Gerda Hasselfeldt (CSU)
Abgeordnete Bundestag 2013-2017

Angaben zur Person
Gerda Hasselfeldt
Geburtstag
07.07.1950
Berufliche Qualifikation
Diplomvolkswirtin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Erste Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Wohnort
München
Wahlkreis
Fürstenfeldbruck über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
55,6%
Landeslistenplatz
1, Bayern
(...) Für uns ist und bleibt die Familie eine tragende Säule der Gesellschaft, die wir in allen Lebensbereichen unterstützen müssen. In Bezug auf die Mütterrente war es uns besonders wichtig, die gravierende Gerechtigkeitslücke bei der Anerkennung von Erziehungsleistungen zu schließen. Mit den seit 1. Juli 2014 geltenden Regelungen konnten wir einen wichtigen Meilenstein bei der Rentenberechnung von Müttern erreichen, die ihre Kinder vor 1992 auf die Welt gebracht haben. (...)
Parlamentarische Arbeit / Nebentätigkeiten
Fragen an Gerda Hasselfeldt
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Schulen
31.05.2017
Von:

Hallo,

mich würde interessieren, weshalb die Grundgesetzänderung zur Privatisierung der Autobahnen und schulen in einem Eilverfahren beschlossen werden soll?? Das stinkt zum Himmel, weshalb soll denn überhaupt privatisert werden ?

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Demokratie und Bürgerrechte
31.05.2017
Von:

Stimmen Sie gegen die geplante Grundgesetzänderung am Freitag 02.06.2017? Das Grundgesetz soll bereits weniger als 24 Stunden später, am Freitag, 02. Juni 2017 endgültig vom Bundesrat abschließend geändert werden. Die Grundgesetzänderung wird dafür per Bote vom Bundestag in den Bundesrat überbracht und in der laufenden Sitzung auf die Tagesordnung gehoben. Das ist wirklich unglaublich. Denn schließlich handelt es sich um die größte Grundgesetzänderung seit der Föderalismusreform aus dem Jahr 2006. Wie finden Sie das? Das ist ungelaublich was sich die Politik hier leistet. Jeder Politiker der hier zustimmt, ist für viele Leute NICHT MEHR WÄHLBAR:

Der Ausverkauf Deutschland der durch diese Grundgesetzänderung möglich ist, ist eine Frechheit und Betrug an jedem Steuerzahler.

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Verkehr und Infrastruktur
31.05.2017
Von:

Warum muss die Grundgesetzänderung über die Privattisierung der Autobahnen so kurzfristig vorgenommen werden. Durch Zufall habe ich davon gehört. Ich bin gegen eine Privattisierung und möchte Sie fragen, ob Sie für oder dagegen abstimmen. Sollte ich erfahren, dass Sie für die Grundgesetzänderung gestimmt haben, werde ich und meine Frau die CSU in Zukunft nicht mehr wählen.

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Verkehr und Infrastruktur
31.05.2017
Von:

Sehr geehrte Frau Hasselfeldt,

morgen im Eilverfahren wird das Grundgesetz bezüglich der Privatisierung der Autobahnen durchgeboxt. Allein das es nun in einem Eilverfahren durchgeschleust wird stößt dies bei mir sauer auf. Ich fühle mich übergangen und hilflos mit der konsiquenz mein Wahlverhalten stark abzuändern.
Daher meine Frage an Sie:
Welche Meinung vertreten Sie zur Privatisierung der Autobahnen?

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Inneres und Justiz
04.06.2017
Von:

Sehr geehrte Frau Hasselfeldt

Meine Frage an Sie bezieht sich darauf ob Sie sich dafür einsetzen würden die Auslandsfinanzierung von religiösen Institutionen zu verbieten, ähnlich wie Österreich es getan hat.
www.zeit.de

Der Grund hierfür sind Versuche von radikal-islamischen Ländern wie Saudi Arabien, ihre radikal-islamische Ideologie, den Wahabismus/Salafismus der dort Staatsreligion ist, zu verbreiten und in unserer Gesellschaft zu verankern (nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit).

Wie Sie wissen ist Saudi Arabien einer der größten Menschenrechtsverletzer der Welt. Dort werden unter Berufung auf den Koran Homosexuelle, Atheisten, Apostaten und auch Personen die vorehelichen Sex hatten hingerichtet. Außerdem werden Frauen massivst unterdrückt. Sie dürfen kein Auto fahren, müssen sich verschleiern und bekommen keine Hilfe von der Polizei wenn sie von ihren Vätern oder Ehemännern misshandelt werden. Das alles und noch viel mehr wollen die saudischen Autoritäten in der gesamten Welt verbreiten und die finanziellen Grundlagen dazu haben sie, weil Saudi Arabien eines der reichsten Länder der Welt ist.

Wie sie hier nachlesen können finanzieren Saudi Arabien in Deutschland zur Zeit Moscheen, religiöse Schulen und radikal-islamische Prediger.
www.independent.co.uk

Ich hoffe Sie sind auch der Meinung das dieses unterbunden werden sollte, da von dieser radikal-islamischen Ideologie eine große Gefahr ausgeht. Darum noch einmal meine Frage: werden Sie sich dafür einsetzen die Auslandsfinanzierung von religiösen Vereinen/Institutionen zu verbieten und werden sie die Erschaffung eines Islams europäischer Prägung befürworten der mit unseren Werten vereinbar ist?

Vielen Dank

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Gerda Hasselfeldt
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.