Jahrgang
1959
Wohnort
Saara
Berufliche Qualifikation
Diplom-Ingenieur (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 195: Greiz - Altenburger Land

Wahlkreisergebnis: 37,4 %

Liste
Landesliste Thüringen, Platz 3
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Volkmar Vogel

Geboren am 18. Januar 1959 in Gera; evangelisch; verheiratet;
zwei Töchter.

Abitur. Grundwehrdienst. Ausbildung zum Facharbeiter für
Zerspanungstechnik, Diplomingenieur (FH) für Gerätetechnik.

1980 bis 1986 Mechaniker, 1986 bis 1991 Technischer Leiter, 1991
bis 2002 Geschäftsleiter bzw. Technischer Geschäftsleiter.

Mitglied der CGD und der MIT.

Mitglied der CDU, seit 1991 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes
Greiz. 1990 bis 1999 und seit 2004 Kreistagsmitglied.

Mitglied des Bundestages seit 2002.

Alle Fragen in der Übersicht
# Schulen 13Sep2013

Sehr geehrter Herr Vogel,

beim Kandidaten-Check erklärten sie, dass Schüler nach ihren Fähigkeiten gefordert und gefördert werden sollen...

Von: Uraqevx Zrvauneqg

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Starre Strukturen der Einheitsschulen ohne individuelle Möglichkeiten der Förderung von benachteiligten ebenso wie begabteren Schülern sind für die Schaffung fairer Bildungschancen in einer globalisierten Welt kontraproduktiv. Deshalb setze ich mich gemeinsam mit meinen Kollegen der CDU und CSU für Unterrichtsformen ein, die den individuellen Stärken und Schwächen unserer Kinder gerecht werden. (...)

# Sicherheit 5Aug2013

Die aktuellen Ereignisse um die Bespitzelungspraxis des US-Nachrichtendienstes NSA und des britischen Geheimdienstes GHCQ berühren auch die...

Von: Yhgm Rvpuyre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Die Bundesregierung hat Verwaltungsvereinbarungen mit den USA und dem Vereinigten Königreich aufgehoben, in denen diese Länder Möglichkeiten erhalten haben, um Informationen abzufordern. Das Parlamentarische Kontrollgremium wird sich mit den Ergebnissen der Arbeitseinheit "NSA-Überwachung" auseinandersetzen. Diese Einheit wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz gebildet. (...)

Sehr geehrter Herr Vogel,

meine Frage an Sie, als stellvertretender Vorsitzender des Verkehrsausschusses:

Warum müssen die DB NETZ-...

Von: Crgre Jbys

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) So gibt es natürlich auch Einnahmen bei der Verkehrsmaut und Gebühren bei Flughäfen. Aber sie haben dahingehend schon Recht, dass die Lage bei der Deutschen Bahn AG und der integrierten Konzernstruktur eine besondere ist. In dieser Struktur liegt auch begründet, dass bei der DB Netz AG Gewinne erwirtschaftet werden. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Vogel;

weshalb verweigern Sie sich
"schärferen Regeln gegen Abgeordnetenbestechung"?

MfG...

Von: Fvrtsevrq Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Die Bundesregierung Kohl hat bereits 1994 den Straftatbestand der Abgeordnetenbestechung eingeführt. Seitdem ist im §108e StGB bei Stimmenkauf/-verkauf eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe vorgeschrieben. (...)

# Senioren 3Juli2013

Sehr geehrter Herr Vogel;

wenn Sie die Angleichung der West- und Ostrenten in dieser Legislatur
nicht bringen und sogar ablehnen, ist...

Von: Fvrtsevrq Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Es ist richtig, dass im Koalitionsvertrag die Angleichung der West- und Ostrenten Thema war. Im Lauf der Legislaturperiode hat sich gezeigt, dass sich die rentenrelevanten Faktoren so entwickeln, dass man nicht in die Rentenformel eingreifen muss, um eine Angleichung zwischen Ost und West herbeizuführen. (...)

# Senioren 10Juni2013

Sehr geehrter Herr Vogel,

wie ich hörte, stellen Sie sich erneut der Wahl zum Bundestag.
Ich muss aber wissen, wen ich wähle!

...

Von: Fvrtsevrq Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Die Pläne für eine Lebensleistungsrente konnten nun erst zum Ende der Wahlperiode fertiggestellt werden, da hierfür noch weitreichende Berechnungen und der Vergleich unterschiedlicher Modelle notwendig war. „Wer 40 Jahre versichert ist und auch privat vorgesorgt hat, soll einen Zuschuss zur Rente auf 850 € erhalten.“ Dies ist die Aussage aus unserem Wahlprogramm und ich hoffe, dass dies unverändert in einen Koalitionsvertrag aufgenommen und dann umgesetzt wird. (...)

# Frauen 19Apr2013

Sehr geehrter Herr Vogel,

wie ich hörte, stellen Sie sich erneut der Wahl zum Bundestag.
Ich muss aber wissen, wen ich wähle!

...

Von: Fvrtsevrq Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Zum Thema Wasserprivatisierung habe ich bereits in meiner Antwort vom 19. März Stellung genommen. (...)

# Verbraucherschutz 16März2013

Sehr geehrter Herr Vogel,

wie ich hörte, stellen Sie sich erneut der Wahl zum Bundestag.
Ich muss aber wissen, wen ich wähle!
...

Von: Fvrtsevrq Orre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Wir haben daher auf die Bundesregierung eingewirkt, bei den Verhandlungen für eine Konzessionsrichtlinie dem Vorschlag der EU-Kommission keine Abstimmungsmehrheit zu verschaffen oder zumindest darauf hinzuwirken, dass der Bereich der Wasserversorgung hiervon ausgenommen wird. Wir sehen die Bestrebungen, eine Ausschreibungspflicht einzuführen, als einen Verstoß gegen das Subsidiaritätsprinzip der Europäischen Union. (...)

Sehr geehrter Herr Vogel,

nun ist es Raus - die DBAG muß nach einem Urteil von Richtern in Köln , jede Menge Haltestellen verbessern....

Von: Wraf Züyyre

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Die Haltestellen müssen vorher von der Genehmigungsbehörde zugelassen werden. Weitergehende Vorschriften bestehen für den Fernbuslinienverkehr nicht. Ob ein Unternehmen Wartehallen und Überdachungen errichtet, liegt im jeweiligen eigenen wirtschaftlichen Interesse. (...)

# Soziales 5März2013

Guten Tag Herr Abgeordneter,

Sie haben am 28.02.2013 im Bundestag dagegen gestimmt, dass die Wasserversorgung nicht privatisiert werden...

Von: Jbystnat Uraavat

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Daher haben wir auf die Bundesregierung eingewirkt, bei den Verhandlungen für eine Konzessionsrichtlinie dem Vorschlag der EU-Kommission keine AbstimmungsmehrheAbstimmungsmehrheitder zumindest darauf hinzuwirken, dass der Bereich der Wasserversorgung hiervon ausgenommen bleibt. Wir sehen die Bestrebungen, eine Ausschreibungspflicht einzuführen, als einen Verstoß gegen das Subsidiaritätsprinzip der Europäischen Union. (...)

Sehr geehrter Herr Vogel,

hiermit würde ich Ihnen gerne eine Frage bezüglich der steigenden Spritpreise stellen.

In Frankreich...

Von: Oreaq Xhofpu

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Jedoch erfolgte die Senkung der Spritpreise in Frankreich lediglich befristet auf drei Monate. (...) Dies erreichen wir durch das Markttransparenzgesetz. (...)

# Soziales 17Nov2012

Die Abgeordneten im Bundestag haben die Möglichkeit das Grundgesetz auch wieder abändern, denn dem Wähler hat ja auch nicht die Möglichkeit von...

Von: Tüagre Genhgznaa

Antwort von Volkmar Vogel
CDU

(...) Ich selbst habe in der gesamten Zeit, bevor ich erstmals in den Deutschen Bundestag eingezogen bin, gearbeitet und auch entsprechend Rentenbeiträge geleistet. Mit der von mir bereits in der vorangegangenen Antwort erwähnten Neuregelung wurde die Altersentschädigung bereits abgesenkt. (...)

%
72 von insgesamt
72 Fragen beantwortet
20 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.