Ursula Heinen-Esser (CDU)
Abgeordnete Bundestag 2005-2009
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich. Besuchen Sie das aktuelle Profil.

Angaben zur Person
Ursula Heinen-Esser
Jahrgang
1965
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirtin, Journalistin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Wahlkreis
Köln I
Landeslistenplatz
6, Nordrhein-Westfalen
(...) Das Wohngeld wird von durchschnittlich 90 Euro auf durchschnittlich 143 Euro steigen, wobei erstmals eine Heizkostenkomponente vorgesehen ist. Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass die Heizkosten deutlich stärker gestiegen sind als die Kaltmieten. (...)
Parlamentarische Arbeit / Nebentätigkeiten
Fragen an Ursula Heinen-Esser
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Land- und Forstwirtschaft
15.10.2009
Von:

Sehr geehrte Frau Bundestagsabgeordnete Heinen,

wie und wodurch wollen Sie die familiären bäuerlichen Betriebe erhalten? Warum lässt die Politik im Milchmarkt keine Anpassung der Menge an die Nachfrage zu. Wie lange wird die Bevölkerung die kostspieligen Interventionen und Exporterstattungen tollerieren. Erwarten Sie eine Eskalation in der Bauernschaft gegenüber dem DBV und der Politik, sollte der Weg der Marktliberalisierung und Stützungskäufe nicht schnell eine positive Reaktion der Milchaussahlungspreise bewirken.

Vielen Dank

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Ursula Heinen-Esser
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.