Frage an Wolfgang Schäuble von Trbet Rvyreg bezüglich Finanzen

13. September 2013 - 22:16

Sehr geehrter Herr Dr. Schäuble,

ich habe einige Fragen zum geplanten Abbau der Staatsverschuldung:
Da Schulden durch Kreditaufnahme entstehen und hierbei Giralgeld von den Banken geschöpft wird, würde durch Rückzahlung der Schulden auch alles Geld verschwinden. Übrigbleiben würden nur die Schulden, die durch Zinsen entstanden sind. Wie soll unter diesen Voraussetzungen eine Entschuldung des Staates vonstatten gehen? Wie wird sich die Situation bei weiterhin exponentiell ansteigenden Zinseszinsen entwickeln, da die Realwirtschaft nicht in gleichem Maße wachsen kann? Was halten Sie von der Einführung einer umlaufgesicherten Währung und Abschaffung der Zinsen? Was halten Sie von einem Vollreserve-System?

Mit freundlichen Grüßen

Georg Eilert

Frage von Trbet Rvyreg
Antwort von Wolfgang Schäuble
17. September 2013 - 12:08
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 13 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Projekt "Abgeordnetenwatch" soll dazu beitragen, einen direkten Kontakt zwischen Bürgern und Abgeordneten zu vermitteln. Da Ihre Anfrage meine Tätigkeit als Bundesminister der Finanzen betrifft, möchte ich Sie bitten, sich mit Ihren Anliegen direkt an das Bundesministerium der Finanzen zu wenden. Über die Emailadresse buergerreferat@bmf.bund.de oder per Post (Bundesministerium der Finanzen, Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin) besteht jederzeit die Möglichkeit, mit mir Kontakt aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolfgang Schäuble, MdB