Jahrgang
1956
Wohnort
Wolmirstedt
Berufliche Qualifikation
Schulleiterin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 68: Börde - Jerichower Land

Wahlkreisergebnis: 22,4 %

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Waltraud Wolff

Geboren am 15. März 1956; Evangelisch-Lutherisch; verheiratet;
4 Kinder.

Abschluss 10. Klasse; 1976 Fachschulstudium, Abschluss: Lehrerin
für Klasse 1-4; 1993 bis 1995 berufsbegleitendes Studium an der
Martin-Luther-Universität Halle,
Geistigbehindertenpädagogik.


1976 bis 1980 Lehrerin an der POS Wolmirstedt; 1987 bis 1990
Erzieherin in einer Tagesstätte für geistig behinderte Kinder in
Wolmirstedt; 1991 bis 1998 Schulleiterin der Gerhard-Schöne-Schule
Wolmirstedt.

IG BCE; DRK; Nabu; Mühlenverein Flechtingen; Kinderschutzbund;
Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches
e.V. 

1991 Eintritt in die SPD; 1994, 2002 und seit 2004 Mitglied im
Landesvorstand Sachsen-Anhalt; 1994 und 1998 Kreistagsmitglied
Wolmirstedt; 1995 bis 2006 Kreisvorsitzende Ohrekreis; seit 2004
Stadträtin Wolmirstedt; seit 2007 stellvertretende
Kreistagspräsidentin KT Börde; seit 1998 Mitglied des Deutschen
Bundestages.

2002 bis 2004 stellv. agrarpolitische Sprecherin; 2004 bis 2009
Sprecherin der AG Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
der SPD-Bundestagsfraktion; seit 2005 Mitglied des
Fraktionsvorstandes.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 14Aug2013

Sehr geehrte Frau Wolff,

da mir der Sozialminister N. Bischoff unseres Bundeslandes nicht antwortet, aus welchen Gründen auch immer, möchte...

Von: Gbefgra Ohpunyl

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) Ich trete für eine inklusive Gesellschaft ein. Aus diesem Grund habe ich mich bereits im April - als mich der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen-Anhalt auf das Thema angesprochen hat - an die Landesregierung mit der Bitte gewandt, die Kürzung des Blindengeldes nochmals zu überprüfen und darauf zu verzichten. Bisher leider ohne Erfolg. (...)

Sehr geehrte Frau Wolff,

Dass die verfassungsgebende Gewalt beim deutschen Volke liegt, bedeutet nach den (einfachen) Regeln der (...

Von: Zvpunry Mvrtre

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist aus meiner Sicht auch ohne direkte Volksabstimmung unsere legitime Verfassung. Und: Ich halte das Grundgesetz für eine gute Grundlage unseres Zusammenlebens in Deutschland. (...)

# Arbeit 28Jan2013

Sehr geehrte Frau Wolff,

Das Beschäftigungsdatenschutzgesetz steht kurz vor der "Verabschiedung durch den Bundestag". Sollte es hierzu...

Von: Qrgyri Qvrfvat

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) Schwarz-Gelb hat den Gesetzentwurf zum Beschäftigtendatenschutz erneut von der Tagesordnung abgesetzt. (...) Leider ist dieses Gesetz im Bundesrat nicht zustimmungspflichtig. (...)

Guten Tag.

Ich habe soeben versucht das elektronische Zertifikat auf der Elster Seite anzulegen.
Hier wollte das System von Elster...

Von: Ubytre Zbeonpu

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) als Bundestagsabgeordnete bin ich für die Ausgestaltung von Elster nicht zuständig. Elster wird vom Bayerischen Landesamt für Steuern betrieben, die Sicherheit wurde vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert. Ich habe daher keine Zweifel an der Sicherheit des Verfahrens. (...)

# Wirtschaft 27Sep2011

Sehr geehrte Frau Wolff,

angesichts der bevorstehenden ESM - Abstimmung bitte ich Sie, sich gegenüber den Bürgern aus Ihrer Heimat zu...

Von: Znepb Orueraf

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) viele Menschen in Deutschland sind angesichts der aktuellen Debatte über die zu ergreifenden Maßnahmen zur Stabilisierung der Währungsunion und zur Unterstützung der hochverschuldeten Euro-Länder zutiefst verunsichert und machen sich Sorgen: Sorgen um die Stabilität unserer Währung, um das Ersparte und Erarbeitete und die wirtschaftliche Zukunft unseres Landes. (...)

# Umwelt 29Juni2011

Sehr geehrte Frau Wolff,

in Kürze soll über die Solarförderung im Zuge des EEG beraten und abgestimmt werden.
Hierzu existieren in...

Von: Wraf Ehttnore

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) Die Energiewende und der Ausbau aller Erneuerbaren Energien ist klimapolitisch notwendig. Bereits jetzt ist die Energiewende schon Realität: Sonne, Wind und Biomasse leisten einen überdurchschnittlichen Beitrag zur Energieversorgung. (...)

# Soziales 11Mai2010

Entspricht es dem Gleichheitsgrundsatz und damit geltendem Recht, dass die Rentner eine Nullrunde hinnehmen müssen, während gleichzeitig die...

Von: Tüagre Urezrefpuzvqg

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Wolff,

wie Sie sicherlich wissen, werden jedes jahr Unmengen von mineralischen Düngern auf unseren Böden ausgebracht in...

Von: Puevfgbcu Onner

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) Ob dabei die Biochar-Technologie einen großen Anteil haben wird, kann ich nicht abschätzen, zumal es doch noch etliche offenen Fragen insbesondere auch nach der CO2-Bilanz gibt. Wir müssen vor allem berücksichtigen, dass die verfügbare Biomasse begrenzt ist. (...)

Sehr geehrte Frau Wolff,

was unternehmen Sie und ihre Fraktion gegen die Abzocke mit 0900-Nummern,
beispielhaft bei falschen...

Von: Abeoreg Orvre

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) Leider können wir den Missbrauch dieser Mehrwertdienste nicht komplett ausschließen. Wir können dies aber so schwer wie möglich machen. (...)

Sehr geehrte Frau Wolff,

was waren Ihre Beweggründe gegen eine Fortsetzung des ISAF-Einsatzes der Bundeswehr in Afghanisatn zu stimmen.Der...

Von: Znegva Töuyre

Antwort von Waltraud Wolff
SPD

(...) Allein die Tatsache, dass im Oktober 2007 das ISAF- Mandat mit dem Tornadoeinsatz zusammengefasst wurde ließ mich schwerwiegend zweifeln, sodass ich aus Gewissensgründen letztendlich meine Zustimmung zurückziehen musste. (...)

%
9 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verlängerung Afghanistan-Einsatz (ISAF)

31.01.2013
Dagegen gestimmt

Patriot-Einsatz in der Türkei

14.12.2012
Dagegen gestimmt

Mietrechtsreform

13.12.2012
Dagegen gestimmt

Finanzhilfe für Griechenland

30.11.2012
Dagegen gestimmt

Pages