Uwe Schmidt

| Abgeordneter Bundestag
Uwe Schmidt
Frage stellen
Jahrgang
1966
Wohnort
Bremerhaven
Berufliche Qualifikation
Hafenfacharbeiter
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 55: Bremen II - Bremerhaven

Wahlkreisergebnis: 34,0 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Bremen, Platz 2
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 16Jan2020

(...) Wenn die potentiellen Organ-/Gewebespender ihren Körper nicht verkaufen können und damit einem vorgeblichen Mangel an Spenderorganen- und Geweben nach den Regeln der sozialen Marktwirtschaft erfolgreich entgegen wirken könnten (Regelungen wie die Widerspruchslösung wären dann überflüssig), zumindest ihre Erben sollten bereits nach aktueller Gesetzeslage vom Erlös Ihres Erbes einen Anteil bekommen. (...)

Von: Envare Urogvat

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Ich hoffe, dass wir mehr und mehr Menschen dazu bekommen, Organspender zu werden. Deswegen habe ich im Deutschen Bundestag für die Widerspruchslösung gestimmt, welche leider keine Mehrheit gefunden hat. (...)

# Arbeit 15Jan2020

(...) Sehr geehrter Herr Schmidt, gibt es von Ihrer Seite Erkenntnisse über einen im Elektromobilitätsgesetz versteckten Mechanismus zur Verschleierung von Steuerhinterziehung oder Finanzverbrechen, wie in dem Artikel vom 7.12.19 des Nachrichtenportals Spiegel aufgezeigt? (Hier ein Link dazu: https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wie-die-bundesregierung-die-a...) (...)

Von: Qvex Unnpxr

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Der damit suggerierte Zusammenhang der Ergänzung des § 21a Absatz 1 Finanzverwaltungsgesetz (FVG) mit Cum/Ex-Fällen ist jedoch unzutreffend. (...) Die Änderungen stehen in keinem Zusammenhang mit Cum/Ex-Sachverhalten, deren Aufklärung das BMF mit allen ihm zu Gebote stehenden Mitteln unterstützt. (...)

(...) Sehen Sie sich als Politiker in der Schuld und Verpflichtung? (...)

Von: Trbet Svfpure

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Dennoch stimme ich Ihnen zu, Infektionen mit multiresistenten Erregern sind zweifelsfrei eine der größten Herausforderungen, vor der die Medizin heute steht, nicht nur bei Transplantationsoperationen. (...) Entscheidend ist auch die europäische und internationale Zusammenarbeit, denn gefährliche Erreger machen an Landesgrenzen ja nicht halt. (...)

# Soziales 23Okt2019

(...) Wenn ja: wie wollen Sie bzw. Ihre Partei die Ungerechtigkeit in der eigenverantwortlichen Altersvorsorge beseitigen? (...)

Von: Ervaubyq Ovegu

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Deshalb werden wir auch den BAV-Förderbetrag für eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei Geringverdienern (2.200 brutto / Monat) von maximal 144 Euro auf 288 Euro anheben. Gibt der Arbeitgeber etwas zur Betriebsrente seiner Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dazu, so bekommt er zukünftig mehr vom Staat erstattet als bisher. (...)

# Arbeit 25Sep2019

(...) Ist diese Entwicklung nicht auch für den Containerhafen in Bremerhaven richtungsweisend ? (...)

Von: Zvpunry Jerqr

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Die deutschen Seehäfen sind die zentralen Umschlagplätze und haben eine Schlüsselfunktion für die gesamte Volkswirtschaft. Als Drehscheiben kombinieren sie die einzelnen Verkehrsträger miteinander und verlagern im besten Fall mehr Verkehr von der Straße auf umweltfreundliche Verkehrsträger, insbesondere auf Schiene und Wasserstraßen. (...)

# Gesundheit 19Sep2019

(...) Sehr geehrter Herr Schmidt, zur geplanten Einführung der Masernimpfpflicht habe ich folgende Fragen an Sie: Droht mir und anderen Eltern der Entzug des Sorgerechtes, wenn wir unsere Kinder nicht, bzw. (...)

Von: Varf Tenßy

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Von einer Masernerkrankung sind besonders häufig Kinder in den ersten beiden Lebensjahren betroffen. Sie tragen auch ein erhöhtes Risiko dafür, dass eine Maserninfektion zu schwerwiegenden Komplikationen führt und müssen besonders häufig wegen einer Masern-Erkrankung stationär behandelt werden. (...)

Die Abschaffung der Rückkehrpflicht für Mietwagen ist im Gespräch. (...) Daher möchte ich Sie fragen, wie stehen Sie zur Aufhebung der Rückkehrpflicht für Mietwagen?

Von: Urvxr Orpxre

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...)

(...) mit der geplanten Reform des PbefG wird den bestehenden Taxibetrieben (26.000 Taxen, ca. 250.000 Arbeitsplätze) die Existenzgrundlage vollständig entzogen und den Fahrdiensten Tür und Tor geöffnet. (...)

Von: Zrgva Qrzvexnln

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...)

# Gesundheit 10Jan2019

(...) Taubenkot, auch in getrockneter Form, enthält eine Vielzahl gefährlicher Krankheitserreger! Nach einschlägigen Bestimmungen zur Arbeitssicherheit ist es erforderlich, zumindest Atemschutz zu tragen. Warum wird in Bremen bei der Auftragsvergabe zwar auf Tariftreue aber nicht auf die Einhaltung von ArbeitssicherheitsBestimmungen Wert gelegt? (...)

Von: Jreare Penzre

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Grundsätzlich gilt jedoch, Arbeitsschutzbestimmungen gelten für alle, egal ob das ausführende Unternehmen aus Bremen, Berlin oder aus dem Ausland kommt. Ihr pauschales Urteil „Hauptsache billig“ kann ich daher in dem Fall nicht teilen. (...)

(...) mit Fassungslosigkeit habe ich gerade gelesen, dass Sie auch für die Verlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration gestimmt haben. Das ist ein Skandal. (...)

Von: Ovetvg Qrgre

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Der Lebensmittelhandel achtet inzwischen erfreulicherweise selbst darauf, seine Lieferketten öffentlich zu machen. Etliche Anbieter des Lebensmittelhandels haben für sich das Ziel ausgesprochen, schnellstmöglich nur noch frisches Schweinfleisch zu vermarkten, das nicht von betäubungslos kastrierten Schweinen stammt. Auch darf man nicht allen Ferkelerzeugern unterstellen, dass sie den Tierschutz missachten. (...)

Warum haben Sie für eine Verlängerung der betäubungslosen Ferkel-Kastration gestimmt?

Von: Naqernf Crgrefra

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Der ehemalige Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt hat in den (bereits als Übergangsfrist vorgesehenen) letzten fünf Jahren versäumt, die Voraussetzungen für die im Tierschutzgesetz 2013 vorgegebene schmerzfreie Ferkelkastration zu schaffen. Nun musste der Bundestag die Initiative ergreifen, um eine Lösung in letzter Minute herbeizuführen. (...)

# Finanzen 12Nov2018

(...) Wer sind die Profiteure dieses Betrugs, wo ist die Namensliste, darf in so einem gigantischen Fall von organisierter Kriminalität das "Steuergeheimnis" noch eine Rolle spielen. (...)

Von: Jbystnat Grhore

Antwort von Uwe Schmidt
SPD

(...) Der Skandal um die betrügerischen Cum/Ex-Steuergestaltungen beschäftigt den Bundestag regelmäßig, erst am 7.11. haben wir in einer aktuellen Stunde dazu debattiert. (...)

%
18 von insgesamt
18 Fragen beantwortet
18 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
GHBV - Gesamthafenbetriebsverein im Lande Bremen e.V. Bremerhaven Betriebsratsvorsitzender und Gesamtbetriebsratsvorsitzender Themen: Arbeit und Beschäftigung, Verkehr 2017 Stufe 4 einmalig 15.000–30.000 € 15.000–30.000 €
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Bundesvorstand Berlin Mitglied der Bundestarifkommission Häfen Themen: Arbeit und Beschäftigung, Verkehr seit 24.10.2017
GHBV - Gesamthafenbetriebsverein im Lande Bremen e.V. Bremerhaven Betriebsratsvorsitzender und Gesamtbetriebsratsvorsitzender Themen: Arbeit und Beschäftigung, Verkehr 2018 Stufe 4 einmalig 15.000–30.000 € 15.000–30.000 €
GHBV - Gesamthafenbetriebsverein im Lande Bremen e.V. Bremerhaven Hafenarbeiter Themen: Verkehr 2019 Stufe 2 einmalig 3.500–7.000 € 3.500–7.000 €

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.