Dr. Stefan Berger (CDU)
Abgeordneter Nordrhein-Westfalen

Angaben zur Person
Dr. Stefan Berger
Geburtstag
15.09.1969
Berufliche Qualifikation
Diplom Handelslehrer
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wohnort
Schwalmtal
Wahlkreis
Viersen I über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
40,1%
Landeslistenplatz
41
(...) Die von Ihnen erwähnte vormalige Fragestellung hat mich leider bislang noch nicht erreicht. Bei einem Antrag an das Jobcenter des Kreises Viersen müssen Sie natürlich innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine Bearbeitung erwarten können, eine monatelange Verzögerung bei der Bearbeitung ist nicht einfach hinnehmbar. Damit ich eine bessere Einschätzung des von Ihnen geschilderten Vorgangs erhalten kann, würde ich mich freuen, wenn Sie sich diesbezüglich noch einmal direkt mit mir in Verbindung setzen könnten. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Dr. Stefan Berger
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Bildung und Forschung
27.04.2016
Von:

Sehr geehrter Herr Dr. Berger,
die Berührungsängste mit dem wissenschaftlichen Forschungsfeld Psi bzw. Paranormales bzw. Parapsychologie sind z.B. dargestellt in dem Vortrag:
"Science and the taboo of psi" with Dean Radin
www.youtube.com
Die erste Einrichtung zur wissenschaftlichen Erforschung des Paranormalen / Parapsychologischen ist die im Jahre 1882 in England gegründete Society for Psychical Research (SPR) - www.spr.ac.uk , die auch heute noch über eigene Forschungsmittel verfügt - www.spr.ac.uk -

Eine vergleichbare Forschungseinrichtung gibt es in Deutschland nicht.
Universitär ist in Deutschland das Hans Bender Instituts (Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene ) an der Universität Freiburg bekanntgeworden - www.igpp.de -

In den vergangenen zehn Jahren gab es zwei DFG-geförderte Forschungsprojekte, die sich wissenschaftlich mit der Parapsychologie auseinandersetzen.
gepris.dfg.de
gepris.dfg.de

In diesen Kontext gehört auch die wissenschaftstheoretische Diskussion, wie sie von Rupert Sheldrake angeführt wird:
Banned TED Talk: The Science Delusion - Rupert Sheldrake at TEDx Whitechapel
www.youtube.com
Meine Frage:


Würden Sie es begrüssen, wenn der Umfang der staatlichen Förderung der wissenschaftlichen Erforschung von "PSI, Parapsychologie bzw. "Paranormaler Phänomene" ausgeweitet würde?

Mit freundlichen Grüßen
H.
Antwort von Dr. Stefan Berger
bisher keineEmpfehlungen
28.04.2016
Dr. Stefan Berger
Sehr geehrter Herr ,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Themenspektrum "PSI, Parapsychologie /Paranormaler Phänomene" ist ein kompliziertes Thema.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir hierzu eine E-Mail senden würden.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Berger
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Dr. Stefan Berger
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.