Victor Perli

| Abgeordneter Niedersachsen 2008-2013
Jahrgang
1982
Berufliche Qualifikation
Studium der Sozialwissenschaften und Neueren Geschichte
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Parlament
Niedersachsen 2008-2013
Wahlkreisergebnis
5,8 %
Wahlkreis
Wolfenbüttel-Nord

Über Victor Perli

Geboren am 1. Februar 1982 in Bad Oeynhausen. Abitur im Jahr
2001 am Gymnasium im Schloss Wolfenbüttel. Studium der
Politikwissenschaften, Soziologie und Neueren Geschichte an der
Technischen Universität Braunschweig, 2006 Wechsel an die
Universität Potsdam.

Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und des
Fördererkreises demokratischer Volks- und Hochschulbildung e.V..

Mitglied der PDS, später der Partei DIE LINKE seit 2001,
zwischenzeitlich diverse Funktionen auf Kreis- und Landesebene.
Mitglied des Jugendverbandes Linksjugend (´solid) seit 2000,
Landessprecher von 2001 bis 2003, Bundessprecher von 2003 bis 2005
und von 2007 bis 2008.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 16. Wahlperiode
(seit 26. Februar 2008).

# Umwelt 19Jan2013

Sehr geehrter Herr Perli,

am vergangenen Donnerstag haben Sie an der Talksendung auf ndr.de über das Thema Umwelt teilgenommen.

Ich...

Von: Thorben Lüdemann

Antwort von Victor Perli (LINKE)

(...) Für eine sichere Lagerung von radioaktivem Müll in Sibirien gibt es keine Indizien. Deutschland sollte sich von der Verantwortung für den hierzulande produzierten radioaktiven Müll auch nicht freikaufen dürfen, zumal im Umgang mit Atommüll höchste Sicherheitsstandards gewahrt werden müssen. (...)

Sehr geehrter Herr Perli,

im Dezember 2011 haben wir vom Unterstützerkreis der Familie Salame/Siala Sie schon einmal um Ihre Unterstützung...

Von: Beate Uhlmann

Antwort von Victor Perli (LINKE)

(...) herzlichen Dank für Ihr Schreiben und für das Engagement zugunsten der Familie Salame/Siala. Ich habe mich schon vor meiner Wahl in den Niedersächsischen Landtag an mehreren Aktionen und Demonstrationen zugunsten einer Heimkehr von Gazale Salame beteiligt. Der Fall steht exemplarisch für einen die Menschenwürde missachtenden Umgang mit Flüchtlingen in Niedersachsen. (...)

Sehr geehrter Herr Perli,

mit Befremden musste ich zur Kenntnis nehmen, dass auch Sie die Mär von der schlechter bezahlten Frau in gleicher...

Von: Andreas Finke

Antwort von Victor Perli (LINKE)

(...) Ich betone erneut, dass Gleichstellungspolitik aus meiner Sicht den gleichen Zugang und die gleiche Teilhabe von Frauen und Männern an allen gesellschaftlichen Bereichen zum Ziel haben, vor Diskriminierung und Gewalt schützen und von einschränkenden Geschlechterrollen befreien muss. Das Ziel der LINKEN ist die Überwindung von strukturellen Diskriminierungen und Benachteiligungen. (...)

Sehr geehrter Herr Perli,

in Goslar ist eine Gleichstellungsbeauftragte abberufen worden, weil Sie sich für Frauen u n d Männer eingesetzt...

Von: Christoph Kulm

Antwort von Victor Perli (LINKE)

(...) Solange es in der Gesellschaft keine Gleichstellung der Geschlechter im oben definitierten Sinn gibt, ist es m.E. zweckdienlich die Position der Gleichstellungsbeauftragten in der Regel weiblich zu besetzen. Die realen Fakten legitimieren die Notwendigkeit spezieller Frauenförderung. (...)

# Soziales 24Mär2011

Guten Abend Herr Perli,
meine Frage an Sie lautet wie folgt:

Wie stehen Sie persönlich zu dem bedingungslosen Grundeinkommen?
...

Von: Wolfram Daschner

Antwort von Victor Perli (LINKE)

(...) herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Ich finde die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens interessant, weil sie die grundsätzliche Frage aufwirft, wie und unter welchen gesellschaftlichen Voraussetzungen es gelingen kann, soziale Sicherheit für jeden Menschen zu erreichen. Die provokante Vorstellung eines bedingungslos zur Verfügung stehenden Einkommens weckt bei vielen Menschen Interesse und leistet einen wichtigen Beitrag zur Debatte über soziale Gerechtigkeit und einen solidarischen Sozialstaat. (...)

Sehr geehrter Herr Perli,

mein Name ist Anna Wehrheim und ich bin Schülerin der 12 Klasse des Gymnasiums am Römerkastell in Alzey. Im...

Von: Anna Wehrheim

Antwort von Victor Perli (LINKE)

(...) Auf Landesebene müssen (wie auch auf der kommunalen Ebene) die Voraussetzungen für Bürgerbegehren und Volksentscheide vereinfacht werden. Der Aufwand zur Einleitung eines Bürgerbegehrens sollte möglichst gering und ohne juristischen Expertenrat möglich sein. Die Zahl der zu sammelnden Unterschriften sollte deutlich gesenkt werden. (...)

%
6 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.