Jochen Borchert (CDU)
Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich.

Angaben zur Person
Jochen Borchert
Jahrgang
1940
Berufliche Qualifikation
Landwirt, Diplom-Ökonom, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten a. D.
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis
Recklinghausen II
Landeslistenplatz
26, über Liste eingezogen, Nordrhein-Westfalen
weitere Profile
(...) Darüber hinaus wäre aus meiner Sicht eine Reform der Altersstufen bei der Altersfreigabe von Träger- und Telemedien notwendig, da die geltenden Kriterien der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nicht mehr entsprechen. (...)
Parlamentarische Arbeit / Nebentätigkeiten
Fragen an Jochen Borchert
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Internetsperren
22.06.2009
Von:

Sehr geehrter Herr Borchert,
sie haben mutigerweise gegen das umstrittene Gesetz gestimmt.

Einige Mitglieder der SPD, eben nicht nur Jörg Tauss, sind infolge der Zustimmung ihrer Partei zu dem Gesetz und der Untätigkeit davor, ausgetreten.

Prüfen sie einen solchen Schritt ebenfalls?
Antwort von Jochen Borchert
11Empfehlungen
03.07.2009
Jochen Borchert
Sehr geehrter Herr ,

herzlichen Dank für Ihre Zuschrift über Abgeordnetenwatch. Um es ganz konkret zu machen, nein, ich plane nicht aus der CDU auszutreten und sehe auch in meinem Abstimmungsverhalten keinen Grund für einen Austritt. Es ist Teil der Demokratie, dass im Parlament jeder Abgeordnete seine Stimme frei abgeben kann. Nach einer intensiven Diskussion, um sehr brisantes, emotional aufgeladenes Thema, habe ich mich persönlich entschieden. Das aber hat nichts mit meiner grundsätzlichen Meinung zur weiteren Mitgliedschaft in der CDU zu tun.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Borchert MdB
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Demokratie und Bürgerrechte
11.09.2009
Von:

Guten Tag Herr Bochert,

in zwei Wochen ist Bundestagswahl und ich bin als überzeugter Wechselwähler noch unschlüssig, welcher Partei und welchem Kandidaten ich meine Stimme geben soll.
Entscheidungshilfen wie den Wahl-O-Maten habe ich bereits konsultiert, mit dem Ergebnis das CDU, SPD und FDP gleichermassen meine politischen Präferenzen bedienen.

Meine Frage nun: Warum sollte ich die CDU wählen?

Mit freundlichem Gruß

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Jochen Borchert
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.