Jahrgang
1960
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 148: Siegen-Wittgenstein

Wahlkreisergebnis: 45,8 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 27
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Volkmar Klein

Geboren am 13. Januar 1960 in Siegen; evangelisch; verheiratet,
vier Kinder.

1979 bis 1986 Studium in Bonn. 1980 bis 1984
Abgeordnetenmitarbeiter im Deutschen Bundestag; 1986 Praktikum
bei einer Beratungsfirma in Australien; 1987 Trainee bei Rittal
GmbH & Co KG; 1988 bis 1989 Prokurist bei Exicom Europe GmbH;
1989 bis 2005 Wittgensteiner Kuranstalt GmbH & Co KG,
zeitweise Lehrbeauftragter Fachbereich 1 der Universität Siegen.

1983 bis 1989 Vorsitzender des Bezirksverbandes der Jungen Union
im Sauer-/Siegerland; seit 2001 Mitglied im CDU Landesvorstand;
seit 2003 CDU Kreisvorsitzender in Siegen-Wittgenstein; seit 2004
Landesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CDU in
NRW.

1984 bis 2005 Ratsmitglied in Burbach; 1992 bis 1996
Bürgermeister in Burbach; 1995 bis 2009 Abgeordneter im Landtag
von Nordrhein- Westfalen, hier 2000 bis 2005 Vorsitzender des
Haushalts- und Finanzausschusses, sowie haushalts- und
finanzpolitischer Sprecher der CDU Landtagsfraktion.

Mitglied des Bundestages seit 2009.

Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 27Juni2017

Hallo Herr Klein,

kurze Frage zum Thema Ehe für alle. Ja oder nein?

Mit freundlichen Grüßen
Jonas Klös

Von: Wbanf Xyöf

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Deshalb lehne ich den Gesetzentwurf nach meinem Verfassungsverständnis und aus christlicher Überzeugung ab. Ehe muss Ehe bleiben und auf die Verbindung von einer Frau und einem Mann begrenzt bleiben. (...)

# Soziales 29März2017

1. Sofortmaßnahmen zur Linderung der akuten wirtschaftlichen Notsituation der Berufsbetreuer/innen und der Betreuungsvereine

In einer...

Von: Hyevpu Xynnf

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Februar 2017 gesetzliche Formulierungsvorschläge beschlossen, mit denen die Vergütungssätze um 15 Prozent erhöht werden sollen. Die CDU/CSU Bundestagsfraktion ist der Meinung, dass eine Erhöhung der seit 2005 unveränderten Vergütungssätze notwendig ist, um erhebliche Qualitätseinbußen in der Betreuungspraxis zu vermeiden und auch in Zukunft die Attraktivität der Pflegearbeit zu erhöhen. Vor dem Hintergrund der Entwicklung unserer Bevölkerung und dem zunehmenden Pflegebedarf stehe ich dafür, dass Wertschätzung der körperlich und emotional fordernden Arbeit von Berufsbetreuern sowie von Pflegefachkräften besonders berücksichtigt werden soll. (...)

# Inneres und Justiz 27März2017

Sehr geehrter Herr Klein,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Der Vorschlag der Union ist 6 Monate Haft für Widerstandshandlung gegen...

Von: Xnefgra Uvrxznaa

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Deswegen wurde auf unser Drängen hin eine Strafverschärfung im Bundestag beschlossen. Hier geht es nicht um Angstmacher-Argumentation, sondern um ein klares Zeichen zum Schutz von Polizisten, die zunehmend Opfer von Straftaten werden. Aus der von Ihnen zitierten PKS 2015 (S. 32) geht deutlich hervor, dass die Zahl der Polizeivollzugsbeamten als Opfer von vollendeten Straftaten steigt. (...)

# Inneres und Justiz 13März2017

Sehr geehrter Herr Klein,

Ende diesen Monats sollen das Strafrecht verschärft werden und Gewalt gegen Polizeibeamte mit drakonischen...

Von: Xnefgra Uvrxznaa

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Da die Zahl der Angriffe auf Polizeibeamte steigt, ist die Union fest entschlossen, den Schutz für sie weiter auszubauen. Die Verschärfung des Strafrechts ist dabei eine Maßnahme, die auch für die haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Hilfsorganisationen, des Technischen Hilfswerks und des Zivil- und Katastrophenschutzes gilt. (...)

# Familie 13Sep2016

Sehr geehrter Herr Klein,

wie viele Kinder befinden sich in der Bundesrepublik Deutschland derzeit in Obhut bzw. werden nicht von einem...

Von: Zvpunry Fvrory

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) laut DeStatis gab es im Jahr 2015 77.645 Fälle von Inobhutnahme in Deutschland, davon 15.101 auf eigenen Wunsch und 62.544 wegen Gefährdung. Für 2016 gibt es von DeStatis noch keine Zahlen. (...)

# Familie 13Sep2016

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Klein!

Vom Deutschen Juristentag DJT liest man, das es dort Bestrebungen gibt, Partner Alleinerziehender...

Von: Fronfgvna Pbooraeöqre

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) die Beschlüsse des Deutsche Juristentages e.V. zum Familien- und Personensorgerecht sind lediglich Vorschläge eines eingetragenen Vereins. (...)

# Soziales 5Apr2016

Sehr geehrter Bundestagsabgeordneter,

werden Sie sich dafür einsetzen, dass es wieder eine gesamtsolidarische Rentenkasse gibt? Es ist mir...

Von: Zrynavr Ehocerpug

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Die Risiken und Bedürfnisse der einzelnen Versichertengemeinschaften sind in den unterschiedlichen Systemen bedarfsgerecht abgebildet und haben die Menschen zuverlässig vor Altersarmut geschützt. Es gibt für uns daher keinen Anlass, eine Gesamtrentenkasse einzuführen. (...)

Vergangene Woche machten Aussagen des Leiters der Generaldirektion Handel, Jean-Luc Demarty, klar, dass die Parlamente der EU-Mitgliedstaaten wohl...

Von: Urvam Uvrxznaa

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Die Rechtsförmlichkeitsüberprüfung des CETA-Textes durch die Kommission ist abgeschlossen. Das Ergebnis ist auch nicht geheim, sondern bereits seit dem 29. (...)

Seit mehr als zwei Jahren setzen Sie sich für die Konzernabkommen zwischen der
EU, den USA und Kanada ein: TTIP und CETA. Die Intransparenz...

Von: Zbevgm Becngm

Antwort von Volkmar Klein
CDU

Sehr geehrter Herr Orpatz,

1. Das Vorsorgeprinzip ist in den EU-Verträgen verankert. Daher ist die EU auch in den Verhandlungen zu TTIP...

Sehr geehrter Herr Klein

Friede sei mit Ihnen.

Liegen Ihnen Informationen vor, dass die saudische Regierung aufgrund der mangelnden...

Von: Fhygna Noh Fnqe

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Als Aufsichtsratsmitglied bin ich aber auch zur Verschwiegenheit verpflichtet, deshalb werde ich öffentlich keine Bewertung oder Kommentierung vornehmen. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordnete Klein,

meine Anfrage betrifft TTIP.

Mir ist Ihr Standpunkt pro-TTIP bekannt. Nun, nachdem die...

Von: Anguna Hpxrefsryq

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) Deswegen gab es für mich bisher keinerlei Bedenken hinsichtlich mangelnder Transparenz. Fakt ist, dass die TTIP-Verhandlungen bisher die transparentesten eines Freihandelsabkommens dieser Art sind. Profitieren werden vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleinerer, exportierender Firmen. (...)

Sehr geehrter Herr Klein,

Sie schrieben am 24.03.2015, dass der BND ganz wertvolle Arbeit verrichtet. Zählen Sie dazu auch, dass er...

Von: Urvam uvrxznaa

Antwort von Volkmar Klein
CDU

(...) es liegt in der Natur der Sache, dass über die Arbeit eines Nachrichtendienstes wenig in der Öffentlichkeit bekannt ist. (...) Gleichzeitig ändert sich natürlich nichts an der Legitimität des BND und der wichtigen Bedeutung seiner Arbeit für unser Land. (...)

%
41 von insgesamt
41 Fragen beantwortet
63 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mitglied

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH "Bonn/Eschborn" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen 22.10.2013–24.10.2017
kplan AG "Abensberg" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–24.10.2017
Heimatverein Alte Vogtei Burbach e.V. "Burbach" Vorsitzender Themen: Kultur 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung