Sören Schumacher (SPD)
Abgeordneter Hamburg 2011-2015

Angaben zur Person
Geburtstag
-
Berufliche Qualifikation
-
Ausgeübte Tätigkeit
MdHB
Wohnort
-
Wahlkreis
Harburg über Wahlkreis eingezogen
Landeslistenplatz
keinen
(...) Ihren Zweifel ob die Härtefallkommission in Hamburg benötigt wird, werden all diejenigen, denen die Entscheidungen der Kommission Auswege aus schwierigsten Lebensumständen eröffneten, sicherlich nicht teilen. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Sören Schumacher
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Integration
18.12.2012
Von:

Sehr geehrter Herr Schumacher

Innerhalb kurzer Zeit muss sich die Härtefallkommission nunn zum 2. Mal mit einem Abschiebungsversuch der Ausländerbehörde befassen.
Mit großer Betroffenheit muss ich feststellen, dass es sich in beiden Fällen um gut integrierte junge Menschen handelt. Im Fall von Ayo ist der Vater eingebürgert worden. Zählt Artikel 6 unseres Grundgesetzes für deutsche Neubürger nicht?
Sind die Informationen für Neubürger so unzureichend, dass anscheinend (häufiger) versäumt wurde, für die Kinder ebenfalls die Einbürgerung zu beantragen?
Warum kann man Kinder von eingebürgerten Deutschen nicht ebenfalls einbürgern, wenn sie es wünschen? Das ging doch bei polnischen Staatsbürgern deutscher Abstimmung doch auch.

Ayo ist gut integriert, wie man an den Bemühungen seiner Mitschüler und Sportsfreunde aus Presemeldungen erkennen kann, außerdem noch gut begabt und strebt sein Abitur an.
www.spiegel.de
Einerseits beklagen Politiker, dass wir zu wenig Kinder haben, andererseits weist man Jugendliche, die gewillt sind hier zu leben, einfach ab, obwohl erkennbar ist, dass sie in ihrer
Heimat keine unterhaltspflichtigen Familienmitglieder haben; denn Ayos Vater lebt hier.
Sehen Sie eine Möglichkeit, solche Fälle wie diesen hier, künftig zu vermeiden?

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

Auf diese Antwort warten bisher 2 Interessierte
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Demokratie und Bürgerrechte
09.01.2013
Von:

Vom 1. bis 5. Mai 2013 findet in Hamburg der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Einige Gäste sollen auf dem Schwarzenberg und in Harburger Schulen untergebracht werden. Einige Veranstaltungen sollen an der TU Harburg stattfinden.

Warum wird diese einseitig religiöse Veranstaltung zum Teil mit Steuergeldern finanziert?
Finden Sie das gut?
Was ist mit der Trennung von Staat und Kirche?
Wird beim Kirchentag Gewinn gemacht?
Wenn ja fließen die Gewinne der Kirche zu?


Mit gottlosen Grüßen
T.

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Sicherheit
20.02.2013
Von:

Hi Herr Schumacher, auf dem Schwarzenerb landen andauernd Hubschrauber. Ist das nicht gefährlich? Manchmal spielen da auch leute Fußball oder Kinder. Gibt es nicht genügend Hubschrauberplätze? MfG M.

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Ihre Frage an Sören Schumacher
Die Fragefunktion für das Parlament wurde inzwischen geschlossen! Sie können aber die aktuellen Kandidierenden zu den Wahlen 2015 befragen.