Katrin Vogel (CDU)
Abgeordnete Berlin 2011-2016

Angaben zur Person
Jahrgang
1964
Berufliche Qualifikation
Steuerberaterin
Ausgeübte Tätigkeit
selbstständig
Wohnort
Berlin-Altglienicke
Wahlkreis
Treptow-Köpenick WK 3
Ergebnis
20,7%
Landeslistenplatz
1, über Liste eingezogen
Wenn Sie Frau Vogel eine Frage stellen möchten, nutzen Sie ganz einfach das Frageformular auf dieser Seite. abgeordnetenwatch.de wird Ihre Frage für Sie an Frau Vogel zur Beantwortung weiterleiten. Die beantworteten Fragen erscheinen dann hier im Profil.
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Katrin Vogel
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Kinder und Jugend
02.11.2011
Von:

Hallo Frau Vogel,

mit Erstaunen habe ich Ihren folgenden Kommentar in einer mir nicht namentlich bekannten Zeitung gelesen:

"Kein Verständnis habe ich aber für die im Programm der Piraten stehende Unterstützung der Hausbesetzerszene, die Forderung nach freiem Drogenkonsum und nach frei zugänglicher Kinderpornographie im Internet"

twitpic.com

Können Sie mir bitte die Stelle im Parteiprogramm der Piraten aufzeigen, die den freien Zugang zur Kinderpornographie im Internet unterstützt ?

Vielen Dank.

Schöne Grüße

Antwort von Katrin Vogel
2Empfehlungen
03.11.2011
Katrin Vogel
Sehr geehrter Herr ,

hier meine Stellungnahme: katrinvogel.de

Grüße aus Altglienicke

Katrin Vogel
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Kinder und Jugend
02.11.2011
Von:

Sehr geehrte Frau Vogel,

mit Verwunderung las ich im Dörferblick [1], dass Sie behaupten, die Piratenpartei stehe für einen freien Zugang zu Kinderpornographie im Internet. Ich würde gerne wissen, wie Sie auf diese Idee kommen. Bitte erläutern Sie mir, in wiefern das Entfernen von kinderpornographischen Bildern von den Servern und nicht nur die reine Zugangssperre, die innerhalb von 30 Sekunden umgangen werden kann und der Inhalt weiter im Netz verfügbar bleibt, eine Forderung für freizugängliche Kinderpornographie ist.

Zudem würde ich gerne wissen, ob Sie sich für ein Alkoholverbot einsetzen, da Sie ja auch die Drogenpolitik der Piraten kritisieren. Zahlreiche Studien und persönliche Erfahrung zeigt aber, dass es sich bei Alkohol um die viel schlimmere und außerdem legale Droge handelt. Konsequenterweise müssten Sie somit Alkohol verbieten. Hier würde ich auch gerne erfahren, was dagegen spricht, staatliche Stellen zu schaffen, bei denen sich Drogenabhängige kontrolliert und unter Aufsicht, mit der Möglichkeit bzw. Angeboten zu Suchttherapien, ihren Stoff besorgen, im Gegensatz, dass sie das auf dem Schwarzmarkt erledigen müssen und sich somit in die Abhängigkeit von Kriminellen begeben müssen.

[1] www.kietzblick.de

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Gesundheit
19.03.2014
Von:
Ute Dr.

Sehr geehrte Frau Vogel,
am 10.4.2014 wird voraussichtlich im Berliner Abgeordnetenhaus die Abstimmung zur Volksinitiative "Nachtflugverbot" stattfinden.
Sowohl das Bezirksamt Treptow-Köpenick wie auch die Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick haben sich in der Vergangenheit massiv für ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr ausgesprochen, zuletzt in einer Presseerklärungam 11.3.2014 (siehe www.berlin.de ).
Meine Fragen an Sie:
1. Wie stehen Sie persönlich zu einem Nachtflugverbot von 22-6 Uhr für die Berliner Flughäfen?
2. Wie haben Sie sich zu den möglichen Gesundheitsfolgen eines stadtnahen Flughafens, der diese Ruhezeiten nicht einhält, kundig gemacht?
3. Welche Priorität sehen Sie, wenn es gilt, hier wirtschaftliche Interessen gegen Gesundheitsinteressen abzuwägen?
4. Werden Sie bei der anstehenden Abstimmung einem Fraktionszwang unterliegen?

Vielen Dank!

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Katrin Vogel
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.