Ralf Jäger (SPD)
Abgeordneter Nordrhein-Westfalen

Angaben zur Person
Ralf Jäger
Geburtstag
25.03.1961
Berufliche Qualifikation
Minister für Inneres und Kommunales; Groß- und Außenhandelskaufmann; Fachreferent
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wohnort
Duisburg
Wahlkreis
Duisburg III über Wahlkreis eingezogen
Ergebnis
58,4%
Landeslistenplatz
128
(...) Gerade junge Menschen mit Zuwanderungshintergrund sowie Flüchtlinge haben über die duale Ausbildung eine hervorragende Möglichkeit der sozialen Integration und sind zur Deckung des zukünftigen Fachkräftebedarfs unabdingbar. Deshalb wollen wir auch über die Anerkennung von Diplomen und Berufsabschlüssen von Zuwanderern die Erwerbstätigkeit dieser Menschen spürbar erhöhen. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Ralf Jäger
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Integration
21.07.2015
Von:

Bezugnehmend auf den Text bei Focus Online "Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger ist der Meinung, dass sein Bundesland unverhältnismäßig stark beansprucht wird .../... "Nordrhein-Westfalen nimmt mehr Flüchtlinge auf als Frankreich." In dieser Woche würden wieder mehr als 5000 Flüchtlinge erwartet, in den letzten Wochen seien über 20.000 Menschen nach NRW gekommen." Quelle: alturl.com

Guten Tag Herr Jäger,

erinnern Sie sich noch an ihre Worte bei der Plenarsitzung am 2. Oktober 2014 ? "Eines steht fest: Diese Landesregierung steht für eine Willkommensgesellschaft! Das umfasst ganz ausdrücklich auch diejenigen, die bei uns Schutz suchen! NRW ist ein Land, das diese Menschen willkommen heißt. Quelle: alturl.com

Meine Fragen:

warum verwenden Sie das Wort "beansprucht" wo doch die traumatisierten Flüchtlinge Anno 2014 noch willkommen geheißen wurden? "Wir können auf kein einziges Talent verzichten." meinte die Kanzlerin Quelle: www.welt.de darum sollte man glücklich sein über jeden Flüchtling der nach NRW kommt. Stichwort: Fachkräftemangel, neue Rentenzahler, abfedern des Demographischer Wandel etc.

Was kann dagegen unternommen werden, dass Flüchtlinge zum teil lieber nach Schweden ziehen als nach NRW? Quelle: www.handelsblatt.com

Wäre das schalten von Werbung und Wurfzettel in den jeweiligen Transitländern eine Möglichkeit die Flüchtlingsströmungen nach NRW zu lenken? Den schließlich haben wir in Deutschland Platz, wie der Bundespräsident im Februar in Indien verkündete Quelle: www.welt.de Ich kann mir gut vorstellen das er da NRW auch meinte.

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Integration
25.07.2015
Von:

Guten Tag Herr Jäger,

heute lese ich bei Focus Online Zitat "Der Polizei in Nordrhein-Westfalen entgleitet zunehmend die Kontrolle über Problemviertel. Die öffentliche Ordnung sei "langfristig nicht gesichert", heißt es. Banden hätten ganze Straßenzüge unter sich aufgeteilt und tyrannisierten die Anwohner." Quelle: www.focus.de

Die Diskriminierung unserer lieben Mitbürger_innen mit Migrationshintergrund führt zu Frust und Gewalt der sich derzeit zu entladen scheint. Ich schlage vor, bevorzugt in solche Stadtteile Kriegsflüchtlinge unterzubringen, damit sich die perspektivlosen um Hilfe und Aufmerksamkeit rufende Arbeitslosen um die Flüchtlinge kümmern und integrieren können und die Flüchtlinge ihrerseits den Anwohnern erzählen können das Hass und Gewalt nur zu schlechtem führt und man besser Hand in Hand in die bunte Zukunft geht. Eine gemeinsam durchgeführte Demonstration gegen Rechts dürfte ein guter Anfang sein.

Was halten Sie von dieser Idee?

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Sicherheit
26.07.2015
Von:

Betreff: Bericht zur Razzia am 6. November im Wohnheim Herkulesstr.

Sehr geehrter Herr Jäger,

mein Name ist und ich schreibe zurzeit meine Bachelorarbeit im Studiengang Soziale Arbeit über freiwilliges Engagement für Flüchtlinge in Köln. Zur Darstellung der Lebenslage von Flüchtlingen in Köln würde ich gerne die aktuelle Situation im Wohnheim an der Herkulesstr. darstellen und dazu Ihren Bericht zur Razzia am 6. November als seriöse Literaturangabe verwenden. Können Sie mir diesen Bericht per Email oder Post zukommen lassen oder gibt es eine andere Möglichkeit darauf zuzugreifen?

Mit freundlichen Grüßen,
Antwort von Ralf Jäger
bisher keineEmpfehlungen
27.07.2015
Ralf Jäger
Sehr geehrte Frau ,

der von Ihnen gesuchte Bericht lässt sich auf der Internetseite des Landtags einsehen und herunterladen.
Sie finden ihn unter folgendem Link: www.landtag.nrw.de
Falls der Link nicht funktionieren sollte, finden Sie den Bericht unter den Dokumenten zur Sitzung des Innenausschusses vom 20. November 2014.

Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg bei Ihrer Bachelorarbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Ralf Jäger
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Ralf Jäger
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.