Orhan Demir (BIG)
Kandidat Landtagswahl Baden-Württemberg 2011
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich.

Angaben zur Person
Orhan Demir
Geburtstag
-
Berufliche Qualifikation
Diplom-Betriebswirt
Ausgeübte Tätigkeit
-
Wohnort
-
Wahlkreis
Heidenheim , Stimmen (Wahlkreis): 170
(...) In Bezug auf Ihre Frage zur kulturellen Identität sei angemerkt, dass wir unter dieser erworbene Aspekte wie Sprache, Religion, Wertvorstellungen, Sitten oder Gebräuche verstehen, die auch an nächste Generationen vermittelt werden. (...)
Fragen an Orhan Demir
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Bürgerbeteiligung
21.02.2011
Von:

Sehr geehrter Herr Demir,

wir sind vier Schüler der 9. Klasse der Westschule Heidenheim und haben für die Projektprüfung das Thema "Landtagswahl Baden-Württemberg 2011" ausgesucht.
Wir bewerten unter anderem die Programme der in unserem Wahlkreis antretenden Parteien und haben dazu noch die vier folgenden Fragen:
1. Sind Sie für den Bau der neuen Bahnstrecke von Ulm nach Stuttgart?
2. Können Sie uns drei Argumente nennen, warum gerade junge Wähler Ihnen ihre Stimmen geben sollten?
3. Wer soll Ihrer Meinung nach die Kosten für die Sicherheit bei Sportveranstaltungen tragen?
4. Wie stehen Sie zum Länderfinanzausgleich?
Bitte beantworten Sie die Fragen bis 10.03.2011.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Für die Projektgruppe,
Antwort von Orhan Demir
bisher keineEmpfehlungen
11.03.2011
Orhan Demir
Hallo und liebe Schüler der Westschule Heidenheim,

Hier sind meine Antworten. Bei Fragen können Sie mich jederzeit über meine Webseite ( www.mc-demir.info ) erreichen.

Herzliche Grüße nach Heidenheim

Orhan Demir
BIG Partei
www.big-bw.de

1. Sind Sie für den Bau der neuen Bahnstrecke von Ulm nach Stuttgart?

Antwort: Wir brauchen innovative, günstige, effektive, effiziente, umweltfreundliche, sichere Transportsysteme um weiterhin international wettbewerbsfähig zu bleiben. Denn Mobilität, niedrige Energiekosten, saubere Umwelt, neue Technologien/Innovationen gehören zu Erfolgsfaktoren der Wirtschaft.

Das Problem von heute ist, bzw. wir wollen politischen Wechsel, weil die jetzige Regierung (auch andere Politiker) sich zu sehr von den einzelnen Interessengruppen/Lobby-Verbänden beeinflussen lassen. Die Projekte von diesen Lobby-Verbänden werden als die einzige Lösung in die Hand der Politiker gedrückt. Durch Gefälligkeiten wie Aufsichtsratsposten einer AG, Spende oder sonstige werden sie zu sehr beeinflusst. Dem Volk wird nur eine Lösung angeboten ohne auch die Alternativen zu nennen oder zu diskutieren.

Die heutige Bahnverbindung zwischen Stuttgart und Ulm über Plochingen, Göppingen und Geislingen an der Steige ist seit 1850 in Betrieb. Diese Verbindung ist sicherlich den Anforderungen des modernen Zugverkehrs nicht mehr gewachsen.

Da mir sehr wichtig ist, die regionale, nationale und internationale Reisezeit zu verkürzen, die grundlegende Umgestaltung des Stuttgarter Bahnknotens mit dem Anschluss des Flughafens sowie der Neubau der Schnellfahrstrecke zwischen Wendlingen (Neckar) und Ulm, sage ich ja für dieses Projekt. Mir sind zur Zeit keine Alternativen bekannt.

2. Können Sie uns drei Argumente nennen, warum gerade junge Wähler Ihnen ihre Stimmen geben sollten?

Antwort: - Innovationmanagement, Kreativität, Internationalität, Umwelt schonende Technologien und neue Lösungswege finden sind meine Stärken.
  • Ich stehe für mehr Vielfalt und Chancengleichheit in der Bildung.
  • Fokus: Talente - Technologie - Toleranz

3. Wer soll Ihrer Meinung nach die Kosten für die Sicherheit bei Sportveranstaltungen tragen?

Antwort: Selbstverständlich Organisatoren in Zusammenarbeit mit der Polizei. Organisatoren haben auch die Aufgabe eigene Fans friedlich zu stimmen.

4. Wie stehen Sie zum Länderfinanzausgleich?

Antwort: Ich hoffe, dass die Nehmerländer (neue Bundesländer, NRW usw.) nicht noch mehr werden. Mit diesem Thema habe ich mich noch nicht beschäftigt. Aber es ist wichtig, dass wir unsere Ressourcen, Steuereinnahmen verantwortungsvoll verwenden. Mehr Informationen unter www.big-bw.de
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Arbeit und Wirtschaft
15.03.2011
Von:

Wie wollen Sie, bei einem Atomaustieg die Energie für unseren Verbrauch sichern, bis die Alternativen wirken?
Antwort von Orhan Demir
bisher keineEmpfehlungen
16.03.2011
Orhan Demir
Guten Tag Herr Herrmann,

Besonders die Wissenschaftler setzen sich für die erneuerbare Energie weil wir bereits die Technologie besitzen und in den letzten Jahren auch gute Ergebnisse bekommen haben.

Starke Interessengruppen, Lobbys wie Strom/Öl Konzerne sind gegen erneuerbare Energie oder verlangsamen die Entwicklung weil sie fürchten nicht weiterhin Gewinne zu machen. Stellen Sie sich vor wenn jedes Haus, Dorf sich selbst mit Energie versorgt (Nullenergiehaus, Bioenergiedorf). Das ist kein Traum. Bereits seit Jahren wurden die Studien durchgeführt und es gibt auch viele Bsp. auf der Welt, die zeigen wie die Realisierung aussehen kann. Z.B. die österreichische Gemeinde Güssing gewinnt seit 2005 bereits bedeutend mehr Wärme und Strom aus nachwachsenden Rohstoffen als sie selbst benötigt…

Festhalten an den fossil-atomaren Energien kostet uns langfristig nach Studien mehr Geld und Ärger als die Investitionen in erneuerbare Energie. Während die fossilen und atomaren Energieträger immer teurer werden, sind die Kosten für Erneuerbare Energien in den letzten 15 Jahren im Schnitt um etwa die Hälfte gesunken. Bis 2020 strebt die Branche eine weitere Kostensenkung von 40 % an, ermöglicht durch Massenfertigung und Technologiefortschritte. Denken Sie nur an Fernsehen, DVD Player wie viel diese Produkte bei der Markteinführung gekostet haben und nach Jahren heute noch kosten.

Kernenergie aber auch z.B. Gentechnik muss weiterhin erforscht werden aber da wir die Folgen auf uns nicht wissen wollen wir keine Gentechnik Produkte in der Nahrungskette.

Atomausstieg macht nur Sinn wenn auch unsere Nachbarn mitmachen bzw. Weltweit stufenweise in erneuerbare Energie gewechselt wird. Strom Kosten dürfen dabei nicht viel steigen denn das würde unsere Lebenshaltungskosten explodieren lassen. Da wir sowieso Strom Überschuss haben können alte Anlagen sofort aus dem Netz genommen werden. Dann schritt für schritt erneuerbare Energie Anlagen erhöhen und gleichzeitig alte Kernkraftanlagen aus dem Netz nehmen. Z.B. Desertec-Projekt kann von der EU sofort umgesetzt werden. Studien des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ergaben, dass mit weniger als 0,3 Prozent der verfügbaren Wüstengebiete in Nord-Afrika und im Nahen Osten durch Solarthermische Kraftwerke genügend Strom[10] und Trinkwasser für den steigenden Bedarf dieser Länder sowie für Europa erzeugt werden kann. Die Trans-Mediterranean Renewable Energy Cooperation (TREC), ein internationales Netzwerk von Wissenschaftlern, Politikern und Experten auf den Gebieten der erneuerbaren Energien und deren Erschließung, setzt sich für eine solche kooperative Nutzung der Solarenergie ein. Eine Nutzung der Passatwinde im Süden Marokkos soll die solare Energieerzeugung ergänzen. Fünf realistische Szenarien für eine solche zukünftige Energieversorgung liefert Prof. David J.C. MacKay.

Wenn Sie mehr Fragen haben können Sie mich jederzeit über meine Webseite ( www.mc-demir.info ) erreichen.

Mit herzlichen Grüßen

Orhan Demir
BIG Partei Kandidat
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Gesellschaft
24.03.2011
Von:

Sei schreiben: "Die Beibehaltung der kulturellen Identität ist Voraussetzung für das Entstehen starker Partner, die mit ihrem Beitrag dem Wohle aller dienen können."
Nun ist ja der islam und auch die türkische Geschichte von vielen Bluttaten geprägt ohne, dass man, anders als bei deutschen oder christlichen Geschichte, dies als Fehler einsieht.
Der türkisch-islamische Imperialismus der Anfang des 20. Jahrhunderts zu dem Völkermord an die Armenier geführt hat, wird geleugnet und ich denke, das ist Teil der kulturellen Identität.
Diese kulturelle Identität soll also beibehalten werden? Oder was genau meinen Sie damit?
Definieren Sie das doch bitte mal genauer. Bitte nicht auf Döner und Kultur reduzieren. Was ist mit den demokratischen Strukturen?
Gehören Sie bzw. ihre kulturelle Identität eher der Atatürkschen Richtung an, die sich in Richtung Demokratie (für Türken) entwickelt hat oder der islamischen Richtung, die ihre eigene Definition von Menschenrechten und Demokratie hat?

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

Auf diese Antwort warten bisher 2 Interessierte
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Frage zum Thema Bildung und Forschung
25.03.2011
Von:

Sehr geehrter Landtagskandidat,

wie sie vielleicht wissen, betreibt die traditionell-katholische Priesterbruderschaft St. Pius X. in Baden-Württemberg zwei Schulen, meine Fragen an Sie sind

1. Wie sehen Sie es dass die Priesterbruderschaft St. Pius X. private Schulen betreibt?
2. Sollen die Schulen aus Ihrer Sicht geschlossen werden oder sollen die Schulen bleiben?
3. Würden Sie sich für eine finanzielle Förderungen der o.g. Schulen einsetzen?

Viele Grüße aus Böblingen



Nachtrag: Sollten in islamischen Ländern aus Ihrer Sicht freie Religionsausübung möglich sein, so wie Muslime in Deutschland auch Ihren Glauben frei praktizieren dürfen?
Antwort von Orhan Demir
bisher keineEmpfehlungen
27.03.2011
Orhan Demir
Guten Tag,

Hier sind meine Antworten.

Fragen 1-3:

Prinzipiell ist festzustellen, dass "Schulen in freier Trägerschaft" nach Artikel 7 Absatz 4 des Grundgesetzes gegründet werden können; dies ist ein Grundrecht. Außerdem hat der Staat die Gründung und den Betrieb dieser Schulen - auch finanziell - zu unterstützen.
Die Hoheit bzgl. dem Schulwesen liegt bekannterweise bei den Ländern und somit auch die Genehmigungspflicht. Wir gehen davon aus, dass die von Ihnen genannten Schulen auch die entsprechenden Vorgaben zur Gründung privater Schulen erfüllen. Gleichzeitig möchten wir erwähnen, dass gegen die von Ihnen erwähnte Organisation verschiedene schwere Vorwürfe im Umlauf sind. Somit ist es die Pflicht der entsprechenden Behörden diese zu klären und evtl notwendige Konsequenzen umzusetzen.

Nachtrag:

In Bezug auf Ihre Frage zur kulturellen Identität sei angemerkt, dass wir unter dieser erworbene Aspekte wie Sprache, Religion, Wertvorstellungen, Sitten oder Gebräuche verstehen, die auch an nächste Generationen vermittelt werden.
Ihre einseitige Betrachtung der Geschehnisse um die Jahre 1914/15 im damaligen Osmanischen Reich teilen wir nicht.

Mit besten Grüßen

Orhan Demir
BIG Partei Kandidat
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Orhan Demir
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.