Ursula Winkelsett
REP
Profil öffnen

Frage von Fgrsna Xabyy an Ursula Winkelsett bezüglich EU-Erweiterung

# EU-Erweiterung 15. Mai. 2009 - 10:24

Sehr geehrte Frau Winkelsett,

was hat die großzügige Erweiterung der EU Deutschland bisher gebracht?

Von: Fgrsna Xabyy

Antwort von Ursula Winkelsett (REP) 18. Mai. 2009 - 14:25

Hallo Herr Knoll,
den Bürgern wird immer suggeriert, wie toll die Erweiterung der EU ist. Für die Wirtschaft und Exporte mag es eine gute Sache sein, Waren exportieren zu können und somit auch Arbeitsplätze im Umkehrschluß hier im Lande sichern. Gleichzeitig werden die Grenzen auch für Menschen und Dienstleistungen aus den neuen EU-Ländern geöffnet, die nach Deutschland kommen. D. h. im Umkehrschluß auch, dass z.B. Polen, Rumänen, Tschechen (um nur einige zu nennen) nach Deutschland kommen können, hier ihren Wohnsitz anmelden und Leistungen aus den deutschen Sozialgesetzen anmelden und erhalten. So ist mir persönlich ein Fall bekannt von einem Polen, der mit einer Ich-AG nach Niedersachsen gezogen ist, seine Dientleistungen zu Dumpingpreisen anbietet und für seine 3 Kinder in Deutschland Kindergeld bezieht, obwohl diese in Polen bei der Mutter wohnen. Das ist nur ein Beispiel von vielen. Diese Osterweiterung kostet Mrd. EUR, die selbstverständlich von allen Steuerzahlern aufgebracht werden müssen. Es ist deshalb - und aus vielen anderen Gründen - für Deutschland nicht vorteilhaft, wenn die EU durch Länder erweitert wird, die von vornherein wenig in die EU einbringen, aber viel aus ihr herausziehen. Das Ungleichgewicht der Wirtschaftsleistungen hat u.a. auch dazu geführt, dass viele Firmen von Deutschland in die neuen EU-Länder gezogen sind um hier Subventionen durch die EU zu erhalten und gleichzeitig weniger Steuern zahlen zu müssen.

Nein, zur Osterweiterung der EU. Nein zum Beitritt der Türkei in die EU. NEIN zu dieser EU.

Freundliche Grüße
Uschi Winkelsett