Volkmar Klein
CDU
Profil öffnen

Frage von Wbunaarf Xüua an Volkmar Klein bezüglich Internationales

# Internationales 09. Sep. 2013 - 00:25

Sehr geehrter Herr Klein,

Vor einigen Tagen schrieb Papst Franziskus an das russische Staatsoberhaupt, der Bezug nimmt auf den drohenden Miltärschlag der USA.

Er schrieb:
"Finden Sie einen Weg, den Konflikt zu lösen und legen sie das sinnlose Streben nach einer militärischen Lösung beiseite."

Als einen Abgeordneter der ´C´-Partei möchte ich Sie fragen:

1) Beeindruckt Sie die des Papstes Nein zum Krieg ?

2) Können Sie sich selbst vorstellen, auch im Parlament nach dem Gewissen abzustimmen - dann auch gegen die Fraktion ?

3) Wie stehen Sie zu der sogenannten Uneingeschränkten Bündnistreue zur USA, ist diese eigentlich ein Dogma, dem man sich zu beugen hat, gilt diese Treue auf ewig ?

mit freundlichem Gruss

Johannes Kühn

Von: Wbunaarf Xüua

Antwort von Volkmar Klein (CDU)

Sehr geehrter Herr Kühn,

Frieden ist längst nicht selbstverständlich, das lehrt uns unsere Geschichte oder der aktuelle Blick in viele Teile der Welt. Wir brauchen eine starke Bundeswehr, um unseren Frieden zu sichern. Entscheidend ist aber, möglichst viele Konflikte dieser Welt politisch zu lösen und auch uns betreffende Bedrohungen abzubauen. Deutschland leistet da einen großen Beitrag.

Der Bürgerkrieg in Syrien kann nicht militärisch gelöst werden, es wird auch weiterhin eine politische Regelung gefunden werden müssen. Allerdings darf Deutschland nicht ignorieren, dass Menschen durch Giftgas getötet wurden. Syrien darf nicht ohne Reaktion der internationalen Gesellschaft bleiben. Deutschland steht deshalb klar an der Seite derjenigen, die Konsequenzen für richtig halten.

Viele Grüße

Volkmar Klein