Ute Vogt
SPD
Profil öffnen

Frage von Neahys Yrvqvt an Ute Vogt bezüglich Soziales

# Soziales 30. Okt. 2013 - 09:51

Guten Tag Frau Vogt,

im Zuge der Koalitionsverhandlungen wird, nach Presseberichten, darüber gesprochen die Rentenversicherung für andere "Leistungen" zu plündern, ein weiteres mal. Dies in Zeiten in der die Renten in den letzten 10 bis 13 Jahren weit über 20% reale Verluste zu verkraften hatten. Es scheint, dass die Politik eine verarmte ältere Gesellschaft einplanen. Eine Gesellschaftsschicht, die traditionell nicht aufmuckt. Meine Fragen: Wie stehen Sie dazu? Was tun Sie damit die Rentenversicherung in diesem Fall und in der Zukunft nicht für Fremdleistungen angegriffen wird?

mit freundlichen Grüße
Arnulf Leidig

Von: Neahys Yrvqvt

Antwort von Ute Vogt (SPD) 04. Nov. 2013 - 19:53
Dauer bis zur Antwort: 5 Tage 10 Stunden

Sehr geehrter Herr Leidig,

danke für Ihre Fragen.

Das Thema Rente wird in dieser Woche verhandelt. Die Verhinderung von Altersarmut gehört zu den Kernforderungen, die der SPD-Parteikonvent für die Koalitionsverhandlungen beschlossen hat. Für gesamtgesellschaftliche Aufgaben wollen wir eben nicht die Rentenkasse plündern, sondern vielmehr versicherungsfremde Leistungen aus Steuermitteln zu finanzieren. Unabhängig davon, was im Vorfeld der Verhandlungen in der Presse berichtet wird, ist derzeit allerdings nur eines sicher: Die Verhandlungen werden nicht einfach, denn die Vorstellungen von CDU/CSU und SPD liegen weit auseinander.

Herzliche Grüße

Ute Vogt