Nicole Hornung (PIRATEN)
Kandidatin Bundestagswahl 2009
Dieses Profil dient zu Archivzwecken, eine Befragung ist nicht mehr möglich.

Angaben zur Person
Nicole Hornung
Jahrgang
1958
Berufliche Qualifikation
Informatikerin
Ausgeübte Tätigkeit
Selbständig
Wohnort
Alsbach-Hähnlein
Wahlkreis
Darmstadt
Ergebnis
2,2%
Landeslistenplatz
7, Hessen
(...) Mit meinem augenblicklichen Arbeitspensum von deutlich mehr als 16 Stunden täglich bin ich so ausgelastet, dass für die qualifzierte Beantwortung der Fragen keine Zeit blieb. Eine Antwort schreiben lassen oder nur eine Floskel zu präsentieren, ist nicht meine Arbeitsweise. Ich bitte daher um Verständnis und gleichzeitig um Entschuldigung, dass die Fragen bisher unbeantwortet blieben. (...)
Fragen an Nicole Hornung
Nachricht an folgende Adresse schicken, sobald eine Antwort eintrifft:


An diese Adresse den abgeordnetenwatch.de-Newsletter bestellen
Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Frage zum Thema Innere Sicherheit und Justiz
13.09.2009
Von:

Sehr geehrte Frau Hornung,

bei der Demonstration am Samstag, den 12. September 2009 in Berlin unter dem Motto "Freiheit statt Angst" kam es zu brutalen übergriffen seitens von Polizisten auf Demonstranten, die in Körperverletzung resultierten. Aufgrund dessen, würde ich gerne wissen, wie sie zu einer speziellen Kennzeichnung von Polizisten stehen würden. Denn in Fällen von Polizeibrutalität, die nicht so gut dokumentiert sind wie der Vorfall vom 12.09, ist es teilweise schwierig, die agierenden Polizisten eindeutig zu identifizieren. Daher hat der Chaos Computer Club vorgeschlagen, jedem Polizisten eine auf der Uniform eindeutig sich- und lesbare Identifikationsnummer zu verpassen. Diese Nummer hätten den Vorteil, dass der Datenschutz des Polizisten gewährleistet ist, gleichzeitig aber polizeiintern es einwandfrei möglich ist, die Nummer zurückzuverfolgen. Daher könnten straffällige Polizisten schnell ausfindig gemacht werden, was den Bürgern vorallem in kritischen Situationen, die dafür bekannt sind, Gewalt von beiden Seiten, wie beispielsweise Fußballspiele, hervorzurufen, zu gute kommen würde.
Halten sie dies für einen realistischen und umsetzbaren Vorschlag und würden sie sich für sowas im Bundestag einsetzen?

Mit freundlichen Grüßen

Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen.
X
Frage zum Thema Bürgerrechte, Daten und Verbraucherschutz
24.09.2009
Von:

Sehr geehrte Frau Hornung,

Es stehen für Sie auf dieser Seite zur Zeit 4 Fragen an und zwar vom 13.08.2009 (Grundsicherung), vom 13.08.2009 (Atomausstieg), vom 17.08.2009 (Sicherung der Währung) und vom 13.09.2009 (Kennzeichnung von Polizisten), aber Sie antworten darauf nicht.

Selbst wenn Sie zur Zeit keine Antwort wissen, wäre doch möglich, dass sie wenigstens mitteilen, dass Sie die Fragen zur Kenntnis nehmen und damit zeigen, dass auch solche Fragen ernst nehmen. Oder sind die Piraten wirklich nur eine Ein-Punkt-Partei und wollen das auch noch bleiben?

Dann aber würden die Piraten die derzeitige Tendenz von ca. mindestens 25 Prozent unentschlossener Wähler verkennen. Denn viele sind darunter, die statt eines Wahlboykotts lieber eine kleine Partei wählen würden, selbst wenn die nicht in den Bundestag kommt.

Das wäre für die Piraten doch schade! Oder ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Nicole Hornung
1Empfehlung
26.09.2009
Nicole Hornung
Guten Tag Herr ,

sie haben mit ihrer Aufforderung und Bemerkung durchaus recht. Da ich mich für den Bundesvorstand der Piraten nun seit mehreren Wochen in Berlin um die Organisation der Bundesgeschäftsstelle kümmere, hinkt die politische Arbeit leider weit hinterher. Wir Piraten machen Politik in unserer freien Zeit und müssen auch unseren Lebensunterhalt verdienen. Mit meinem augenblicklichen Arbeitspensum von deutlich mehr als 16 Stunden täglich bin ich so ausgelastet, dass für die qualifzierte Beantwortung der Fragen keine Zeit blieb. Eine Antwort schreiben lassen oder nur eine Floskel zu präsentieren, ist nicht meine Arbeitsweise. Ich bitte daher um Verständnis und gleichzeitig um Entschuldigung, dass die Fragen bisher unbeantwortet blieben.


Mit freundlichen Grüßen
Nicole Hornung
X
Antwort empfehlen
Ihre Frage an Nicole Hornung
Sie befinden sich auf einer Archivseite. Die Fragefunktion wurde inzwischen geschlossen.