Freihandelsabkommen

(...) Die Verhandlungen für z.B. TTIP fanden geheim und ohne Aufzeichnung statt. Wo sind diese Verhandlungen transparent? (...)

Von: Alexander Grüßung

Antwort von Tankred Schipanski (CDU)

(...) die Veröffentlichung von Dokumenten deutlich ausweitet. Gern gebe ich Ihnen zusätzliche Informationen zu von Ihnen zu Recht eingeforderten Information der Bürger über die Freihandelsabkommen: Es existieren umfangreiche Informationsmöglichkeiten über beide Abkommen für alle Interessierten. Neben dem Angebot der Europäischen Kommission (zu TTIP: http://ec.europa.eu/trade/policy/in-focus/ttip/index_de.htm ; zu CETA: http://ec.europa.eu/trade/policy/in-focus/ceta/index_en.htm ) findet sich umfangreiches Material zu den Abkommen beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ( http://www.bmwi.de/DE/Themen/Aussenwirtschaft/freihandelsabkommen.html ). (...)

Hallo,

schon mal etwas vom GATT-Abkommen gehört? Das ist ein Freihandelsabkommen! Kennt kaum jemand.
Kann man im Internet oder einem...

Von: Ante Mazucco

Antwort von Ursula Jacob-Reisinger (LINKE)

(...) nicht zuletzt deshalb lehnen wir Freihandelsabkommen wie mit den USA (TTIP), Kanada (CETA), Japan (JEFTA) und zum Dienstleistungsbereich (TiSA) als Symptome einer falschen Wirtschafts- und Handelspolitik ab. (...)

(...) Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der Bevölkerung, von Organisationen etc. dagegen, nicht nur in Deutschland sondern Europa weit, zur Durchführung kommt? (...)

Von: Klaus-Dieter Anders

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag,
Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der...

Von: Klaus-Dieter Anders

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag,
Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der...

Von: Klaus-Dieter Anders

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag,
Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der...

Von: Klaus-Dieter Anders

Peter Drenske Antwort von Peter Drenske (AfD)

(...) Ich halte sie für einen Trick der Global Player, um Steuern zu sparen und nichts anderes sind Zölle. Deutschland ist Exportweltmeister und das auch ohne und schon vor CETA. Hier geht es für mich eindeutig nicht um Export-Erleichterungen, sondern nur um die vereinfachte Gewinnmaximierung und den Gewinn-Export in Steueroasen für Großkonzerne. (...)

Guten Tag,
Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der...

Von: Klaus-Dieter Anders

Antwort von Ingo Weidelt (par...)

(...) Ja das CETA Abkommen wurde „vorläufig“ in Kraft gesetzt, aber entschieden ist es noch nicht. (...)

Guten Tag,
Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der...

Von: Klaus-Dieter Anders

Antwort von Hannes Walter (SPD)

(...) Allerdings sind private Schiedsgerichte durch dieses Abkommen ausgeschlossen. Zunächst muss CETA noch durch das Europäische Parlament und die nationalen Parlamente ratifiziert werden. Hier wird das Abkommen durch die Parlamente einer sorgfältigen Prüfung unterzogen. (...)

Guten Tag,
Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der...

Von: Klaus-Dieter Anders

Antwort von Martin Neumann (FDP)

Das CETA Abkommen wurde im Oktober 2016 unterzeichnet, obwohl es von vielen Menschen beiderseits des Atlantiks Bedenken gab und gibt. Zukunftssicher heißt aber, dass nur eine transparente und demokratische Handelspolitik nachhaltig ist. (...)

(...) Frage: Wie stehen Sie zu CETA? Ist es ihrer Meinung nach richtig, dass das CETA Abkommen, trotz der massenhaften Proteste aus der Bevölkerung, von Organisationen etc. dagegen, nicht nur in Deutschland sondern Europa weit, zur Durchführung kommt? (...)

Von: Klaus-Dieter Anders

Antwort von Michael Stübgen (CDU)

(...) Freihandel ist kein „Null-Summen-Spiel“, bei dem der Zugewinn für den einen nur durch Verlust eines anderen ermöglicht werden kann. Daher wird sich die Europäische Union weiter für freien Handel mit fairen Regeln und gegen zunehmenden Protektionismus einsetzen. Wir wollen, dass wir auch gemeinsam als EU das zukünftige Wirtschaften auf Grundlage unserer eigenen Werte und Standards gestalten. (...)