Volkmar Vogel
CDU
Profil öffnen

Frage von Tüagre Ynat an Volkmar Vogel bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 24. Aug. 2009 - 21:47

Sehr geehrter Herr Vogel,

wenn Sie mit der FDP die Regierungsverantwortung tragen, werden Sie das von Ihrer Partei zusammen mit der FDP in den 90er Jahren beschlossene nicht nur einzelunternehmerfeindliche sondern auch AUSSAUGENDE Gesetz über die Entrichtung von Beiträgen an die gesetzlichen Krankenkassen nach einem fiktiv festgesetzten Mindesteinkommen, derzeit 1.890,- Euro pro Monat , abschaffen, oder wird weiterhin bei geringerem Einkommen die Ehefrau bzw. das Sparguthaben für die Finanzierung der über 200 gesetzlichen Krankenkasssen und kassenärzlichen Vereinigungen (die übrigens 1913 gegründet wurden und kein Land in Europa sonst braucht) herhalten müssen?

Mit Interesse sehe ich Ihrer Antwort entgegen.

Mit freundlichen Grüßen
G. Lang

Von: Tüagre Ynat

Antwort von Volkmar Vogel (CDU)

Sehr geehrter Herr Lang,

in den letzten Jahren haben sich die Strukturen der gesetzlichen Krankenkassen kontinuierlich gewandelt. Dieser Prozess ist nicht nur Ausdruck der Anpassung an die Veränderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Dieser Prozess wird sich auch ohne staatliche Eingriffe weiter fortsetzen. Aufgrund des medizinischen und medizinisch-technischen Fortschritts und des demografischen Wandels müssen Struktur, Organisation und Finanzierung sowohl der gesetzlichen als auch der privaten Krankenversicherung ständig weiterentwickelt werden. Wir brauchen mehr Transparenz und Wettbewerb und weniger Bürokratie im Gesundheitswesen, damit die Qualität weiter steigt und die Mittel effizienter eingesetzt werden.

Effektivität einer Krankenkasse definiert sich nicht nach ihrer Größe, sondern im Verhältnis von Leistungsangebot und deren Kosten.

Mit freundlichen Grüßen

Volkmar Vogel