Peter Rauen (CDU)
Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich.

Angaben zur Person
Peter Rauen
Jahrgang
1945
Berufliche Qualifikation
Diplom-Ingenieur
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis
Bitburg
Landeslistenplatz
3, Rheinland-Pfalz
weitere Profile
Wenn Sie Herrn Rauen eine Frage stellen möchten, nutzen Sie ganz einfach das Frageformular auf dieser Seite. abgeordnetenwatch.de wird Ihre Frage für Sie an Herrn Rauen zur Beantwortung weiterleiten. Die beantworteten Fragen erscheinen dann hier im Profil.
Parlamentarische Arbeit / Nebentätigkeiten
03.07.2009
Bundestagswahlrecht
nicht beteiligt
02.07.2009
AWACS-Einsatz in Afghanistan
JA
18.06.2009
Internetsperren
JA
18.06.2009
Patientenverfügung (Stünker-Antrag)
NEIN
29.05.2009
Schuldenbremse
nicht beteiligt
28.05.2009
Abgabe von künstlichem Heroin an Schwerstabhängige
nicht beteiligt
Fragen an Peter Rauen
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Demokratie und Bürgerrechte
08.06.2008
Von:

Sehr geehrter Herr Rauen,

aus der Presse konnte ich entnehmen, daß Sie -obwohl der Tatbestand klar war- Ihren Führerschein behalten durften, bzw. das OLG Koblenz das durch das Amtsgericht Mayen verhängte Fahrverbot für nicht rechtskräftig erklärte. Begründung: Ihre Beschwerde, einen "Verfahrensfehler" betreffend.
Über diesen "Verfahrensfehler" findet man jedoch so gut wie nichts. Meine Bitte nun: Beschreiben Sie mir doch bitte diesen "Verfahrensfehler", der zur Aufhebung des Amtsgerichtsurteils geführt hat.
Vielleicht kann ich mit dieser Begründung meinem Sohn (17 Jahre) helfen. Ihm wird per Bußgeldbescheid vorgeworfen, mit seinem Moped einem "Bevorrechtigten" nicht das Überqueren der Fahrbahn ermöglicht zu haben, obwohl dieser den Fußgängerüberweg erkennbar benutzen wollte. Die Polizei verfolgte meinen Sohn ca. 4 km und veranlasste ihn an Ort und Stelle ein Schuldeingeständniss zu unterschreiben.
Gemäß Bußgeldbescheid soll er nun 73,50 Euro zahlen und soll 4 Punkte in Flensburg bekommen ( Da wären Sie als Wiederholungstäter bei einem rechtskräftigen Urteil mit 60 Euro und einem Punkt ja noch gut weggekommen).
Ich vertraue ganz auf Ihre Hilfe, sicher kann man auch hier einen "Verfahrensfehler" finden, zumal die Sache nicht so klar ist wie bei Ihrer Geschwindigkeitsübertretung.
Jetzt schon besten Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Finanzen
09.06.2008
Von:

Obwohl Sie offensichtlich nicht wollen, können Fragen an Sie zu beantworten versuche ich es nochmals. Bei Nichtreaktion können Sie m.E. nicht erwarten, dass Sie, beziehungsweise Ihr Nachfolger und die CDU, bei der nächsten Bundestagswahl eine Stimme von mir erhält.
Nun zu den Fragen:
1. wie stehen Sie zu dem Vorschlag Bund der Steuerzahler zur Reform des Lohn- und Einkommensteuertarif und
2. zur Änderung der Diätenbesoldung und Altersicherung der Bundestagsabgeordneter etwa wie in NRW?
Wann wollen Sie, beziehungsweise ihre Fraktion diese Themen im Bundestag einbringen?
Warte immer noch auf Antwort, auch wenn Ihre Zeit im Parlament 2009 ausläuft.

Mit freundl. Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Tourismus
23.08.2008
Von:

Sehr geeehrter Herr Abgeordnete,

auf der Homepage des Bundestages www.bundestag.de war zu lesen, dass Sie auf Kosten des Steuerzahlers die Olympischen Spiele in Peking besucht haben. Im Programm stand unter anderem Gespräche mit Zivilgesellschaft, Organisationskommittee, Sportlern und deutschen Organisationen, die in China arbeiten. Wohl sollten auch die Menschenrechte angesprochen werden.
SPON www.spiegel.de berichtet von dieser Reise, dass mit Ausnahme von zwei Delegationsmitgliedern alle anderen mit den Worten "Wir wollten noch das Hockeyspiel zu Ende sehen." u.a. zu einer Pressekonferenz zu spät gekommen sind.

Meine Frage deshalb
1) Wissen Sie, wie hoch die Reisekosten (pro Person und in Summe) für Ihren Trip nach China waren? Wenn nein, warum nicht und würde es nicht sinnvoll sein, dass Sie über die Kosten informiert sind?
2) Halten Sie die Kosten für den Besuch eines Hockeyspiels gerechtfertigt?

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Inneres und Justiz
26.02.2009
Von:

Guten Tag,

Am 17.12.08 hat das Oberverwaltungsgerichts Lüneburg festgestellt das es für die Datei «Gewalttäter Sport» zurzeit keine zureichende Rechtsgrundlage gäbe und die Speicherung dort damit Rechtwiedrig sind (Aktenzeichen: OVG Lüneburg 11 LC 229/08).
Meine Frage ist :
1. Wie wollen sie verhindern dass von Seiten der Behörden weitere Rechtbeugungen stattfinden?
2. Wie wollen sie sicherstellen dass in solche Dateien nicht unbescholten Bürger gespeichert werden?
3. Wie wollen sie sicherstellen das Personen die, aus diesen Dateien, gelöscht werden , auch wirklich gelöscht werden und nur im System verschoben werden?
4. Wieso ist das Parlament mit seinem Gremien und Ausschüssen seiner Kontrollfunktion nicht gerecht geworden und wieso passiert hier immer noch keine Aufarbeitung?
5. Wieso kann eine Behörde ( in diesem Fall das BKA) sich über bestehende Rechtsverordnung hinwegsetzen ohne das ,das zuständige Ministerium/ Parlament reagiert?

Über eine Antwort würde ich mich freuen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Land- und Forstwirtschaft
14.06.2009
Von:

Sehr geehrter Herr Rauen ,
wie sehen Sie die Milchpolitik ? Wollen Sie nicht einmal über eine flexible Mengensteuerung nachdenken?
Eine Antwort gibt es von Ihnen ja wohl nicht , wenn ich mir die ganzen unbeantworteten Fragen so anschau. Bei Frau Höfken ist das anders und somit bekommt sie das erste Mal von mir (sonst CDU Wähler) ihre Stimme bei der Bundestagswahl

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Ihre Frage an Peter Rauen
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.