Veit Wolpert (FDP)

Veit Wolpert
Jahrgang
1960
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Fraktionsvorsitzender, selbst. Rechtsanwalt
Wohnort
Rösa
Wahlkreis
Bitterfeld , Stimmen (Wahlkreis): 1.146, 6,2%
Landeslistenplatz
1
JA, die Kommunen sind verpflichtet ausreichend Plätze zur Verfügung zu stellen und wenn erforderlich neue zu schaffen. (...)
 
weitere Profile auf abgeordnetenwatch.de
Persönliche Website
www.veit-wolpert.info
Profil auf facebook
Profil öffnen
Profil auf twitter
FDP_LSA
Fragen an Veit Wolpert
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Umwelt / Land- und Forstwirtschaft
25.02.2011
Von:

Einige Fragen zum Umweltteil in Ihrem Programm:

Sie wollen "handelbare Flächenzertifikate" einführen und dem Land über "Aufkäufe die Möglichkeit des endgültigen Einzugs" einräumen.
Wie soll so ein Instrument in der Praxis funktionieren und wie lässt es sich mit der Eigentumsgarantie und der kommunalen Selbstverwaltungsgarantie in Einklang bringen?

Emissionen sollen nach Ihrem Willen "nur noch über handelbare Zertifikate ermöglicht werden".
Für welche Schadstoffe wollen Sie Emissionszertifikate einführen und auf welcher rechtlichen Grundlage?

"Nur Stoffe, die lediglich thermisch verwertbar sind, dürfen zukünftig verbrannt werden", so Ihr Programm. Wie wollen Sie gewährleisten, dass zukünftig alle stofflich verwertbaren Fraktionen aus dem Hausmüll entfernt werden und auf welcher rechtlichen Grundlage?

"Für Wasserverschmutzung darf es keine Zertifikate geben". Heißt das, dass Sie die Ableitung industriellen Schmutzwassers in die Vorfluter beenden wollen und zukünftig keine Industrieanlagen mit Schmutzwassereinleitungen genehmigen wollen?

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Bildung und Schule, Hochschule und Wissenschaft
15.03.2011
Von:

Sehr geehrter Herr Wolpert

Da wieder mehr Kinder geboren werden, gibt es besonders in Jeßnitz einen chronischen Kita-platzmangel und demzufolge auch sehr lange Wartezeiten um einen Platz zu bekommen.

Wird es mehr Kita-plätze geben? Dadurch würden ja auch wieder mehr Arbeitsplätze entstehen.
Antwort von Veit Wolpert
bisher keineEmpfehlungen
18.03.2011
Veit Wolpert
Sehr geehrte Frau ,

JA, die Kommunen sind verpflichtet ausreichend Plätze zur Verfügung zu stellen und wenn erforderlich neue zu schaffen.

Mit freundlichem Gruß

Veit Wolpert
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Wirtschaft
16.03.2011
Von:

Sehr geehrter Herr Veit Wolpert,

Im BestattG LSA vom 5. Feb. 2002 wird im §11 (3) für Särge ausgeführt:
"Nach dem Transport sind die Leichen in Särge aus umweltverträglichem Material umzubetten, das innerhalb der Ruhezeiten für Leichen zersetzbar ist, wenn zum Transport nicht bereits derartige Särge verwendet worden sind."

Meine Fragen:
  • Wie ist ein umweltgerechtes Material, welches zersetzbar sein muss, zu definieren?
  • Warum sind für Urnen dazu keine Normen festgelegt worden?
  • Wie wird mit so genannten "vergänglichen Metallurnen" nach Ablauf der Ruhezeit verfahren?
Antwort von Veit Wolpert
bisher keineEmpfehlungen
18.03.2011
Veit Wolpert
Sehr geehrter Herr ,

umweltgerechte Stoffe sind alle, die sich entweder ohne beeinträchtigende Wirkung für die Umwelt zersetzen, etwa Holz oder die ohne negative Auswirkungen für die Umwelt in dieser verbleiben können.

Mit freundlichem Gruß

Veit Wolpert
Ergänzung vom 18.03.2011
Sehr geehrter Herr ,

eine kleine Ergänzung:

Die sterblichen Überreste, die in einer Urne aufbewahrt werden, sind der Umwelt gegenüber neutral, deshalb sind keine besonderen Vorschriften nötig. Nach Ablauf der Ruhefrist verbleiben die Urnen in der Erde, auf manchen Friedhöfen etwas tiefer oder sie werden an eine Stelle des Friedhofs endbeigesetzt.

Mit freundlichem Gruß

Veit Wolpert
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Bildung und Schule, Hochschule und Wissenschaft
18.03.2011
Von:

Sehr geehrte Herr Wolpert

Wollen Sie sich für mehr Kita-plätze einsetzen?
Wenn ja, wie stellen Sie sich das vor und wie würde das aussehen?

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Ihre Frage an Veit Wolpert
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.