Frage an Wolfgang Schäuble von Xynhf S. Arhonhre bezüglich Finanzen

18. September 2013 - 17:04

Der Scheinriese "Ehrenamtspauschale"

Wieso können ca. 70 % der kleinen bis mittleren Sportvereine ihren "arbeitenden" Vorständen die geldwerte Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gar nicht zukommen lassen (die Zahl ist durch Walter Schneeloch, den Präsidenten des LSB-NRW bestätigt), weil es die "wirtschaftlichen Bedingungen" (Kassenlage) des Vereins nicht zulassen?

Selbst die "zulässige Rückspende", um den Bedachten zumindest den steuerlichen Anteil der Spende zugute kommen zu lassen, ist unter diesen Bedingungen (formalrechtlich) nicht erlaubt.

Warum konnte diese Pauschale nicht (analog zur Werbungskostenpauschale) als un-bedingtes Steuerminderungs-Werkzeug beschlossen werden – so wie es laut LSB NRW ganz zu Anfang sogar geplant gewesen sein soll??

Das pauschale Argument "unbezahlbar" kann nicht akzeptiert werden, denn für jedes dem Staat Aufwand erzeugendes (hier Steuereinnahmen minderndes) Gesetz muss ich eine solide Gegenfinanzierung erwarten dürfen.

Facit für das vielbeschworene Ehrenamt: "Sonntagsreden contra Alltagsmisere!"

Frage von Xynhf S. Arhonhre