Finden Sie Ihre Abgeordneten
Bundestag
Bundestag: Geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um zu Ihren Abgeordneten zu gelangen oder gehen Sie direkt zur Übersicht der Abgeordneten.
Postleitzahl:
Multimedia
Bundestagsradar Bundestagsradar
Welche Volksvertreter haben die meisten Nebeneinkünfte? Wer stimmte bei wichtigen Themen mit der eigenen Fraktion, wer dagegen? Wer ist der Fachexperte für Ihre Frage? Das Bundestagsradar von abgeordnetenwatch.de und Spiegel Online verrät es Ihnen.

Bundestagsradar starten



Abgeordnetenquartett Abgeordnetenquartett
Angela Merkel oder Frank-Walter Steinmeier: Wer hat die besseren Karten? Beim Abgeordnetenquartett von abgeordnetenwatch.de und Spiegel Online können Sie sich auf spielerische Art ein Bild von unseren Politikern machen: Wer beantwortet mehr Bürgerfragen? Wer meldet sich im Bundestag öfter zu Wort?

Abgeordnetenquartett starten


abgeordnetenwatch.de auf kommunaler Ebene
Aktuelle Antworten auf Bürgerfragen
Sabine Kurtz
40 Fragen bekommen, 40 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 11.12.2014
(...) Die CDU ist der Überzeugung, dass auf Kosten der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger nicht gespart werden darf. Deshalb haben wir auch im Rahmen der Haushaltsberatungen die Einsparungen bei der Polizei in Höhe von 14 Mio. Euro in den Jahren 2015 und 2016 kritisiert. (...)
Regina Poersch
2 Fragen bekommen, 2 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 17.12.2014
(...) Allerdings muss hier der Bedarf vor allem vor Ort an den Schulen, Kitas und beim Jugendamt bekannt sein, damit sich auch etwas vor Ort ändert.
Das Ziel der SPD in Schleswig-Holstein ist es, dass sich langfristig alle Schulen in Ganztagsschulen umwandeln, damit Familie und Beruf miteinander vereinbar werden, aber auch damit alle Kinder die gleichen Bildungschancen haben. Meine Kolleginnen und Kollegen und ich in der Fraktion werben sehr dafür an den Schulen. (...)
Sabine Kurtz
40 Fragen bekommen, 40 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 17.12.2014
(...) Durch die Steuerentlastungsbeträge ist sichergestellt, dass deutsche Autofahrer nicht zusätzlich belastet werden. Das heißt, die zu entrichtende Maut wird bei deutschen Autofahrern mit der Kfz-Steuer verrechnet, so dass keine Mehrbelastung für Deutsche entsteht. (...)
Michael Müller
18 Fragen bekommen, 11 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 18.09.2014
(...) Zu 1.) Selbstverständlich ist es unser Anliegen, die aktuellen Entwicklungen der Wahl des Verkehrsmittels in unsere Verkehrspolitik einfließen zu lassen und mit unseren Maßnahmen auch verändernden Verkehrsströmen gerecht zu werden. (...)
Robert Heinemann
20 Fragen bekommen, 19 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 25.11.2014
(...) Vielen Dank für Ihre Fragen, für deren Beantwortung wir zum Teil jedoch zunächst Daten vom Senat einholen müssen. Meine Kollegin, unsere schulpolitische Sprecherin Karin Prien, bereitet hierzu gerade eine Anfrage an den Senat vor. Sobald uns die Antwort vorliegt, werde ich Sie entsprechend informieren. (...)
Robert Heinemann
20 Fragen bekommen, 19 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 01.12.2014
(...) Haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage - es ist sehr gut, dass Sie hier auf die Sicherheit achten. Meine Kollegen von der Altonaer Bezirksfraktion sind bereits mit dem Bezirksamt im Kontakt, damit vor Ort wieder ordnungsgemäße Zustände hergestellt werden. Weitere Informationen soll ich in den nächsten Tagen erhalten. (...)
Patrick Breyer
8 Fragen bekommen, 8 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 14.12.2014
In dem Umstand, dass die Netzkosten den an das jeweilige Netz
angeschlossenen Verbrauchern zugewiesen werden, dürfte nach meiner
Einschätzung eher kein Verstoß gegen das Gleichbehandlungsgebot des
Grundgesetzes liegen, zumal dieses Gebot insoweit lediglich als
Willkürverbot anzuwenden sein dürfte. In einer Marktwirtschaft sind
Investitionsbedarf und Zahl der Kunden oft maßgebliche Faktoren für die
Preisbildung und führen zu regional unterschiedlichen Preisen. (...)
Patrick Breyer
8 Fragen bekommen, 8 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 24.11.2014
(...) Aus meiner Sicht spricht aber viel dafür, zumindest die Kosten des energiewendebedingten Netzausbaus auf alle Energieverbraucher abzuwälzen, wie dies bei der Offshoreenergie schon heute der Fall ist. (...)
Katja Suding
20 Fragen bekommen, 13 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 05.12.2014
Hamburg steht im Stau und der SPD-Senat verschärft die Situation noch durch unkoordinierte Baustellen und das unsinnige ‚Busbeschleunigungsprogramm‘. Die vielen Staus verursachen wirtschaftliche und ökologische Schäden. (...)
Holger Müller
2 Fragen bekommen, 2 davon beantwortet
Antwort auf eine Frage vom 10.12.2014
(...) 1. In Deutschland ist die Kenntnis der deutschen Sprache in jeder Hinsicht von entscheidender Bedeutung. Was jeder zuhause spricht, ist Privatsache. (...)
Jetzt unterstützen!

Schirmherrin von abgeordnetenwatch.de

GRUSSWORT
Initiativen wie diese machen Politiker empfänglicher für gesellschaftliche Probleme und Bedürfnisse.
Ihr Landesparlament
Starten Sie abgeordnetenwatch.de für Ihr Bundesland. Sobald 10.000 € erreicht sind, geht es los!
Aktuelle Top 3