. Planungssicherheit für die Kommunen gewährleistet und der derzeit existierende Finanzierungsvorbehalt beendet wird.

Nur, der parlamentarische Gesetzgebungsweg muss natürlich eingehalten werden; dies gilt vor allem für die Haushaltsgesetzgebung. Ein genauer Zeitplan hierfür ist mir noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass der Haushaltsentwurf im September in 1. Lesung eingebracht wird, um dann in den entsprechenden Ausschüssen beraten zu werden. Erst danach kann die 2. und 3. Lesung und damit die Verabschiedung im Parlament erfolgen. Ich vermute nach wie vor sehr stark, dass dies weit vor Ende des Jahres geschieht. Genaueres kann ich Ihnen aber leider erst zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen. Gerne können Sie mich hierfür auch persönlich kontaktieren:

Tel.: 0211 – 884 4363, E-Mail: rene.schneider@landtag.nrw.de .

Ich hoffe sehr, dass Ihre Beförderung alsbald erfolgen kann und Sie als auch Ihre zur Beförderung anstehenden Kolleginnen und Kollegen die zustehende Anerkennung erhalten, die sie verdienen. Trotz dieser noch ausstehenden "Anerkennung" möchte ich Ihnen für die geleisteten Dienste für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes und unserer Region ganz herzlich danken.

Mit freundlichen Grüßen

René Schneider
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Inneres und Justiz
25.10.2012
Von:

Hallo Herr Schneider...,

auch ich bin als Polizeibeamtin betroffen durch den bisher nicht verabschiedeten Landeshaushalt 2012 und konnte dadurch bislang nicht befördert werden. Daher die Frage ob zwischenzeitlich bekannt ist, wann der Landeshaushalt verabschiedet wird, so dass endlich die Beförderungsplanstellen vergeben werden können. In der Presse konnte ich bislang keine verbindliche Angabe hierzu finden. Auch kursieren nunmehr mittlerweile Gerüchte darüber, dass der Landeshaushalt zwar verabschiedet wird, jedoch im unmittelbaren Anschluss hieran eine Haushaltssperre folgen soll. Inwiefern enthält dieses Gerücht einen wahren Kern ?Über eine Antwort wäre ich ihnen dankbar.

MfG
, KOK`in
Antwort von René Schneider
bisher keineEmpfehlungen
07.11.2012
René Schneider
Sehr verehrte Frau ,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Mail über abgeordnetenwatch.de

In dieser Woche debattiert der Landtag in zweiter Lesung den Haushalt 2012. Er wird dann zur endgültigen Beratung an den Haushalts- und Finanzausschuss überwiesen.
Dies bedeutet, dass in einer der nächsten Plenarsitzungen (Ende November bzw. Anfang Dezember) der Haushalt verabschiedet wird.

Über eine Haushaltssperre für den Landeshaushalt 2012 ist uns – bisher - nichts bekannt. Derartige Gerüchte können wir daher nicht bestätigen.
Wir hoffen sehr, dass auch Sie alsbald Ihre Beförderung erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
René Schneider
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an René Schneider
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.