Nikolaos Sakellariou (SPD)
Abgeordneter Baden-Württemberg

Angaben zur Person
Geburtstag
08.12.1962
Berufliche Qualifikation
Fotografenlehre, Meisterprüfung im Fotografenhandwerk, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wohnort
-
Wahlkreis
Schwäbisch-Hall
(...) Da es sich um Internas handelt, die ohne mein Zutun schon öfter in der Zeitung standen, musste ich dazu etwas sagen. Im Übrigen handelt es sich um einen Betriebsrat und nicht um einen Personalrat. Da ich selbst jahrelang Betriebsratsvorsitzender war (nicht Personalratsvorsitzender) und ich alles sehr intensiv mit der Belegschaft besprochen habe, müssen Die sich keine Sorgen machen. (...)
Parlamentarische Arbeit
Fragen an Nikolaos Sakellariou
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Wirtschaft
04.12.2013
Von:

Sehr geehrter Herr Sakellariou

Am 03.05.2010 d.h. vor dreieinhalb Jahren wurde beim Landtag Baden-Württemberg eine Petition eingereicht die bis heute nicht beantwortet wurde. Die Petition richtet sich gegen Aufgabenüberschreitungen durch Industrie- und Handelskammern insbesondere in Heilbronn und Ulm. Siehe
www.bffk.de

Obwohl sich folgende Rechnungshöfe mit den Finanzen der IHKn bzw. der Qualität der Rechtsaufsicht beschäftigt haben, stockt das o.a. Petitionsverfahren.


Bei letzten Treffen von Transparency International, Chapter Deutschland wurde das Thema auch andiskutiert und gefragt, warum die Petition nicht beantwortet wird.

Bis wann kann ich mit einer Entscheidung Ihrer Fraktion rechnen bzw. welche konkreten Gründe sprechen aus Sicht der SPD gegen die positive Verabschiedung der Petition.

Mit freundlichem Gruss

, Bretzfeld
Antwort von Nikolaos Sakellariou
bisher keineEmpfehlungen
04.12.2013
Nikolaos Sakellariou
Sehr geehrter Herr Strecker,

wir haben erst letzte Woche nach vielen internen Besprechungen beschlossen, dass wir die unterschiedlichen Positionen besprechen müssen. Das Thema ist streitig. Deshalb ist das Verfahren länger. Und im Übrigen entscheidet der Petitionsausschuss nicht entlang von Parteigrenzen. Ich muss Sie also erneut um Geduld bitten.

Mit freundlichen Grüßen

Nikolaos "Nik" Sakellariou
X
Antwort empfehlen
Frage zum Thema Gesundheit
21.08.2015
Von:

Sehr geehrter Herr Sakellariou,

soeben habe ich auf der Online Präsenz des Hohenloher Tageblatt eine Stellungnahme ihrerseits zur derzeit hitzig geführten Legalisierungsdebatte um Cannabis gelesen. In dieser werden Sie wie folgt zitiert:

"Der Hauptgrund ist immer noch, dass sich der Wirkstoff THC in den letzten Jahrzehnten verdreifacht hat. Wir reden nicht mehr von dem "Stoff" der Siebzigerjahre. Die Steigerung der Konzentration entspricht dem Unterschied von einem Viertelliter Trollinger zu einem Viertelliter Ouzo!

So ist Cannabis für mich immer noch die Einstiegsdroge Nummer eins. Zudem steigert nach neuesten medizinischen Forschungen bereits einmaliger und mit einem deutlich höheren Faktor anhaltender Cannabiskonsum das Risiko, an einer Psychose zu erkranken, immens."

Zunächst würden mich klar referenzierte Quellen zu den von Ihnen getätigten Aussagen zur Erhöhung des Wirkstoffgehaltes und des gesteigerten Psychoserisikos speziell bei einmaligem Konsum interessieren. Auf die von ihnen angesprochene, jedoch mehrfach klar wiederlegte Einstiegsdrogen-Thematik, möchte ich nicht weiter eingehen.

Weiterhin habe ich eine Frage bezüglich ihrer Intention, sich vehement gegen eine Legalisierung stellen zu wollen:

Nehmen wir einmal an, der von ihnen angesprochene THC-Gehalt sei tatsächlich unkalkulierbar hoch und die Konsumenten seien nicht in der Lage, ihren Konsum an diesen Umstand anzupassen. Beides halte ich übrigens für völlig aus der Luft gegriffen. Sie würden den Ouzo auch nicht gleich dem Trollinger konsumieren. Aber nehmen wir einmal an, sie haben recht. Glauben Sie tatsächlich, das ein "Weiter, wie gehabt!" der sinnvollere Weg ist, dieses Risiko zu bekämpfen, als alternativ Cannabis mit kontrolliertem und gekennzeichnetem THC-Gehalt abzugeben?

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.
X
Beim Eintreffen einer Antwort benachrichtigen
Ihre Frage an Nikolaos Sakellariou
  • Wurde Ihre Frage bereits gestellt?
    Durchsuchen Sie alle Fragen und Antworten in diesem Profil nach einem Stichwort:

Geben Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten und Ihre Frage ein:

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  

    Die Angabe Ihres vollständigen Namens ist verpflichtend.
    Der Name wird verschlüsselt und ist nicht über Suchmaschinen auffindbar.

  •  
    An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.

    Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verpflichtend.
    Dies ist notwendig, um Sie über eine Antwort des Abgeordneten zu informieren oder bei Rückfragen kontaktieren zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird weder an den Abgeordneten noch an Dritte weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist verpflichtend.
    Sie wird nicht veröffentlicht, aber an den Abgeordneten weitergegeben.

  •  

    Diese Angabe ist optional.
    Sie wird nicht veröffentlicht und nur zur internen Verwendung bzw. für evtl. Rückfragen benötigt.

  • noch 2000 Zeichen

  • Spamschutz - wie viel ist 11 + 4:
  • Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meiner Frage auf abgeordnetenwatch.de einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
  • Folgende Felder wurden nicht ausgefüllt oder weisen Fehler auf:
    Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Wohnort

  • Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Moderations-Codex aufrufen
    Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.
    Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.