Landwirtschaft und Ernährung

Auf dieser Themenseite werden Inhalte zum Thema „Landwirtschaft und Ernährung“ angezeigt, darunter Blogartikel, Abstimmungen oder Ausschüsse. Die Daten sind chronologisch sortiert. Das Thema „Landwirtschaft und Ernährung“ umfasst z.B Gentechnik, Schutz der Bienen und Vogelgrippe.

 

Expo 2015 in Mailand

EU-Parlament 2014-2019
Abstimmung

Mit breiter Mehrheit hat das Europäische Parlament einen Entschließungsantrag zur Expo 2015 in Mailand mit dem Motto „Den Planeten ernähren, Energie für das Leben“ verabschiedet. Weitere Informationen zur Abstimmung finden Sie unten. 

Bitte beachten Sie, dass wir nur das Abstimmungsergebnis für die deutschen EU-Abgeordneten darstellen.

30. April 2015

Nationale Ausnahmeregelungen zu den EU-Richtlinien beim Anbau von Gentechnik

Bundestag 2013-2017
Abstimmung

Die Bundesregierung soll sich auf EU-Ebene u.a. dafür einsetzen, dass die einzelnen Mitgliedstaaten die Möglichkeiten zu Ausnahmeregelungen beim Anbau von Gentechnik erhalten. Linke und Grünen geht der Antrag der Großen Koalition nicht weit genug.

22. Mai 2014

Anbau von Genmais in der EU verhindern

Bundestag 2013-2017
Abstimmung

Nach dem Willen der Grünen sollte sich die Bundesregierung in der EU gegen die Zulassung von gentechnisch verändertem Mais aussprechen. Doch Union und SPD stimmten gegen den Antrag.

30. Januar 2014

Honig-Richtlinie

EU-Parlament 2009-2014
Abstimmung

Mit insgesamt 430 zu 224 Stimmen hat das EU-Parlament für eine von der EU-Kommission vorgeschlagene Änderung der „Honig-Richtlinie“ gestimmt. Gentechnisch veränderte Pollen müssen demnach nicht mehr angegeben werden.

15. Januar 2014

Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen

EU-Parlament 2009-2014
Abstimmung

Mit 548 zu 84 Stimmen hat das Parlament dem Antrag zur stärkeren Reglementierung des Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen zugestimmt. Die deutschen Abgeordneten von der Linkspartei, den Grünen und der SPD votierten geschlossen für den Antrag.

5. Juli 2011

Einführung der Lebensmittel-Ampel

EU-Parlament 2009-2014
Abstimmung

Die Mehrheit im Europäischen Parlament hat sich gegen die Einführung einer Lebensmittel-Ampel ausgesprochen. Selten wurde ein Streit zwischen Befürwortern und Gegnern im Verbraucherschutz so verbissen ausgetragen wie der Kampf um die Ampel.

16. Juni 2010

Bessere Lebensmittelkennzeichnung

EU-Parlament 2009-2014
Abstimmung

Das Europäische Parlament hat mit großer Mehrheit für eine verbesserte Kennzeichnung von Lebensmitteln beschlossen. Angaben zum Zucker- und Fettgehalt müssen künftig gut sichtbar angebracht sein, für Fleisch und Fisch muss das Herkunftsland angegeben werden.

16. Juni 2010

Nächtliches Verkaufsverbot von Alkohol an Kiosken

Bayern 2008-2013
Abstimmung

Als Teil des Maßnahmenpaktes gegen riskanten Alkoholkonsum von Jugendlichen plädiert die SPD für ein nächtliches Verkaufsverbot von Alkohol an Tankstellen, Kiosken und sonstigen Verkaufsstellen. CSU, FDP und Grüne stimmten gegen den Antrag.

22. April 2010

Verbot des Fleischklebers Thrombin

EU-Parlament 2009-2014
Abstimmung

Mit denkbar knapper Mehrheit hat das Europäische Parlament die Verwendung des Enzyms Thrombin als Lebensmittelzusatzstoff verboten. Thrombin dient der Zusammenfügung einzelner Fleischstücke zu einem Ganzen ("Klebefleisch") und wird aus Schweineblut gewonnen.

19. Mai 2010

Verbot von Genmais

Bayern 2008-2013
Abstimmung

Durch die Übernahme der EU-Freisetzungsrichtlinie aus dem Jahre 2006 ist der Anbau von genveränderten Mais MON 810 auch für den kommerziellen Anbau rechtmäßig. Mit einem Dringlichkeitsantrag versuchte die SPD-Fraktion und einige andere Abgeordnete des Bayerischen Landtags am 12.02.2009 den Anbau von Genmais zu verbieten.

12. Februar 2009

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.