Wolfgang Brauer (DIE LINKE)
Abgeordneter Berlin

Angaben zur Person
Jahrgang
1954
Berufliche Qualifikation
Studienrat
Ausgeübte Tätigkeit
Abgeordneter
Wohnort
Berlin
Wahlkreis
Marzahn-Hellersdorf WK 1 über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
35,7%
Landeslistenplatz
16
(...) Allerdings weiß ich, dass Geduld und Zeit eine gute und hilfreiche Medizin sein können. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Wolfgang Brauer
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Kinder und Jugend
02.07.2012
Von:

Sehr geehrter Herr Brauer,

was würden Sie tun, wenn Sie in einer langjährigen Beziehung gewesen wären, sich dann getrennt hätten, die gemeinsamen Kinder bei Ihnen gelebt hätten und Ihr ehemaliger Partner Ihnen die Kinder entfremdet hätten und Sie wiederholt beim Jugendamt um Hilfe gebeten hätten und Ihnen immer wieder gesagt worden wäre, dass man nichts machen könne, der Ex-Partner keinen Beratungsbedarf sehen würde und Sie sich mehrfach beim Vorgesetzten beschwert hätten und Ihre Beschwerden immer abgelehnt worden wären?

Mit freundlichen Grüßen
Antwort von Wolfgang Brauer
1Empfehlung
09.08.2012
Wolfgang Brauer
Liebe Frau ,

das ist aus der Ferne ohne Kenntnis der Beteiligten nur sehr schwer zu beantworten. Das Jugendamt kann da sicher kaum eingreifen. Wenn Ihr Ex-Partner ein Gespräch verweigert, dann können Sie wahrscheinlich ein solches nur mit anwaltlichem Beistand erzwingen lassen. Ich vermute, Ihnen wurde das Sorgerecht zugesprochen. Dann haben Sie auch das Recht, dieses zu verteidigen. Ein guter Familienrechtsanwalt wird natürlich zunächst versuchen, eine außergerichtliche Einigung herbeizuführen - was immer besser ist, wenn es um Kinder geht. Kinder vor die Schranken eines Gerichtes (und sei es nur als Zeugen) zu bringen, hat immer traumatische Folgen für diese. Suchen Sie sich einen Rechtsbeistand, das ist Rat Nummer 1. Mein Rat Nummer 2: Werben Sie wieder um das Vertrauen Ihrer Kinder, ohne diese zu vordergründig "einkaufen" zu wollen (Kinder sind da sehr sensibel und reagieren in ihrer emotionalen Hilflosigkeit, die im Konflikt zwischen zwei ehemaligen Partner immer vorhanden ist, manchmal sehr schroff und verletzend). Das ist sicher schwierig und dauert lange - aber geben Sie nicht zu schell auf. Viel mehr kann ich als Außenstehender auch nicht sagen. Allerdings weiß ich, dass Geduld und Zeit eine gute und hilfreiche Medizin sein können. Eine Erfolgsgarantie wird sicher niemand abzugeben vermögen, aber das Saatkorn Liebe in die kindliche Seele eingesetzt, geht meistens auf und trägt Früchte. Manchmal dauert dies aber. Ich wünsche Ihnen Glück und Erfolg!

Ihr Wolfgang Brauer
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Wolfgang Brauer

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.