Uwe Beckmeyer

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
spdfraktion.de
Jahrgang
1949
Wohnort
Bremerhaven
Berufliche Qualifikation
Studium der Erziehungswissenschaften
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Liste
Landesliste Bremen, Platz 3
Parlament
Bundestag 2013-2017
Wahlkreisergebnis
44 %
Wahlkreis
Bremen II - Bremerhaven

Über Uwe Beckmeyer

Geboren am 26. März 1949 in Bremerhaven; evangelisch-lutherisch;
verheiratet; ein Kind.

1955 bis 1968 Schulbesuch in Bremerhaven; 1968 Abitur am
Wirtschaftsgymnasium; 1968 bis 1970 Studium der
Erziehungswissenschaften, erstes und zweites Staatsexamen.

1970 bis 1975 Schuldienst beim Magistrat der Stadt Bremerhaven
als Mathematik- und Physiklehrer; 1975 bis 1987 Abgeordneter der
Bremischen Bürgerschaft (Landtag); 1987 bis 1991 Senator für
Wirtschaft, Technologie und Außenhandel; 1991 bis 1995 Senator
für Häfen, Schifffahrt, Außenhandel, Wirtschaft und Technologie;
1995 bis 1999 Senator für Häfen, überregionalen Verkehr,
Außenhandel und Arbeit; 1999 bis 2002 Abgeordneter der Bremischen
Bürgerschaft (Landtag); seit 2002 Abgeordneter des Deutschen
Bundestages.

Vorsitzender der Deutsch-Isländischen Gesellschaft
Bremerhaven/Bremen e.V.;
Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, des
Ostasiatischen Vereins Bremen e.V., des Nautischen Vereins zu
Bremerhaven e.V., des Wirtschaftsrates Bremen-Nord, der Männer
vom Morgenstern e.V. und des Vereins zur Förderung der Hochschule
Bremerhaven e.V.

Seit 1969 Mitglied der SPD; 1977 bis 1987 Vorsitzender des
SPD-Unterbezirks Bremerhaven; von 2006 bis 2010
Landesvorsitzender der SPD Bremen; 1975 bis 1987 und 1999 bis
2002 Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft (Landtag); 1987 bis
1999 Mitglied des Senats der Freien Hansestadt Bremen; 1991 bis
1999 Mitglied des Bundesrates; Vorsitzender des Ausschusses für
Verkehr.

Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2002; seit 2011 Maritimer
Koordinator der SPD-Bundestagsfraktion;
seit 2010 Vorsitzender der SPD-Küstengang; von 2004 bis 2011
Vorsitzender der Arbeitsgruppe Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
(zuvor: Verkehr, Bau und Wohnungswesen) sowie verkehrspolitischer
Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion; von 2005 bis 2009 Mitglied
des Vorstandes der SPD-Bundestagsfraktion; seit Dezember 2013
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für
Wirtschaft und Energie.

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

es geht mir um die Autobahnprivatisierung.
Der Bundesrat hat eine Stellungnahme der Bundesregierung zu...

Von: Philipp Ponitka

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Von Anfang an hat die SPD eine Privatisierung der deutschen Autobahnen und Bundesstraßen ausgeschlossen. Schon innerhalb der Bundesregierung ist es der SPD gelungen, eine doppelte Privatisierungsschranke durchzusetzen. (...)

# Soziales 8Mär2017

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

auf die Frage von Herrn Ponitka antworten Sie:

"Die Nominierung von Martin Schulz zum...

Von: Thomas Schüller

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Wie Sie anhand des Beispiels der Managergehälter richtigerweise darstellen, sind aber weiterhin Maßnahmen nötig, um soziale Ungleichheiten zu überwinden. Heute übersteigt ein Vorstandsgehalt in börsennotierten Unternehmen im Schnitt mehr als das 50-fache des Durchschnittsverdiensts im Betrieb. (...)

7Mär2017

Sehr geehrter Herr Beckmeyer, vielen Dank für Ihre Antwort.

Sie versuchen jetzt mir und anderen Sand in die Augen zu streuen.

Fast...

Von: Philipp Ponitka

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Ich glaube nicht, dass ich den Inhalt des CETA-Abkommens umdeute, wenn ich einige Punkte hervorhebe, die aus meiner Sicht positiv sind. Dazu gehört die Stärkung der Arbeitnehmerrechte wie auch der Position des Arbeitsrechtes an sich. (...)

# Arbeit 21Feb2017

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

herzlichen Glückwunsch zur Ernennung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten der SPD.
Martin Schulz...

Von: Philipp Ponitka

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Die Nominierung von Martin Schulz zum sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten durch den SPD-Parteivorstand ist aus meiner Sicht eine gute und richtige Entscheidung, für die Partei, aber auch für den politischen Diskurs in der Öffentlichkeit. Das haben die vergangenen Wochen mehr als deutlich gezeigt. (...)

15Feb2017

Sehr geehrter Herr Beckmeyer, das Europaparlament hat vor kurzem CETA zugestimmt.

Mit diesem Abkommen drohen jedoch verehrende...

Von: Philipp Ponitka

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Zudem wurde durchgesetzt, dass vom Vorsorgeprinzip der Europäischen Union im Rahmen des CETA-Abkommens in keiner Weise abgewichen werden darf. Dies ist erstmalig im Rahmen eines Handelsabkommens ausdrücklich bekräftigt worden. (...)

19Jan2017

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort auf meine Frage vom 19.Dezember, mit der Sie zumindest einige...

Von: Michael Conrath

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) In Deutschland gibt es einen klaren gesetzlichen Rahmen für die Ausfuhr von Rüstungsgütern und Kriegswaffen. Die Bundesregierung legt dabei ein besonderes Augenmerk darauf, dass die Güter nicht für Menschenrechtsverletzungen missbraucht werden oder zur Verschärfung von Krisen beitragen. (...)

# Sicherheit 15Jan2017

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

vor kurzem hat die US Army in Bremerhaven Kriegsgerät für die Operation „Atlantic Resolve“ entladen.
...

Von: Philipp Ponitka

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) und 09. Juli 2016 verständigten sich die Partner auf ein umfassendes Maßnahmenpaket, in dessen Kern es um die Verstärkung der NATO-Präsenzen zur Rückversicherung der östlichen Bündnispartner geht. Diese hatten und haben berechtigte Sorgen um ihre Sicherheit, nach dem russischen Vorgehen in der Ukraine und der widerrechtlichen Annexion der Krim, mit der Russland gegen die fundamentalen Prinzipien der KSZE-Schlussakte, wie die Unverletzlichkeit der Grenzen und Achtung der territorialen Integrität der Teilnehmerstaaten, verstoßen hat. (...)

19Dez2016

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

am 10. November haben Sie erneut für den völkerrechtswidrigen Angriff Deutschlands auf Syrien bzw. dessen...

Von: Michael Conrath

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Deutschlands miliDeutschlands militärischer Beitragiten zivilen Ansatz eingebettet, mit dem eine Stabilisierung der vom IS befreiten Gebiete in Syrien und dem Irak angestrebt wird. Das übergeordnete Ziel bleibt dabei eine umfassende politische Friedenslösung für Syrien und eine dauerhafte politische und wirtschaftliche Stabilisierung des Irak. (...)

# Soziales 12Jul2016

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

vielen Dank auf Ihre Antwort auf meine Frage vom 30. Mai. Leider haben Sie nur sehr minimal und selektiv...

Von: Michael Conrath

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Das gegenwärtige Steueraufkommen der Länder aus der Erbschafts- und Schenkungssteuer bleibt mit den vorgesehenen Regelungen nicht nur erhalten, sondern wird ansteigen. Gleichzeitig werden mit dem geplanten Gesetz missbräuchliche Steuergestaltungen deutlich eingeschränkt. (...)

# Wirtschaft 7Jul2016

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

mit großer Sorge sehe ich der Abstimmung über die Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes entgegen. Die...

Von: Christian Gutsche

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Ein besonderes Anliegen der SPD-Bundestagsfraktion war es, dass Bürgerenergiegesellschaften eine faire Chance erhalten, bei den Ausschreibungen zum Zuge zu kommen. So können Bürgerenergiegesellschaften mit dem EEG 2016 an den Ausschreibungen unter erleichterten Bedingungen teilnehmen. (...)

# Soziales 30Mai2016

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

stimmt es, dass demnächst die Hartz 4 - Gesetze mit dem „Rechtsvereinfachungsgesetz“ drastisch verschärft...

Von: Michael Conrath

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) Junge Menschen bis 25 Jahre, die keinen Berufsabschluss haben, können künftig Arbeitslosengeld II beziehen, auch wenn sie eine Ausbildung aufnehmen – beispielsweise dann, wenn die Ausbildungsförderung nicht zum Leben reicht. Diese Regelung erleichtert es, junge Menschen in eine Ausbildung zu vermitteln, weil sie finanziell während der Ausbildungszeit nicht schlechter dastehen, als wenn sie weiter ausschließlich Arbeitslosengeld II beziehen würden. (...)

18Mai2016

Werter Herr Beckmeyer,
Sie haben mir freundlicher Weise ihre Beweggründe für ihre Ablehnung der Anträge der Fraktion der Grünen und der...

Von: alex becker

Antwort von Uwe Beckmeyer (SPD)

(...) In dieser Woche ist es der SPD-Bundestagsfraktion gelungen, endlich eine Einigung mit dem Koalitionspartner zum Verbot von Fracking zu erzielen. Dies ist ein großer Erfolg. (...)

%
28 von insgesamt
28 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht beteiligt
Dafür gestimmt
Dafür gestimmt
Dafür gestimmt
Dafür gestimmt
Nicht beteiligt