Werner Schloßer
SPD
Profil öffnen

Frage von Urvxr Jraqbess an Werner Schloßer bezüglich Bildung und Kultur

# Bildung und Kultur 11. Aug. 2009 - 16:36

Sehr geehrter Herr Schlosser,

als Lehrer ist Bildungspolitik einer Ihrer Schwerpunkte. Es wäre schön, wenn Sie mir den Unterschied zwischen den von der SPD geforderten Ganztagsschulen und den von der CDU angesprochenen Ganztagsklassen erklären können. Und welche Form Ihrer Meinung nach die bessere ist.

Vielen Dank für die Antwort!
Mit freundlichen Grüßen
Heike Wendorff

Von: Urvxr Jraqbess

Antwort von Werner Schloßer (SPD)

Hallo Heike Wendorff,

gerne will ich Deine Frage zur Bildungspolitik beantworten.

Die SPD will landesweit echte Ganztagsschulen als gleichberechtigte Alternative zu den bestehenden Halbtagsschulen einrichten. Eltern und Schüler haben dann die Wahlfreiheit, sich wohnortnah an einer Ganztagsschule oder aber an einer Halbtagsschule anzumelden.
Die CDU will innerhalb der bestehenden Halbtagsschulen Ganztagsklassen einrichten. In einer solchen Halbtagsschule gibt es dann Halbtagsklassen und Ganztagsklassen, was organisatorisch nicht einfach zu lösen sein wird und zudem eine Zweiklassengesellschaft innerhalb einer Schule fördert. (Halbtagsschüler gehen nach Hause, Ganztagsschüler bleiben in der Schule)

Bei den Ganztagsschulen nach den Vorstellungen der SPD wird der Unterricht gleichmaßen auf Vor- und Nachmittag verteilt. Dies führt zu einem Wechsel zwischen Phasen der Anspannung und Entspannung im Verlauf des gesamten Schultages.
Rhytmisierung - gemeinsames Mittagessen - Hausaufgabenhilfe

In den Ganztagsklassen, die die CDU einrichtet, ist eine solche Rhytmisierung des Unterrichts nicht vorgesehen. Der Unterricht findet nach wie vor am Vormittag statt. Nach dem Mittagessen werden von den Lehrerinnen und Lehrern, die in diesen Ganztagsklassen unterrichten, Arbeitsgemeinschaften und Hausaufgabenhilfe angeboten. Unterricht findet am Nachmittag nicht mehr statt.

Das SPD Konzept ist meiner Meinung nach das bessere Angebot. Es lässt Eltern und Schülern die Wahlfreiheit, sich zwischen Halbtagsschule oder Ganztagsschule zu entscheiden.
Andere, erfolgreiche Bildungsländer, haben diese Ganztagsschulen schon seit vielen Jahren eingerichtet.
In den echten Ganztagsschulen findet die Wissensvermittlung ausschließlich in den Schulen und nicht in den Nachhilfeinstituten statt.
Wer unseren Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Bildung vermitteln will, kommt an solchen, echten Ganztagsschulen nicht länger vorbei.

Viele Grüße

Werner Schloßer