Wilhelm Schild
ÖDP
Profil öffnen

Frage von Rhtra Reafg an Wilhelm Schild bezüglich Umwelt

# Umwelt 23. Sep. 2017 - 17:42

Sehr geehrter Herr Schild,
folgende Fragen:

1.
Wie haben Sie sich persönlich oder Ihre Partei nachweislich und öffentlich der nachstehen geschilderten Praxis widersetzt?
Es ist rechtlich nicht möglich, an einem Standort, der unmittelbar von Vogelschutzgebieten und Natura2000-Flächen umgeben ist, einen riesigen Gewerbebetrieb zu errichten. Der Investor Wolfram Richter will mit dem Kopf durch die Wand. Mir liegt eine Fachaufsichtsbeschwerde mehrerer gesetzlich anerkannter Naturschutzvereinigungen dagegen vor, daß die Behörden des von SPD/Die Grünen regierten Bundeslandes Rheinland-Pfalz dem umstrittenen Investor Wolfram Richter ermöglicht haben, an einem Standort, der unmittelbar von Vogelschutzgebieten und Natura2000-Flächen umgeben ist, ein riesiges „Sauna- Wellness-Resort Heidesheim“ errichten. Beleg:
http://gnor.de/wp-content/uploads/2011/11/PM-Sauna-Fachaufsichtsbeschwe-...

3.
Jedermann muß sich an die Gesetze halten. Jedermann ?
Warum dürfen SPD/Die Grünen ungestraft für den umstrittenen Investor Wolfram Richter die Gesetze des Naturschutzes auszuhebeln?

4.
Mit meinen Kindern in Mainz und den Enkeln besuche ich regelmäßig das von den Städten Bingen und Ingelheim gesetzeskonform errichtete und gesetzeskonform betriebene „Regionalbad Rheinwelle“. Warum dürfen SPD/Die Grünen ungestraft, das von den Städten Bingen und Ingelheim gesetzeskonform errichtete und gesetzeskonform betriebene „Regionalbad Rheinwelle“ einer fragwürdigen millionenschweren Schmutzkonkurrenz und unter Gefährdung öffentlichen Vermögens einem „ungesetzlichen ruinösen Wettbewerb“ auszusetzen?

5.
werden Sie das alles öffentlich zum Thema machen?

Von: Rhtra Reafg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.