Europa

Sehr geehrte Frau Schmidt,

was halten Sie von den aktuellen Plänen des Präsidenten der EU-Kommission zur Reform der Eurozone? Besteht hier...

Von: Dr. Robert Hohmann

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Denken Sie Demokratie ist das Ziel oder sind Sie zufrieden mit dem jetzigen System? (...)

Von: Onno Oncken

Garrelt Agena Antwort von Garrelt Agena (GRÜNE)

(...) Aber auch hier darf nicht der Eindruck entstehen, dass anonyme Mächte am Werke sind, die unverständliche und intransparente Entscheidungen treffen. Gerade für junge Menschen muss klar sein, dass nur ein geeintes Europa der Garant für ein friedliches Zusammenleben der Völker mit demokratischen Strukturen ist. Die Politik hat die Aufgabe, hier viel erklärender tätig zu werden. (...)

(...) Gute Tag Frau Tiarks, warum glauben Sie nicht, dass ein stärkeres Europa (mit ein entsprechend stark legitimierten Parlament) anzustreben ist, um die großen sozialen, wirtschaftlichen, ökologischen und konfliktthematischen Fragen unserer Zeit zu lösen? (...)

Von: Hansjörg Sachs

Antwort von Johanna Tiarks (LINKE)

(...) ich bin für ein starkes Europa. Allerdings, wie Sie es bereits schreiben, mit demokratische legitimierten Parlamenten. (...)

# Arbeit 3Sep2017

(...) Sind Sie für die Einführung einer gemeinsamen europäischen Arbeitslosenversicherung? (...)

Von: Klaus-Peter Steinberg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie stehst du zu einem europäischen Einheitsstaat nach dem Beispiel der USA?

Von: Mathis Jakobi

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 2Sep2017

(...) Was sagt die AFD zum Erhalt der einheitlichen Währung ?

Von: Bernhard Schmunkamp

Antwort von Lothar Mundt (AfD)

(...) das Problem des Geldumtauschs bei Auslandsreisen innerhalb oder außerhalb des EURO-Raums ist angesichts der Möglichkeiten bargeldloser Zahlung mittels EC- oder Kreditkarte heute nur noch von untergeordneter Bedeutung. Im Hinblick auf die gewaltigen Haftungsrisiken, die die Fehlkonstruktion des EURO dem deutschen Volk aufbürdet, kann die geringfügige Erschwernis eines Geldumtauschs kein ernsthafter Grund sein, auf den Austritt aus der EURO-Zone, wie die AfD ihn zum Wohle des deutschen Volkes fordert, zu verzichten. (...)

# Wirtschaft 1Sep2017

Wann kann ich mein Einkommen in einen Niedriglohnland versteuern, ich möchte das ich in Deutschland wohne und arbeiten, aber Steuern in Irland oder Malta zahlen? oder wo immer die niedrigste Rate zu bekommen ist. (...)

Von: Johannes Mapro

Antwort von Christina Schwarzer (CDU)

(...) Wir haben auch den internationalen Kampf gegen Steuervermeidung und Steuerhinterziehung maßgeblich vorangetrieben. Wir wollen diesen Weg weitergehen und für einen fairen Steuerwettbewerb sorgen. (...)

# Wirtschaft 31Aug2017

(...) Der europäische Binnenmarkt ist eine wichtige Errungenschaft europäischer Politik. (...)

Von: Bernhard Schmunkamp

Antwort von Lothar Mundt (AfD)

Die AfD lehnt alle Bestrebungen zur Schaffung eines europäischen Zentralstaates ab und strebt, unter Abkehr von den Vereinbarungen des Vertrags von Lissabon, die Umwandlung der EU in einen Bund souveräner Staaten an, die auf der Basis völkerrechtlicher Verträge ihre Interessen und Aufgabenwahrnehmung definieren. Das bedeutet natürlich nicht, daß der (...)

(...) Bei der Auswertung des Wahl-o-mats konnte ich eine zu ca. 20 % höhere Übereinstimmung des Ergebnisses mit der Deutschen Mitte (auch wenn sie in S-H nicht gelistet ist)im Vergleich zur SPD feststellen. (...)

Von: Olaf Pisall

Antwort von Sönke Rix (SPD)

(...) ich weiß auch nicht, warum beim Wahl-o-mat nicht die von Dir erwartete Partei herausgekommen ist. Unabhängig vom Ergebnis steht es Dir aber natürlich trotzdem frei, die SPD zu wählen. (...)

(...) Werden Sie dafür eintreten, dass die EU die Reaktivierung von grenzüberschreitenden Schienenverkehr fördert, darunter die Strecken (Karlsruhe-) Rastatt-Roeschwoog (-Straßburg), Freiburg-Colmar und die Elektrifizierung der Strecke Straßburg-Wörth (bei Karlsruhe) auf der linken Rheinseite hier die Bahn Leistungsfähig macht? (...)

Von: Felix Staratschek

Antwort von Klaus Buchner (ÖDP)

(...) Ein Vorbild kann dabei die Straßenbahn Straßburg - Kehl sein. Mir ist aber die Schaffung europäischer Schnellbahnen von Norwegen und Schweden bis Sizilien, sowie von Madrid bis St. Petersburg oder Istanbul wichtiger. (...)