Jahrgang
1949
Wohnort
Bremerhaven
Berufliche Qualifikation
Senator a. D.
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 56: Bremen II - Bremerhaven

Wahlkreisergebnis: 38,7 %

Liste
Landesliste Bremen, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Uwe Beckmeyer

Geboren am 26. März 1949 in Bremerhaven;
evangelisch-lutherisch; verheiratet, ein Kind.

1955 bis 1968 Schulbesuch in Bremerhaven, 1968 Abitur am
Wirtschaftsgymnasium; 1968 bis 1970 Studium der
Erziehungswissenschaften, erstes und zweites Staatsexamen.

1970 bis 1975 Schuldienst beim Magistrat der Stadt Bremerhaven
als Mathematik- und Physiklehrer; 1975 bis 1987 Abgeordneter der
Bremischen Bürgerschaft (Landtag); 1987 bis 1991 Senator für
Wirtschaft, Technologie und Außenhandel; 1991 bis 1995 Senator
für Häfen, Schifffahrt, Außenhandel, Wirtschaft und Technologie;
1995 bis 1999 Senator für Häfen, überregionalen Verkehr,
Außenhandel und Arbeit; 1999 bis 2002 Abgeordneter der Bremischen
Bürgerschaft (Landtag); seit 2002 Abgeordneter des Deutschen
Bundestages.

Vorsitzender der Deutsch-Isländischen Gesellschaft
Bremerhaven/Bremen e.V.;

Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, des
Ostasiatischen Vereins Bremen e.V., des Nautischen Vereins zu
Bremerhaven e.V., des Wirtschaftsrates Bremen-Nord, der Männer vom
Morgenstern e.V. und des Vereins zur Förderung der Hochschule
Bremerhaven e.V.

Seit 1969 Mitglied der SPD; 1977 bis 1987 Vorsitzender des
SPD-Unterbezirks Bremerhaven, von 2006 bis 2010 Landesvorsitzender
der SPD Bremen; 1975 bis 1987 und 1999 bis 2002 Abgeordneter der
Bremischen Bürgerschaft (Landtag); 1987 bis 1999 Mitglied des
Senats der Freien Hansestadt Bremen; 1991 bis 1999 Mitglied des
Bundesrates, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr.

Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2002; seit 2011
Maritimer Koordinator der SPD-Bundestagsfraktion;

seit 2010 Vorsitzender der SPD-Küstengang; von 2004 bis 2011 Vorsitzender der Arbeitsgruppe
Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (zuvor: Verkehr, Bau und
Wohnungswesen) sowie verkehrspolitischer Sprecher der
SPD-Bundestagsfraktion; von 2005 bis 2009 Mitglied des Vorstandes
der SPD-Bundestagsfraktion.

Alle Fragen in der Übersicht

Lieber Uwe Beckmeyer,

Wie sehen Sie die Chancen, dass die Luftverkehrssteuer in Deutschland gekippt wird. Als Flugbegleiter, der nicht an...

Von: Zngguvnf Ynaxranh

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Jede Million weniger Fluggäste im Jahr kostet nach Einschätzung von Experten bis zu 1.000 Arbeitsplätze in Deutschland. Allein diese Zahl zeigt, dass eine Luftverkehrssteuer im nationalen Alleingang ganz klar Jobs in Deutschland gefährdet; denn allein in 2012 sind wegen der Luftverkehrssteuer rund fünf Millionen Passagiere weniger geflogen. Hinzu kommt der volkswirtschaftliche Schaden durch den Ausfall von Gewerbe-, Mehrwert- und anderen Steuern. (...)

Guten Tag,

meine Frage geht an Sie als Verkehrspolitiker in der SPD

Ein Tempolimit von innerörtlich ≤30 km/h wird schon länger auf...

Von: Gvyzna Xyhtr

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Der Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages führt heute eine Expertenanhörung zum Radverkehr durch, bei der wir neben anderen Fragen wie Helmpflicht, Bußgelder oder Promillegrenzen auch über Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit im Radverkehr diskutieren werden. (...)

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

im Politikunterricht der 11. Klasse des Ökumenischen Gymnasiums zu Bremen diskutieren wir gerade die...

Von: Zngf Fpunhregr

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Viel ist nach dem Rückzug von Christian Wulff und Karl-Theodor von und zu Guttenberg darüber diskutiert worden, welchen Anteil die Medien daran hatten. Viele kritisierten insbesondere die Berichterstattung der Bild-Zeitung, die so häufig wie kein anderes Medium insbesondere über den CSU-Politiker zu Guttenberg und seine Familie berichtet hatte, und sicherlich stimmt es, dass sich sein rasanter politischer Aufstieg auch seiner Medienkompetenz verdankte. Dieser medienkritischen Haltung steht die optimistischere Einschätzung gegenüber, dass die Medien erfolgreich dazu beigetragen haben, dass die Plagiatsaffäre ins Rollen kam. (...)

# Wirtschaft 12Okt2012

Sehr geehrter Herr Beckmeyer.

Die Bundesregierung verabschiedet sich gerade von der von ihr eingeleiteten Energiewende,was auch der Norden...

Von: Ervauneq Güzzry

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Was wir brauchen, ist ein „Masterplan Offshore“. Dabei geht es zum einen um die Frage der Finanzierung (siehe oben), den Ausbau der Zufahrten zu den Seehäfen oder Umschlaganlagen für die in der Regel sehr großen Offshore-Komponenten - etwa Rotorblätter oder Turmsegmente. (...)

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

als die SPD noch zusammen mit der CDU die Regierung stellte, hatten Sie mir auf eine Anfrage schriftlich...

Von: Hqb Raqevtxrvg

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Aufgrund der Finanzkrise wurde dieser Weg glücklicherweise nicht weiterverfolgt, und die SPD hat sich nach dem Regierungswechsel 2009 auch ganz klar dagegen ausgesprochen, den Weg einer Privatisierung der Bahn in der Zukunft fortzusetzen. (...)

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

ich beobachte zunehmend dass verkehrsunsichere Fahrräder im Straßenverkehr verwendet werden. Der Radverkehr...

Von: Avxynf Obyy

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Eine zentrale Voraussetzung ist neben einem entsprechenden Ausbau der Infrastruktur und dem Befolgen der Verkehrsregeln sicherlich auch die Sicherheit bei Fahrrädern, die Sie ansprechen. Dazu gibt es in der Straßenverkehrsordnung Vorschriften, etwa hinsichtlich der Beleuchtung von Fahrzeugen im Straßenverkehr. (...)

# Wirtschaft 7Juli2012

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

ich bin zutiefst besorgt, welch unvorstellbar grosse Risiken und Bürgschaftsverpflichtungen, von den sogen. "...

Von: Npuvz Qhobvf

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Im Gegensatz zu Ihnen verbinde ich wie die Mehrheit der SPD-Bundestagsfraktion mit der Einführung des Fiskalpaktes und dem dauerhaften europäischen Rettungsschirm ESM die Hoffnung, das von Ihnen befürchtete Auseinandertreiben der europäischen Völker zu verhindern. Wie von Deutschland gefordert, soll der Fiskalpakt mit dem ESM verknüpft werden; ESM-Hilfen sollen also nur die Euro-Länder erhalten, die auch den Fiskalpakt unterzeichnet haben, der unter anderem einen strikten Schuldenabbau und ein Defizitverfahren vorsieht, falls die Obergrenze bei der Neuverschuldung verletzt wird. (...)

Sehr geehrter Herr Beckmeyer,

in einer Pressemitteilung bzw. über Ihre Internetseite schrieben Sie am 18.04.2012 über die geplante Reform...

Von: Qnivq Olfgevpxl

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Bisher hat die Bundesregierung stets angekündigt, dass der 5. Bericht des BMVBS zur Reform der WSV erst im Juni oder Juli 2012 präsentiert werden kann, da zunächst die Ergebnisse verschiedener Gutachten und Untersuchungen abgewartet werden müssten. Informationen gab es bisher nur häppchenweise. (...)

Hallo Herr Beckmeyer.

Ich habe eine Frage zur Kostenübernahme von Arbeiten von Bundeswasserstraßen. Von einem Weserlotsen habe ich am...

Von: Ervauneq Güzzry

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Es ist richtig, dass der Bund laut Bundeswasserstraßengesetz für die Unterhaltung der Bundeswasserstraßen und den Betrieb der bundeseigenen Schifffahrtsanlagen zuständig ist. Allerdings können diese Aufgaben im Einzelfall Dritten zur Ausführung übertragen werden. (...)

# Soziales 10Nov2011

Sehr geehrter Herr Beckmeyer!

Erläuterung und Fragen:
1. Wird ein Beamter straffällig, wurde verurteilt und ihm wurden die...

Von: Wbnpuvz Yrrsznaa

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Gemäß §24 Abs.1 Satz 1 des Beamtenstatusgesetzes scheidet ein Beamter aus dem Dienst, wenn er in einem ordentlichen Gerichtverfahren zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr verurteilt wird. Diese Frist verkürzt sich gem. (...)

# Umwelt 1Nov2011

Sehr geehrter Herr Beckmeyer;

ich wohne in Bremerhaven, Elbestraße. Hier ist der Lärm der durchfahrenden Güterzüge extrem hoch. Bei offenem...

Von: Oreaq Svpugare

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) Hier ist insbesondere das Projekt „Leiser Güterwagen“ zu nennen, auf das Sie sich beziehen, mit dem 5.000 vorhandene Güterwagen auf lärmmindernde Bremstechnik umgerüstet werden sollen. Mit diesem Modellprojekt sollen gerade die Voraussetzungen für eine Umstellung in ganz Deutschland geschaffen werden. (...)

# Finanzen 26Okt2011

Sehr geehrter Herr Beckmeyer!

Herzllichen Dank für Ihre Antwort vom 18.10.

Nun ist genau das eingetreten, was auch Sie befürchtet...

Von: Puevfgbcu Ynha

Antwort von Uwe Beckmeyer
SPD

(...) In der Tat ist ein Schuldenschnitt - soweit ich als nicht ausgewiesener Finanzexperte dies beurteilen kann - ein wichtiges Instrument, um die Krise in den Griff zu bekommen. In dieser Woche haben sich die Staats- und Regierungschefs der 17 Euro-Staaten nach einem harten Verhandlungsmarathon in Brüssel auf ein Maßnahmenpaket zur Eindämmung der Schuldenkrise geeinigt. (...)

%
24 von insgesamt
24 Fragen beantwortet
13 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Seiten